Auto Europe

  • DEUTSCHLAND
  • Kontaktieren Sie unsere Mietwagen-Spezialisten

    GÜNSTIGE AUTOVERMIETUNG IN MURCIA

    Mietwagen weltweit
    Alamo Rental Car
    Avis Car Rental
    Budget Rental Car
    Dollar Car Rental
    Europcar
    Hertz
    National Car Rental
    Sixt Rent a Car
    Mietwagen weltweit
    Warum mit Auto Europe buchen?
    • Autovermietungen vergleichen, um den günstigsten Preis zu erhalten
    • Kostenlose Stornierung bis 48 h vor Abholung
    • Keine Kreditkartengebühren
    • Mo-Sa Kundendienst Support
    • 24 000 Annahme-Standorte weltweit

    Mietwagen in Murcia zum günstigen Preis

    Ursprünglich eine kleine provinzielle Stadt im Süden Spaniens ohne große Bedeutung ist Murcia heute ein wichtiger Produzent von landwirtschaftlichen Produkten und außerdem ein beliebtes Reiseziel. Die Stadt ist wahrlich eine Stadt der Kontraste: Sie liegt in einer Halbwüste und lebt dennoch von ihren üppigen Obstbäumen, neben barocken und mittelalterlichen Bauwerken ragen moderne Gebäude. Daher überlegen Sie nicht lange und starten Sie Ihre Planung für Ihre nächste Reise ins wunderschöne und abwechslungsreiche Murcia!

    Auto Europe ist ein renommierter Mietwagen-Vermittler, der mit zahlreichen internationalen sowie lokalen Autovermietern weltweit zusammenarbeitet, um Ihnen die günstigsten Preise und beste Konditionen anbieten zu können. Wählen Sie Auto Europe für Ihren nächsten Urlaub im sonnigen Murcia und genießen Sie eine sorgen- und problemlose Zeit in Spanien!

    Wie ist die Verkehrslage in Murcia?

    Das Verkehrsaufkommen in der Stadt ist relativ gemäßigt. Nur im Sommer reisen viele Touristen nach Murcia, vor allem Tagesausflügler aus den nahegelegenen Touristenorten an der Costa Blanca. Dadurch können die Straßen rund ums Stadtzentrum überfüllt sein und auch zu Stau führen. Um nicht mit Ihrem Mietwagen in Murcia im Stau stehen zu müssen, sollten Sie während der Hauptverkehrszeiten das Stadtzentrum vermeiden.

    Die Stadt Murcia ist an viele Autobahnen, den sogenannten Autovías, angebunden. Es gibt auch Autopistas de peaje (kurz: AP), die ebenfalls Autobahnen sind. Der Unterschied ist, Autovías sind staatlich geführt und daher meist kostenfrei. Autopistas sind privat betrieben und daher meist mautpflichtig. Um Murcia liegen vier Autovías, nämlich die A-7 von Cadiz bis Tarragona, die A-30 von Albacete bis Cartagena, die A-33 von Blanca bis Fuente la Higuera und die A-91 von Vélez Rubio bis Puerto Lumbreras. Damit sind Sie schnell in anderen interessanten Städten in der Region Murcia.

    Für mehr Informationen zum Verkehr in Spanien lesen Sie bitte unsere Fahrerinformation zu Spanien.

    Wo kann ich meinen Mietwagen in Murcia parken?

