Auto Europe

  • DEUTSCHLAND
  • Kontaktieren Sie unsere Mietwagen-Spezialisten

    GÜNSTIGE AUTOVERMIETUNG IN LISSABON

    Mietwagen weltweit
    Alamo Rental Car
    Avis Car Rental
    Budget Rental Car
    Dollar Car Rental
    Europcar
    Hertz
    National Car Rental
    Sixt Rent a Car
    Mietwagen weltweit
    Warum mit Auto Europe buchen?
    • Autovermietungen vergleichen, um den günstigsten Preis zu erhalten
    • Kostenlose Stornierung bis 48 h vor Abholung
    • Keine Kreditkartengebühren
    • Mo-Sa Kundendienst Support
    • 24 000 Annahme-Standorte weltweit

    Mietwagen in Lissabon zum günstigen Preis

    Eine Küstenstadt voller Kultur, Geschichte und Leben - Lissabon ist ein beliebtes Reiseziel im sonnigen Portugal. Bestaunen Sie beeindruckende Bauwerke maurischer Baukunst oder aus der Zeit des Manuelinik, erleben Sie Geschichte hautnah in den historischen Stätten der Stadt oder erkunden Sie das Umland Lissabons. Lissabon hat vieles zu bieten, daher beginnen Sie doch Ihre Planung für Ihre nächste Reise in die Hauptstadt und auch die größte Stadt von Portugal!

    Mit Auto Europe können Sie darauf vertrauen, dass Ihre Reise nach Lissabon ein freudiges und sorgenfreies Erlebnis werden wird. Wir können die günstigsten Preise anbieten, da wir mit zahlreichen renommierten internationalen sowie lokalen Autovermietern zusammenarbeiten. Buchen Sie mit Auto Europe und genießen Sie Ihren Urlaub mit einem Mietauto in der Hauptstadt Portugals! Die Erfahrungsberichte zu Mietwagen in Lissabon von unseren Kunden überzeugen Sie mit Sicherheit von unserer Dienstleistung.

    Wie ist die Verkehrslage in Lissabon?

    In und um Lissabon herrscht viel Verkehr. Die stauanfälligsten Straßen sind hierbei die Tejo-Brücke "Ponte 25 de Abril" und alle ihre Zufahrten sowie die "Segunda Circular", die Flughafen und Benfica verbindet und auch die "Avenida Marginal" ist stark überlastet, da sie von Lissabon an der Küste entlang führt. Ebenfalls erschwerend kommt hinzu, dass es in Lissabon viele Einbahnstraßen und Abbieg-Verbote gibt. Das Fahren zu den Hauptverkehrszeiten sollte deshalb vermieden werden, um sich den Stress und die Wartezeit eines Staus zu ersparen. Lissabon ist mit einigen Autobahnen verbunden. Die A2 führt ins Landesinnere bis nach Madrid in Spanien, die A12 bzw. IP1 führt nach Moscavide und Montijo. Im Norden liegt die Autobahn A8, die nach Leiria führt und die A1 an der Küste, die Lissabon mit Porto verbindet. Damit Sie sicher während der Autovermietung in Lissabon an Ihrem Ziel ankommen, sind hier einige der wichtigsten Verkehrsregeln in Portugal, die Sie beachten sollten, um Bußgelder zu vermeiden:

    • Die Promillegrenze liegt bei 0,5. Bei Verstoß drohen Geldbußen, Abnahme des Führerscheins oder sogar Gefängnisstrafen.
    • Es gilt die Anschnallpflicht für Fahrer und alle Passagiere.
    • Es muss sich eine Warnweste für jeden Mitfahrer im Auto befinden.
    • Das Telefonieren ist nur mit Freisprechanlage erlaubt. Bei Missachtung droht ein Bußgeld von 120 Euro.

    Für weitere Informationen zu den Verkehrsregeln in Portugal lesen Sie unsere Fahrerinformation zu Portugal.

