Auto Europe

  • DEUTSCHLAND
  • Kontaktieren Sie unsere Mietwagen-Spezialisten

    GÜNSTIGE AUTOVERMIETUNG IN BARCELONA

    Mietwagen weltweit
    Alamo Rental Car
    Avis Car Rental
    Budget Rental Car
    Dollar Car Rental
    Europcar
    Hertz
    National Car Rental
    Sixt Rent a Car
    Mietwagen weltweit
    Warum mit Auto Europe buchen?
    • Autovermietungen vergleichen, um den günstigsten Preis zu erhalten
    • Kostenlose Stornierung bis 48 h vor Abholung
    • Keine Kreditkartengebühren
    • Mo-Sa Kundendienst Support
    • 24 000 Annahme-Standorte weltweit

    Mietwagen in Barcelona - Jetzt buchen und sparen

    Um diese wunderbare Stadt und die Umgebung bequem und unabhängig zu erkunden ist ein Mietwagen in Barcelona, der Hauptstadt Kataloniens, ideal. Seit der Gründung im Jahre 1954 hat Auto Europe vieles erreicht: Heute bieten wir Ihnen Mietwagen an über 24.000 Stationen in 180 Ländern. Natürlich auch Mietwagen in Spanien. Mit uns genießen Sie höchste Flexibilität: Egal ob Sie einen Mietwagen am Flughafen Barcelona anmieten, an diversen Bahnhöfen oder an einer der zahlreichen Stadtstationen. Sie können Ihren Mietwagen in Barcelona an zahlreichen Stationen entgegennehmen!

    Mit einer Bevölkerung von 1,6 Millionen Einwohnern innerhalb der Stadtgrenzen, erstreckt sich Barcelonas städtische Fläche auf zahlreiche benachbarte Gemeinden in der Provinz Barcelona und ist im Gesamtbild Heimat von rund 4,7 Millionen Menschen. Dies macht die Stadt zum sechstgrößten Stadtgebiet in der Europäischen Union nach Paris, London, Madrid, dem Ruhrgebiet und Mailand. Es ist die größte Metropole am Mittelmeer, an der Küste zwischen den Mündungen der Flüsse Llobregat und Besòs gelegen und im Westen von der Gebirgskette Serra de Collserola begrenzt, deren höchster Gipfel 512 Meter hoch ist. Um sich über einige Erfahrungen unserer Kunden zu Mietwagen in Barcelona schlau zu machen, besuchen Sie gerne unsere Seite über Erfahrungsberichte zu Mietwagen in Barcelona.

    Wie ist die Verkehrslage in Barcelona?

    Spanische Autofahrer sind für ihren doch recht aggressiven Fahrstil bekannt, in Barcelona ist dies normalerweise nicht so extrem wie in anderen spanischen Städten (wie z.B. Madrid). In Barcelona ein Auto zu mieten ist deshalb immer noch die beste Möglichkeit, Spaniens zweitgrößte Stadt in all ihrer Schönheit kennenzulernen. Trotzdem empfehlen wir Ihnen eine defensive Fahrweise: Halten Sie immer genügend Abstand zum Vordermann, fahren Sie besonders in unbekannten Gegenden langsam.

    Mit den eher engen Straßen und limitierten Parkmöglichkeiten kann es für Autofahrer anstrengend werden in der Gegend Barrio Gótico unterwegs zu sein. Sollten Sie einen Besuch in Erwägung ziehen, raten wir Ihnen außerhalb zu parken und zu Fuß weiter zu gehen.