    Das Parken in der Stadt ist schwierig, da Parkplätze rar sind, obwohl es mehr als 6.000 Parkplätze in der Stadt gibt, und die Suche sich sehr langwierig und nervenaufreibend gestalten kann. Daher ist es ratsam in einen der mehr als ein Dutzend Parkhäuser oder Tiefgaragen zu parken, wenn Sie ein Auto in Murcia mieten. Diese Parkhäuser bzw. Tiefgaragen sind zumeist täglich rund um die Uhr geöffnet und kosten ungefähr zwischen 1,80 bis 2,50 Euro je angefangener Stunde mit einem täglichen Maximum von 18,00 bis 23,50 Euro. Die Preise variieren je nach Standort. Wenn Sie die historische Altstadt besichtigen wollen, eignet sich die Tiefgarage "Glorieta de España" an der gleichnamigen Parkanlage in der Nähe des Rathauses. Es ist täglich 24 Stunden geöffnet und kann bar oder mit Karte bezahlt werden. Am Straßenrand selbst kann natürlich auch geparkt werden (wenn es dementsprechend ausgeschildert/gekennzeichnet ist), doch das Parken in diesen Zonen ist gebührenpflichtig und zeitlich beschränkt. Es darf nicht mehr als 2,5 Stunden geparkt werden, ansonsten droht ein Bußgeld. Im Monat Juli ist das Parken am Samstag jedoch kostenlos sowie jeden Tag kostenfrei im August. Zu beachten ist: Ist die Bordsteinkante oder die Fläche gelb markiert, dann bedeutet dies absolutes Halteverbot. Wenn Sie sich jedoch den Stress der Parkplatzsuche und dem Fahren in der Altstadt vermeiden, können Sie einen der Park & Ride-Anlagen außerhalb der Innenstadt verwenden. Oftmals sind diese kostenlos und Sie können problemlos und einfach mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ins Stadtzentrum fahren.

    Flughafen Murcia

    Der Flughafen Murcia ist der neue Flughafen der Region Murcia, der Anfang 2019 eröffnet wurde. Der Vorgänger Flughafen Murcia-San Javier wird seitdem nur noch für militärische Zwecke genutzt und ist nicht mehr für die zivile Gesellschaft zugänglich. Der neue Flughafen Murcia befindet sich etwa 30 km südlich der Stadt Murcia.

    Offizieller Name: Región de Murcia International Airport; auch als Murcia-Corvera-Airport bezeichnet
    Adresse: Avenida de España 101, Valladolises y Lo Jurado, 30154 Murcia
    Offizielle Webseite: www.corveraairporttravel.com
    Telefon: (+34) 91 321 10 00
    Email: mjvinformacion@aena.es

    Was kann ich in Murcia unternehmen?

    In Murcia gibt es vieles zu entdecken - vor allem im historischen Stadtzentrum sind viele Bauwerke sehenswert. Doch ist Murcia auch eine Museenstadt mit vielen interessanten und aufschlussreichen Museen, die es zu erkunden gilt. Hier ist eine kleine Auswahl an Sehenswürdigkeiten, die Sie bei Ihrem nächsten Trip nach Murcia nicht auslassen sollten:

    • Kathedrale von Murcia: Hinter der Parkanlage Glorieta de España liegt der Kathedralenplatz "Plaza del Cardenal Belluga" - das Zentrum der historischen Altstadt. Dort steht die Kathedrale von Murcia (Catedral des Santa Maria), ein architektonisches Meisterwerk. Der Bau dieser Kathedrale dauerte vom 14. bis zum 18. Jahrhundert, daher verbinden sich einige Merkmale verschiedener architektonischer Epochen miteinander. So ist die Fassade des Gebäudes im Barockstil, der höchste Turm ist jedoch im Renaissancestil. Nicht weit von der Kathedrale befindet sich auch der Bischofspalast aus dem 18. Jahrhundert. Die wunderschönen Fresken des Gebäudes lassen ihn wie einen neapolitanischen Palast aussehen. Auch in der Umgebung des Platzes befindet sich der moderne Anbau des Rathauses, der von Rafael Moneo entworfen wurde.

    • Calle Trapería: Die Calle Trapería ist die zentrale Fußgängerzone der Stadt. Sie befindet sich direkt nördlich der Kathedrale. In der Calle Trapería Nr. 18 befindet sich das beeindruckende Casino von Murcia. Das Casino ist keine Spielothek, sondern ein privater Club für die reichen Einwohner von Murcia. Die Innenräume sind luxuriös gestaltet und definitiv einen Blick wert! Im Norden der Trapería ist die Flaniermeile der Stadt als eine Verlängerung der beliebten Einkaufsmeile - die Gran Via Alfonso X El Sabio. In dieser Straße befinden sich das interessante und spannende archäologische Museum.