    Wo kann ich meinen Mietwagen in Lissabon parken?

    Die Parksituation in Lissabon ist schwierig, da die vorhandenen Parkplätze nicht ausreichend sind. Die Suche nach einem geeigneten Parkplatz für Ihren Mietwagen in Lissabon ist dementsprechend auch oftmals erfolglos. Im Zentrum gibt es jedoch einige Tiefgaragen, in denen man einen Stellplatz finden kann. Zwei dieser Tiefgaragen sind folgende:

    Restauradores, Av. Da liberdade 3
    545 Stellplätze, 2,50 Euro/Stunde, täglich geöffnet

    SABA Praça do Município, Praça do Município 35
    66 Stellplätze, ab 1,15 Euro/Stunde, täglich geöffnet

    Ansonsten kann selbstverständlich am Straßenrand gegen Gebühr geparkt werden, vorausgesetzt es ist als dieser ausgeschildert und es gibt einen freien Platz. Die Parkregeln sollten beachtet und die Parkzeiten nicht überschritten werden, da die Parkkralle auch schon bei geringen Verstößen eingesetzt wird. Auch der Abschleppwagen wird schnell herbeigerufen, wenn man falsch parkt. Die Parkgebühren belaufen sich auf etwa 1 bis 3 Euro je nach Stadtteil. In einigen Stadtteilen Lissabons gibt es auch schon die ersten Anfänge eines Anwohner-Parksystems. Das heißt Schilder, die mit "para residentes com distico da zona" beschriftet sind, weisen Parkzonen aus, die nur für Anlieger bestimmt sind. Auch eine Besonderheit an Lissabon ist, dass es selbsternannte "Parkplatz-Einweiser" gibt. Diese Personen hoffen auf ein Trinkgeld, dafür, dass sie Sie in freie Parklücken navigieren. Oftmals tragen diese Leute auch (nicht offizielle) Uniformen.

    Flughafen Lissabon

    Der Flughafen Lissabon befindet sich etwa 7 km nördlich des Stadtzentrums von Lissabon. Mit jährlich über 26 Millionen Passagieren ist es der größte Flughafen Portugals. Der Flughafen ist gut mit Auto und direkt mit der U-Bahn erreichbar.

    Offizieller Name: Flughafen Humberto Delgado, auch Flughafen Lissabon (früher Aeroporto da Portela)
    Adresse: Alameda das Comunidades Portuguesas, 1700-111 Lissabon
    Offizielle Webseite: www.aeroportolisboa.pt
    Telefon: +351 218 413 500
    Email: lisbon.airport@ana.pt

    Was kann ich in Lissabon unternehmen?

    Aufgrund der weitreichenden Geschichte der Stadt befinden sich viele historische Stätten innerhalb der Stadtmauern. Die meisten Sehenswürdigkeiten sind dementsprechend geschichtsträchtig und erlauben Ihnen in die Vergangenheit einzutauchen. Doch auch einige moderne Attraktionen gibt es zu finden. Hier ist nur eine kleine Auswahl an Sehenswürdigkeiten in Lissabon, die wir Ihnen zusammengestellt haben:

    • Castelo de São Jorge: Das Castelo de São Jorge ist eine Festungsanlage, die von den Mauren schon im 11. Jahrhundert erbaut wurde. 1147 wurde sie jedoch von Alfons dem Eroberer erobert und mehrere Jahrhunderte als Königsburg verwendet. Im Jahre 1755 wurde die Burg bei einem Erdbeben in großen Teilen zerstört. Insgesamt erstreckt sich die Anlage auf 6.000 m², auf der sich mehrere Türme, Wachposten, ein Burggraben, römische, phönizische und maurische Ausgrabungsstätten sowie zwei große Plätze, die von den Einheimischen auch zum Boule- oder Dominospielen verwendet werden. Die Festung besitzt auch eine Aussichtsplattform, von der aus die Stadt und der Tejo überblickt werden kann. Im dazugehörigen Spitzbogen-Haus befindet sich eine geschnitzte Tür aus dem 17. Jahrhundert. Früher befand sich dort auch mal ein Gefängnis.