    Innerorts beträgt die Höchstgeschwindigkeit für Autos und Motorräder 50 km/h, auf Landstraßen 90 km/h, auf Schnellstraßen 100 km h und auf Autobahnen 120 km/h. Wohnmobile oder Anhänger mit bis zu 0,75 Tonnen können auf Landstraßen mit einer Geschwindigkeitsbegrenzung bis zu 80 km/h fahren, auf Straßen außerhalb der Stadt mit bis zu 70 km/h und auf Autobahnen 90 km/h. Wohnmobile oder Anhänger mit mehr als 0,75 Tonnen können mit bis zu 80 km/h auf der Autobahn fahren. Wohnmobile mit bis zu 3,5 Tonnen dürfen auf Landstraßen 80 km/h, auf Schnellstraßen 90 km/h und auf Autobahnen 100 km/h fahren. Wohnmobile mit mehr als 3,5 Tonnen dürfen auf Landstraßen 80 km/h und auf Autobahnen 90 km/h fahren. Die zulässige Grenze für Alkohol im Blut beträgt 0,5 Promille. Für Fahrer, deren Führerschein weniger als 2 Jahre alt ist, sind es 0,3 Promille.

    Wo kann ich meinen Mietwagen in Barcelona parken?

    Parken ist in Barcelona normalerweise kostenpflichtig. Dazu gibt es Parkuhren/Parkautomaten entlang der Straßen, an denen Sie bezahlen können. Legen Sie hierzu Ihr Ticket gut sichtbar auf das Armaturenbrett. Parkflächen sind für gewöhnlich mit einer blauen Markierung versehen. Die maximale Parkdauer beträgt normalerweise zwei Stunden.

    Oft ist es eine sichere und billigere Alternative Ihren Mietwagen in Barcelona auf einem Parkplatz abzustellen. Es gibt ein paar kostenfreie Parkplätze in der Stadt, z.B. in der Nähe des Vall d'Hebron, der Zona Universitaria U-Bahnstationen.

    Parkhäuser sind allerdings sicherer. Die Preise variieren je nach Entfernung zur Stadt: Je näher gelegen, desto teurer werden die Gebühren für entsprechende Parkhaus.

    Falsches Parken sollte unter allen Umständen vermieden werden. Gelbe Streifen am Straßenrand sollten auf keinen Fall zum Parken Ihres Autos befahren werden. In Barcelona werden die Autos schnell abgeschleppt. An dem Platz, an dem Ihr Auto stand, wird ein Aufkleber auf der Straße mit der Position, wo Ihr Auto festgehalten wird, hinterlegt.

    Flughafen Barcelona

    Der Flughafen Barcelona gehört, gemessen an der Passagierzahl, zu den 40 größten Flughäfen der Welt. Im Jahr 2016 hat er mehr als 44 Millionen Passagiere bedient. Die Erwartungen sind ein Anstieg auf bis zu 55 Millionen Passagiere in den kommenden Jahren.

    Der Flughafen besitzt zwei Terminals - T1, welches 2009 fertiggestellt wurde, ist das Hauptterminal. Das ältere T2-Terminal fertigt aktuell weniger Passagiere ab. Die meisten Flüge werden durch Billigfluggesellschaften angeboten.

    Offizieller Name: Barcelona El Prat Airport (BCN)
    Adresse: Carretera del Prat de Llobregat, 08820 El Prat de Llobregat, Barcelona
    Website: Barcelona - El Prat Airport
    Telefonnummer: +34 902 40 47 04
    Touristeninformation: Es gibt zwei Touristeninformationen im Flughafen: Eine in Terminal 1 und eine in Terminal 2B. Beide sind das ganze Jahr über täglich von 08:00 Uhr - 20:30 Uhr geöffnet, mit Ausnahme vom 25. Dezember und dem 1. Januar.
    Über die Nummern +34 93 378 8175 (T1) und +34 93 378 8149 (T2B) können Sie diese telefonisch kontaktieren.

    Bahnhöfe

    Estación de Sants
    Der Barcelona Bahnhof-Sants ist der Hauptbahnhof Barcelonas und dient als Hauptknotenpunkt des innerstädtischen und internationalen Zugverkehrs.
    Neben regionalen Zügen fahren hier auch die AVE's - die spanischen Hochgeschwindigkeitszüge - ab. Nach Madrid gelangen Sie mit einem dieser Züge in etwa zwei Stunden. Zusätzlich finden Sie hier auch Verbindungen in diverse Vororte oder in Barcelonas U-Bahnnetz.

    Passeig de Gràcia
    Diese Station ist zentraler gelegen als der Hauptbahnhof. Von hier aus erreichen Sie andere spanische Städte wie Reus oder Valencia. Auch dieser Bahnhof ist mit dem U-Bahnnetz Barcelonas verbunden.