    • Archäologische Museum: Das informative Archäologische Museum befindet sich in der Gran Vía Alfonso X el Sabio Nr. 7, nahe der Via Trapería. Auf 16 Räume verteilen sich einzigartige Exponate wie antike Werkzeuge, seltene Mineralien und Gegenstände aus der Bronzezeit. Das archäologische Museum ist eines der größten in ganz Spanien und ist von September bis Juni von Dienstag bis Freitag von 10:00 bis 14:00 Uhr und 17:00 bis 20:00 Uhr geöffnet. Samstags von 11:00 bis 14:00 Uhr und 17:00 bis 20:00 Uhr. An Feiertagen hat es nur von 11:00 bis 14:00 Uhr geöffnet. In der Hochsaison von Juli bis August hat es jedoch von Dienstag bis Sonntag von 10:00 bis 14:00 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist dabei frei.

    • Plaza de Santo Domingo: Die Calle Trapería führt zum Plaza de Santo Domingo, der auf einem Städtetrip durch Murcia nicht vergessen werden sollte. Rund um den Plaza de Santo Domingo liegen viele historische Gebäude, Kirchen wie die Iglesia de Santo Domingo , Kloster und auch das im neoklassizistischen Stil erbaute Stadttheater "Teatro Romea". Eine kleine Grünanlage, Parkbänke und umliegende Cafés laden zum Verweilen und Entspannen ein während Sie den Anblick der historischen Gebäude genießen.

    • Kloster Santa Clara: Eines der religiösen Wahrzeichen Murcias ist das Kloster Santa Clara, doch es befindet sich auch ein Museum im Inneren der Klosteranlage, das ebenfalls nach Santa Clara benannt ist. Das Kloster wurde im 14. Jahrhundert gegründet und ist ein ehemaliger Königspalast eines muslimischen Herrschers. Seitdem das Kloster in den Palast eingezogen ist, wurde die gotische Architektur kaum verändert. Der schöne Innenhof eignet sich für einen gemächlichen Spaziergang. Das Museum umfasst eine Sammlung islamischer Kunstwerke und Exponate christlicher und religiöser Herkunft. Der Eintritt ist kostenlos, mit vorheriger Anmeldung können Sie an Führungen teilnehmen. Das Museum ist von September bis Juni von Dienstag bis Samstag von 10:00 bis 13:00 Uhr und 16:00 bis 18:30 Uhr geöffnet. Sonntags und feiertags hat es nur von 10:00 bis 13:00 Uhr offen. Von Juli bis August hat es von Dienstag bis Sonntag und an Feiertagen von 10:00 bis 13:00 Uhr geöffnet.

    Die besten Tagestrips mit meinem Mietwagen in Murcia

    Nicht nur Murcia ist eine interessante und geschichtsträchtige Stadt - auch andere Städte und Orte in der Umgebung weisen viele Sehenswürdigkeiten auf, die man gesehen haben sollte, daher lohnt sich eine Autovermietung in Murcia. Wir haben hier für Sie eine kleine Liste zusammengestellt, mit den besten Tagestrips in der Umgebung von Murcia:

    El Palmeral de Elche

    Der "Palmenhain von Elche" ist eine Palmenpflanzung in der gleichnamigen Stadt Elche. In ganz Europa ist es der größte Palmenhain mit einer Gesamtfläche von 1,5 km². Abgesehen von über 11.000 Palmen gibt es auch mehrere Obstgärten und den Stadtpark in El Palmeral de Elche. Besonders ist das Alter des Palmenhains: Bereits im 5. Jahrhundert v. Chr. wurden Palmen dort gepflanzt, deshalb ist es auch ein UNESCO-Weltkulturerbe. Die jetztige Anordnung wurde jedoch im 10. Jahrhundert errichtet. Die ältesten Palmen dort haben ein Alter von etwa 300 Jahren. Für einen ausgedehnten Spaziergang eignet sich Palmeral de Elche vor allem. Dort kann man Ruhe und Natur genießen und im Schatten, der von den Palmen gespendet wird, entspannen.