    • Eléctrico 28: Die Straßenbahnlinie 28 mit den historischen Wagons ist wohl eine der berühmtesten Sehenswürdigkeiten von Lissabon. Die historische Straßenbahnlinie führt abenteuerlich durch enge Gassen und Steigungen von bis zu 13,5%. Sie verbindet Alfama, Baixa und Lapa, die in der Innenstadt Lissabons liegen, mit dem Stadtteil Prazeres. Dabei passiert die Straßenbahn einige wichtige Bauwerke der Stadt wie die Kathedrale Sé Patriarcal oder die Basílica da Estrela und mittelalterliche Plätze wie den Largo das Portas do Sol. Von dort aus kann man auch den Fluss mit dem Castelo de São Jorge bestaunen. Die Eléctrico ist damit eine schöne Alternative, die Stadt zu entdecken ohne beim Auf- und Absteigen der vielen Hügeln ins Schwitzen zu geraten. Da die Linie 28 so viele Sehenswürdigkeiten passiert und damit viele Touristen anlockt, wird sie mittlerweile auch "Touristen-Tram" genannt und ist ein Muss für jeden Städtetrip in Lissabon!

    • Mosteiro dos Jerónimos: Das Kloster Mosteiro dos Jerónimos wurde 1601 im prägenden und nur in Portugal existierenden Baustil der Manuelinik erbaut. Die zahllosen Fresken und das detailverliebte Dekor machen das Kloster zu einem architektonischen Kunstwerk. Heutzutage beherbergt das Kloster ein Marinemuseum (Museu de Marinha) und ein Archäologisches Museum (Museu Nacional de Arqueologia). Das Marinemuseum hat in der Sommersaison (1. Mai bis 30. September) täglich von 10:00 bis 18:00 Uhr geöffnet (Letzter Einlass 17:30 Uhr) und in der Wintersaison (1. bis 30. April) täglich von 10:00 bis 17:00 Uhr geöffnet (Letzter Einlass 16:30 Uhr). Das Archäologische Museum hat Dienstag bis Sonntag von 10:00 bis 18:00 Uhr geöffnet mit dem letzten Einlass um 17:45 Uhr. Nur an einigen Feiertagen ist das Museum geschlossen. Es befinden sich auch Grabstätten portugiesischer Könige sowie des Seefahrers Vasco da Gama in dem Kloster. Auch interessant ist der Torre de Belém, der sich ganz in der Nähe befindet. Er ist ein historischer Leuchtturm vor der Küste Lissabons, der mit einer kleinen Brücke vom Land aus erreichbar ist.

    • Elevador de Santa Justa: Mitten in der Innenstadt Lissabons befindet sich ein Aufzug, der die beiden Stadtteile Baixa und Chiado miteinander verbindet, denn Chiado liegt höher als Baixa. Schon seit 1902 existiert der 45 m hohe Aufzug, doch wird er heutzutage nicht mehr mit einer Dampfmaschine betrieben, sondern mit einem Elektromotor. Doch die Aufzugkabinen sind noch im Original-Zustand und sind ausladend dekoriert mit Messingbeschlägen und Holz-Dekorationen. Im Stockwerk über dem oberen Ausgang sind zwei originale Liftmaschinen ausgestellt und ein Stockwerk darüber ist ein Café, das einen einzigartigen Ausblick über die Stadt bietet. Der Aufzug ist im Mai bis Oktober von 7:00 bis 23:00 Uhr in Betrieb und im November bis April von 7:00 bis 22:00 Uhr. Eine Fahrt kostet etwa 5 Euro pro Person. Der Zugang zur Aussichtsplattform ist im Preis enthalten.