    Was kann ich in Barcelona unternehmen?

    Barcelona hat eine der einzigartigen und inspirierendsten Architekturen der Welt, daher ist eine Tour durch die Parks, Museen und Kirchen der Stadt ein Muss. Beginnen Sie Ihre Urlaubstage mit einer Tour durch die architektonische Bauten des Antoni Gaudí, darunter Casa Batlló, La Sagrada Familia und Parc Güell. Gönnen Sie sich ein Mittagessen auf dem belebten Boqueria-Markt, entspannen Sie am Strand von La Barceloneta mit einem kühlen Cerveza (Bier) in der Hand und genießen Sie die malerische Aussicht auf das Mittelmeer. Nach einer kurzen Siesta können Sie das Nachtleben in Las Ramblas oder im Gotischen Viertel erleben. Und wenn Sie ein Fußballfan sind, können Sie nicht abreisen ohne Barcelona einen Besuch des Hauptsitzes des FC Barcelona, Camp Nou Stadion, abzustatten.

    • La Sagrada Familia: Ganz oben auf der Liste der Top Ten Touristenattraktionen in Barcelona steht die, von Antoni Gaudi entworfene, fabelhafte, noch unvollendete Kirche der Sagrada Familia. Diese einzigartige Konstruktion ist Barcelonas berühmteste und meistbesuchte Touristenattraktion. Es wird auf Bewertungsportalen als eine der Top-Attraktionen der Welt angesehen und begeistert jährlich 3 Millionen Besucher. Dan Browns Roman Origin spielt unter anderem an diesem Ort.
    • Font Mágica Brunnen: Der magische Brunnen ist ein "Must-see" der Barcelona Attraktionen. Erleben Sie die wirklich magische Show von Wasser, Licht und Musik. Der Brunnen Font Magica wurde 1929 als eine der Hauptattraktionen für die Weltausstellung in Barcelona gebaut und gilt auch heute noch, mit geschätzten 2,5 Millionen Besuchern jährlich, als einer der beliebtesten Orte in Barcelona. Im Winter finden die Wasser- und Lichtshows ausschließlich Freitag- und Samstagabend statt, im Sommer hingegen abends von Donnerstag bis Sonntag. Der Eintritt ist das ganze Jahr über frei.
    • Fußballstadion Camp Nou: Tauchen Sie in die Atmosphäre eines Live-Fußballspiels in Barcelona ein. Nehmen Sie Platz im Camp Nou des FC Barcelona, einem spektakulären Stadion mit dem Titel des größten Europas, und sehen Sie sich das vermutlich beste Team der Welt  - den FC Barcelona - an. Erleben Sie fantastische Fußarbeit und weiche Tackles und spüren Sie, wie die Spannung steigt, während die Spieler den Ball in das Netz schmettern. Kein Fußballfan darf diese Attraktion verpassen.
    • Palau Guell: Der Park ist definitiv einen Besuch wert - buchen Sie eine Audiotour, damit Sie einen Teil des Hintergrunds und der Geschichte für den Park erhalten. Der Baustil ist außergewöhnlich, aber der freie Teil des Parks bietet einen wunderbaren Blick auf Barcelona.
    • El Born: Ein großartiger Ort, um die Architektur zu bewundern und einen Halt für Tapas und ein Caña (Bier vom Fass), Clarita (Bier mit Limonade) oder sogar Sangria zu machen. Kleine Straßen, einige Einkaufsmöglichkeiten und viele interessante Dinge, die immer einen Besuch wert sind, darunter unter anderem das Picasso-Museum.

    Die besten Tagestrips mit meinem Mietwagen in Barcelona

    Barcelona ist ein idealer Ausgangspunkt, um die Umgebung zu erkunden, mit effizienten öffentlichen Verkehrsmitteln und einem endlosen Angebot an Touren und Tourismusagenturen. Nachdem Sie Ihr Fahrzeug an einer Autovermietung in Barcelona entgegen genommen haben, haben Sie nur noch die Qual der Wahl und müssen sich entscheiden, wohin Sie reisen möchten und was Sie erkunden wollen.