    Cartagena

    In etwa 35 Minuten können Sie mit Ihrem Mietwagen in Murcia in Cartagena sein. Die Stadt ir vor allem aufgrund der vielen historischen Gebäude interessant. In der historischen Innenstadt befindet sich die Burg "Castillo de la Concecpion", die nicht mehr vollständig erhalten ist, doch von der man einen umwerfenden Ausblick über die gesamte Stadt hat. Der Besuch der Burg ist kostenlos, es sei denn Sie möchten den neuen Aufzug verwenden - die Fahrt kostet einen Euro. In der Burg laufen Pfauen frei herum, die gefüttert werden dürfen. Direkt unter der Burg liegt das römische Theater, das erst 1980 bei Ausgrabungen entdeckt wurde und seit 2008 betreten werden darf. Am Hafen der Stadt befindet sich ein ausgestelltes U-Boot aus dem 19. Jahrhundert. Eines der schönsten Gebäude von Cartagena ist das Rathaus mit einer prächtig geschmückten Fassade. Doch auch die Fußgängerzone, die vom Rathausplatz abgeht, ist einen Spaziergang wert.

    Santuario de la Fuensanta

    Das Santuario de la Fuensanta liegt in Algezares und ist damit nicht einmal eine halbe Stunde mit dem Auto von Murcia entfernt. Das Kloster im barocken Stil datiert bis ins späte 17. Jahrhundert zurück. Die Architektur der Kirche ist sowohl von innen als auch außen beeindruckend. Außerdem bietet das Kloster einen fantastischen Ausblick über die nicht weit entfernte darunterliegende Stadt Murcia. Neben Spaziergängen und kleinen Wanderungen auf den Hügeln lässt es sich im dazugehörenden Café bei lokalen Köstlichkeiten entspannen. Der Eintritt ist frei und die Klosteranlage ist im Juli bis September täglich von 9:00 bis 13:00 Uhr und 16:00 bis 18:30 Uhr geöffnet.

    Águilas

    Etwa eine Stunde von Murcia entfernt liegt die Hafenstadt Águilas, die an die Provinz Almeria grenzt. Neben einigen kulturellen Sehenswürdigkeiten wie das Castillo de San Fuan, das im 18. Jahrhundert erbaut wurde oder weniger bekannte Castillo de Tébar aus dem 12. Jahrhundert ist Águilas vor allem für die wunderschönen Sandstrände entlang der mediterranen Küste, auch genannt Costa Cálida ("Heiße Küste"), bekannt. Einige der schönsten Strände sind Playa de Los Cocedores, der eine sehr ruhige See aufweist, und der Playa Puntas de Calnegre. Auch schön zu besichtigen ist die Insel Isla del Fraile, die unweit des Strandes Playa Amarilla.

    Caravaca de la Cruz

    Etwa eine Stunde nordwestlich von Murcia erstreckt sich d die fünfte Heilige Stadt der Welt Caravaca de la Cruz um die Burg Vera Cruz. Viele verschiedene Einflüsse - von der El-Argar-Kultur, den Iberern und den Römern - zeigt sich im Stadtbild. Die Burg wurde ursprünglich von den Mauren erbaut, jedoch im 15. Jahrhundert von den Templern erweitert. Außerdem befindet sich das Museum für Religöse Kunst und Geschichte darin. Die Kirche El Salvador - ein kunsthistorisches Denkmal und Meisterwerk der Renaissance - befindet sich ebenfalls in der Stadt. So auch die Soledad-Kirche, die ein archäologisches Museum beherbergt. Viele weitere Kirchengebäude und auch Museen gehören zu den Sehenswürdigkeiten dieser Stadt. Abgesehen von Bauwerken aus der Renaissance finden sich auf barocke Bauten in Caravaca de la Cruz wie die Stadthalle.