    • Catedral Sé Patriarcal: Nicht nur die älteste, sondern auch die bedeutendste Kirche der Stadt, nämlich die Hauptkirche, ist die Catedral Sé Patriarcal, die schon 1147 erbaut wurde. Am gleichen Standort befand sich vor der Kathedrale dort eine Moschee. Der Stil der Fassade der Kirche ist weitgehend einheitlich die Romanik, doch in ihrer Geschichte wurde sie dem Barock angeglichen, diese Turmspitzen jedoch wieder entfernt. Im Inneren finden sich Merkmale der Gotik und der Romanik. Besonders beeindruckend ist die historische Orgel, die aus dem 18. Jahrhundert stammt, jedoch noch immer bei jedem Gottesdienst gespielt wird. Der Eintritt in die Catedral Sé Patriarcal ist kostenlos.

    Die besten Tagestrips mit meinem Mietwagen in Lissabon

    Mit einem Mietwagen in Lissabon können Sie auch die interessante Umgebung der Stadt unabhängig und flexibel erkunden. Denn auch das Umland bietet für jeden Geschmack etwas - Kultur, Natur, Strand oder beeindruckende Bauwerke. Ein Mietauto bietet die Möglichkeit all dies zu sehen und zu erleben:

    Estoril & Cascais

    Die beiden Städte Estoril und Cascais liegen nur etwa 2 km voneinander entfernt westlich von Lissabon. Daher ist es empfehlenswert, die beiden Küstenstädte zusammen zu erkunden. Mit dem Auto benötigen Sie etwa eine halbe Stunde zum näheren Estoril. Von dort aus sind es dann nicht einmal 15 Minuten bis nach Cascais. Die beiden Städte sind Badeorte, die sich perfekt dafür eignen, im Atlantischen Ozean zu schwimmen, sich am Sandstrand zu sonnen oder mit einem Cocktail oder anderem kühlen Getränk einfach zu entspannen und dem Stadttrubel für eine Weile zu entkommen. Einige der beliebtesten Strände dort sind die Praia da Ribeira, die Praia da Rainha und die Praia da Conceição. Entlang der Promenade gibt es auch mehrere Cafés und Restaurants für den kleinen Hunger zwischendurch. Besonders empfehlenswert ist ein Spaziergang entlang der Strände von Estoril nach Cascais - das ist ungefähr eine halbe Stunde Fußweg.

    Atlantikküste

    Vor allem der einzigartige und atemberaubende Anblick lockt Touristen an die steilen Felsküsten am Atlantik. Dabei ist vor allem der Cabo da Roca eine interessante Stelle - denn das ist der westlichste Punkt Europas. Er ist ein 140 m aufragendes Kap und wurde einst als der Ort beschrieben, "wo die Erde endet und das Meer beginnt". Cabo da Roca liegt etwa 40 km von Lissabon entfernt. Neben einer Touristeninformation gibt es auch ein Restaurant. Auch ein Leuchtturm befindet sich dort an der Küste und wird gerne als Fotomotiv verwendet.

    Sintra

    Etwa 40 Minuten westlich von Lissabon liegt die idyllische Kleinstadt Sintra, die einst über 800 Jahre lang die Sommerresidenz der portugiesischen Könige war. Für portugiesisches Klima ist die Sintra außergewöhnlich feucht und kühl, denn in Sintra und der Umgebung herrscht ein eigenes Mikroklima, das dafür sorgt, dass die sonst eher karge und ausgetrocknete Landschaft Portugals hier in lebendigem Grün erstrahlt. Die eindrucksvollste Sehenswürdigkeit von Sintra ist das "Neuschwanstein von Portugal", der Palácio da Pena. Das Schloss liegt auf einem Berg und bietet Ihrem Auge eine interessante und fantasievolle Architektur. Der Palast wurde zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt. Der Eintritt für den Palast und dazugehörigen Park kostet 14 Euro und die Öffnungszeiten sind von 9:45 bis 19:00 Uhr. Der Park ist etwas länger geöffnet. Falls Sie einen Roadtrip durch Portugal planen, sollten Sie unsere Route von Lissabon nach Sintra ausprobieren. Dann können Sie nicht nur diese beiden wundervollen Städte erleben, sondern auch noch andere Orte auf der Strecke erkunden, wenn Sie ein Auto in Lissabon mieten.