    Pals

    Dieses winzige mittelalterliche Dorf im Landesinneren der Costa Brava ist eines der größten Reiseerlebnisse in Katalonien. Ein Spaziergang durch die Straßen von Pals ist buchstäblich eine Reise in die Vergangenheit und ein großartiger Ort zum Entspannen.

    Sitges

    Die böhmische Stadt Sitges ist ein beliebtes Ausflugsziel für Einheimische und Reisende in Barcelona. Es ist vollgepackt mit Cafés, Bars und Restaurants, die sich in den verwinkelten Gassen befinden sowie einer wunderschönen Promenade direkt Mittelmeer.

    Girona/Gerona

    Umgeben von den Pyrenäen und der Costa Brava liegt Girona inmitten zahlreicher Naturwunder. Das jüdische Viertel in Girona ist eines der ältesten und am besten erhaltenen Europas. Wenn Sie durch diese Straßen spazieren, entdecken Sie kleine Gassen, Gärten und tolle Aussichtspunkte, die die Stadt in den alten Mauern überragen. Jede Sekunden werden sie eine neue Fotogelegenheit entdecken. Dies ist einer jener Orte, an denen Sie Ihre Kamera nicht aus den Händen legen werden.

    Stadtgeschichte und geographische Informationen

    Der Ursprung der ersten Ansiedlungen des heutigen Barcelona ist unklar. Es wurden Ruinen einer frühen Siedlung gefunden, darunter verschiedene Gräber und Behausungen aus vor 5000 v. Chr. Die Gründung von Barcelona ist Gegenstand zweier verschiedener Legenden. Der erste schreibt die Gründung der Stadt dem mythologischen Herkules zu. Die zweite Legende schreibt die Gründung der Stadt direkt dem historischen karthagischen General, Hamilcar Barca, Vater von Hannibal, zu, der die Stadt Barcino nach seiner Familie im 3. Jahrhundert v. Chr. benannte, aber es gibt keine historischen oder sprachlichen Beweise dafür.

    Während des spanischen Bürgerkrieges waren die Stadt und Katalonien insbesondere republikanisch. Viele Unternehmen und öffentliche Dienste wurden von den CNT- und UGT-Gewerkschaften "kollektiviert". Als die Macht der republikanischen Regierung und der Generalitat zurückging, stand ein großer Teil der Stadt unter der Kontrolle von anarchistischen Gruppen. Die Anarchisten verloren nach den Straßenkämpfen der Maikriege in Barcelona die Kontrolle über die Stadt an ihre eigenen Verbündeten, die Kommunisten und offiziellen Regierungstruppen. Der Fall der Stadt am 26. Januar 1939 verursachte einen Massenexodus von Zivilisten, die an die französische Grenze flohen. Der Widerstand von Barcelona gegen Francos Staatsstreich sollte nach der Niederlage der republikanischen Regierung nachhaltige Auswirkungen haben. Die autonomen Institutionen Kataloniens wurden abgeschafft, und die Verwendung der katalanischen Sprache im öffentlichen Leben wurde unterdrückt. Barcelona blieb die zweitgrößte Stadt in Spanien, im Herzen einer Region, die trotz der Verwüstung des Bürgerkrieges relativ industrialisiert und wohlhabend war. Das Ergebnis war eine großangelegte Einwanderung aus ärmeren Regionen Spaniens (insbesondere Andalusien, Murcia und Galizien), was wiederum zu einer raschen Urbanisierung führte.

    1992 war Barcelona Austragungsort der Olympischen Sommerspiele. Den Nachwirkungen dieses Vorfalles wird zugeschrieben, dass sie große Veränderungen in der bis dahin größtenteils industriellen Stadt bewirkt haben. Im Zuge der Vorbereitungen für die Spiele wurden Industriegebäude entlang der Küste abgerissen und mehr als drei Kilometer Strand angelegt. Der Neubau erhöhte die Straßenkapazität der Stadt um 17 %, die Kanalisationskapazität um 27 % und die Anzahl neuer Grünflächen und Strände um 78 %. Zwischen 1990 und 2004 verdoppelte sich die Anzahl der Hotelzimmer in der Stadt. Vielleicht noch wichtiger ist, dass die Außenwahrnehmung der Stadt verändert wurde und 2012 Barcelona zum 12. beliebtesten Stadtziel der Welt und zum 5. Platz unter den europäischen Städten wurde.