    Stadtgeschichte und geografische Informationen

    Murcia, die siebtgrößte Stadt Spaniens, liegt im Süden von Spanien, im Tal des Río Segura und ist die Hauptstadt der autonomen Region Murcia. Südlich der Stadt liegt eine kleine Gebirgskette, in der sich der Berg Cresta del Gallo (Kamm des Hahns) und das Valle Perdido (verlorenes Tal) befindet. Im Westen ist ebenfalls ein Gebirge, die Sierra Espuña, und im Nordwesten das Gebirge Sierra Espartal mit dem höchsten Berg der Provinz Murcia, dem Revolcadores. Da die Region Murcia in einer Halbwüste liegt, ist es eine der trockensten und heißesten Regionen in ganz Europa. Im Sommer werden 40°C häufig überschritten. Die Winter sind auch dementsprechend mild, doch es werden trotzdem in der Nacht auch manchmal einstellige Minusgrade erreicht. Die heißesten Monate sind Juni bis September mit einer Durchschnittstemperatur je Monat über 30°C. Der kälteste Monat ist der Januar mit einer Durchschnittstemperatur von 15,7°C.

    Die Gegend um die Stadt Murcia war schon bereits im Jungsteinzeitalter von Menschen besiedelt worden. Viele archäologische Ausgrabungsstätten deuten auf die El-Argar- und ibereische Kultur hin. Zur Zeit der römischen Besetzung im 3. Jahrhundert v. Chr. wurde Murcia dann von den Römern besiedelt. Der Ortsname Murcia bzw. der Ortname, von dem Murcia abgeleitet wurde, wurde erst in muslimischen Chroniken das erste Mal erwähnt. Die Stadt wurde laut diesen Chroniken im Jahre 825 unter dem Namen "Mursiya" von Abd Ar-Rahman II. gegründet. Dank der damals überlegenen Technologie der Wasserversorgung konnte die Stadt mittels der Landwirtschaft florieren. Bis heute wird Murcia auch "Obstgarten Europas" genannt, da die Stadt aus Tradition noch immer ein großer landwirtschaftlicher Produzent ist. Die arabische Herrschaft hielt bis 1266 an, als Alfons X Murcia in das Königreich Kastilien eingliedern ließ. Während der Zeit unter der kastilischen Krone wuchs der Export landwirtschaftlicher Produkete weiter an. Das 17. Jahrhundert war die Blütezeit der Stadt. Während des Spanischen Erfolgekriegs verbündete Murcia sich mit den Bourbonen und wurde dadurch von diesen unterstützt. Viele Bauten wurden errichtet oder wie im Falle der Kathedrale fertiggestellt. Viele Barockbauten im Stadtkern zeugen bis heute von dieser Periode. Seit 1833 ist Murcia die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz.

    Mobilität in Murcia

    Das öffentliche Verkehrsnetz der Stadt Murcia besteht aus Bus, Straßenbahn und Bahn (Cercanías Murcia/Alicante). Das Busnetz besteht aus einer kompletten Stadtbusflotte, die von zwei verschiedenen Unternehmen betrieben wird. Einerseits ist das TMurcia (Transportes de Murcia) und Lat Bus. Insgesamt gibt es 10 Linien der TMurcia, die in der Stadt verkehren (Linie 1 bis 5, 12, 14, 17, 20 und 80) und eine innerstädtische Linie von Lat Bus (Linie 45) und über 40 Verbindungen von Lat Bus, die an die umliegenden Gemeinden anschließen. Die Straßenbahn von Tranvía Murcia verfügt über ein 18 km langes Netz, das den Norden der Stadt mit dem Stadtzentrum verbindet. Bisher gibt es nur eine Linie (L1), doch es sind weitere in Planung. In der Hauptverkehrszeit fahren die Straßenbahnen im 10-Minuten-Takt, ansonsten alle 20 Minuten. Die Bahn wird von RENFE betrieben und verbindet verschiedene Städte mit Murcia wie beispielsweise Alicante, Elche und Lorca. Obwohl das Wort "Cercanías" normalerweise S-Bahnen beschreibt, ist dies kein S-Bahn-Netz, da es drei in Folge aneinander gereihte Strecken sind, nämlich die Strecken C-1 bis C-3. Auch hier bestehen Planungen, das Streckennetz auszubauen. Vom Hauptbahnhof Murcia aus fahren selbstverständlich auch Züge in die Region oder auch andere Teile Spaniens.

    Nützliche Links

    Touristeninformation

    Tourismusportal

    Zurück zum Seitenanfang