    Der Tod von Franco 1975 brachte eine Zeit der Demokratisierung in ganz Spanien mit sich. Der Druck auf Veränderung war besonders stark in Barcelona, das (mit einiger Berechtigung) annahm, dass es während fast 40 Jahren Francoismus für seine Unterstützung der republikanischen Regierung bestraft worden war. Massive, aber friedliche Demonstrationen fanden am 11. September 1977 statt, als sich über eine Million Menschen in den Straßen von Barcelona versammelten, um die Wiederherstellung der katalanischen Autonomie zu fordern. Weniger als einen Monat später wurde diese gewährt.

    Die Entwicklung von Barcelona wurde durch zwei Ereignisse im Jahr 1986 gefördert: den Beitritt Spaniens zur Europäischen Gemeinschaft und insbesondere Barcelonas Ernennung als Gastgeber der Olympischen Sommerspiele 1992. Der Prozess der Stadterneuerung war schnell und wurde von einem stark gestiegenen internationalen Ansehen der Stadt als Reiseziel begleitet. Die gestiegenen Wohnungskosten haben in den letzten beiden Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts zu einem leichten Rückgang (-16, 6 %) in der Bevölkerung geführt, da viele Familien in die Vororte ziehen. Dieser Rückgang wurde seit 2001 rückgängig gemacht, da eine neue Einwanderungswelle (insbesondere aus Lateinamerika und Marokko) stattfand.

    Barcelona liegt im Nordosten Spaniens, in Katalonien. Direkt am Mittelmeer gelegen, herrscht hier das ganze Jahr über ein mildes Klima. Die Winter sind mild und feucht mit Temperaturen zwischen 8 und 17 Grad, äußerst selten sinkt das Thermometer unter 0. Mit Temperaturen zwischen 25 und 28 Grad sind die Sommer heiß und trocken. Wir empfehlen eine ausreichende Menge Sonnenschutz, da die Sonne hier sehr intensiv sein kann. Steigen Sie in Ihren Mietwagen und in ca. 6 Stunden erreichen Sie die wunderschöne Stadt Malaga im Süden von Spanien.

    Mobilität in Barcelona

    Barcelona bietet ein großes und effizientes U-Bahnnetz, welches sich fast durch die gesamte Stadt zieht. Die U-Bahn fährt montags bis donnerstags sowie sonntags von 05:00 Uhr - 00:00 Uhr, an Freitagen von 05:00 Uhr - 02:00 Uhr und an Samstagen sogar 24 Stunden durchgängig!

    Die Fahrkartenautomaten zeigen normalerweise auch englische Informationen, die Durchsagen der U-Bahn sind allerdings ausschließlich auf Katalanisch.

    Ein Touristenbus (Barcelona Bus Turístic) fährt Sie zu allen Sehenswürdigkeiten der Stadt während Sie zu jedem Wahrzeichen passende Informationen per Audiokommentar erhalten. Entweder machen Sie eine komplette Tour von Anfang bis Ende oder Sie steigen an einem Besichtigungsziel Ihrer Wahl aus und steigen dann erst später wieder in den nächsten Bus ein. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, mit dem Zug vom Bahnhof Sants aus in weitere Städte Spaniens oder sogar ins Ausland zu reisen.

    Kann ich ein Wohnmobil in Barcelona mieten?

    Bei Auto Europe haben Sie jetzt auch die Möglichkeit, Ihr Traum-Modell aus einer großen Flotte verfügbarer Wohnmobile auszuwählen. Mieten Sie ein Wohnmobil in Barcelona und erleben Sie einen ereignisreichen Urlaub ohne dabei auf den gewohnten Komfort verzichten zu müssen.

    Nützliche Links

    Touristeninformation Barcelona