    Fátima

    Fátima ist Portugals weltberühmter Wallfahrtsort und ist nur etwa 1,5 Stunden von Lissabon entfernt. Noch vor dem 20. Jahrhundert so gut wie unbekannt, erwarb Fátima Bekanntheit im Jahre 1907, als drei Hirtenkinder die Erscheinung einer Frauengestalt gesehen haben mochten. Diese ist heute als die Jungfrau von Fátima bekannt. Mehr als 4 Millionen Pilger reisen jährlich in den Ort und ist damit einer der wichtigsten Wallfahrtsorte der Katholiken. Dabei ist die Erscheinungs-Kapelle mit Marienstatue der Höhepunkt einer Pilgerreise nach Fátima. Doch nicht nur für Gläubige ist der Ort sehenswert - auch Liebhaber der Kunst und Architektur können hier beispielsweise die Basilika von Fátime besichtigen. Diese wurde erst 1928 erbaut, doch die beeindruckende Größe mit 15 Altären ist dennoch einzigartig. Außerdem befinden sich dort die Gräber der drei Hirtenkinder.

    Stadtgeschichte und geografische Informationen

    Lissabon ist die Hauptstadt Portugals und befindet sich auf der Iberischen Halbinseln im äußersten Südwesten Europas an der Atlantikküste. Die Stadt liegt am Nordufer der Flussmündung des Tejos. Lissabon liegt auf sieben Hügeln, daher auch der Beiname "Stadt der sieben Hügeln". Die höchste Erhebung erreicht 226 m. Das Klima von Lissabon ist maritim und semihumid und wir der subtropischen Klimazone zugeordnet. Dadurch entstehen nicht allzu heiße Sommer und relativ milde Winter. Nur selten fallen Temperaturen unter dem Nullpunkt. Dementsprechend noch seltener gibt es tatsächlich Schnee. Die heißesten Monate sind Juli bis September mit maximalen Durchschnittstemperaturen von über 26°C. Die kältesten Monate sind Januar und Dezember mit einer maximalen Durchschnittstemperatur von etwa 14°C. In Oktober bis März ist der Niederschlag am höchsten. Vor allen in den Küstenregionen kann es im Winter viel Regen geben.

    Lissabon kann auf eine geschichtsträchtige und abwechslungsreiche Vergangenheit zurückblicken - denn die ersten Siedlungen am heutigen Standpunkt der Stadt reichen schon bis 2.000 v. Chr. zurück. 1.200 v. Chr. war Lissabon der einzige Hafen an der gesamten Atlantikküste und wurde daher von den Phöniziern und den Karthagern verwendet. 205. v. Chr. gerät Lissabon unter römischer Herrschaft, doch etwa 600 Jahre später erobern Germanen die Stadt. Im Jahre 585 wird die Stadtmauer erbaut. Doch trotz der Stadtmauer eroberten die Araber im Jahre 711 große Teile Portugals, Lissabon wurde jedoch erst 719 von muslimischen Mauren erobert. Ein Jahr davor begann die sogenannte Reconquista, die Zurückeroberung der christlichen Herrschaft. Die Stadtrechte erhielt Lissabon 1179. Erst 1250 wurden die Muslime aus Portugal und damit aus Lissabon vertrieben. Kurz darauf wurde Lissabon die Hauptstadt des Königreichs Portugals. Im 14. Jahrhundert musste Lissabon mehrmals unter Erdbeben und dem Ausbruch der Pest leiden, doch 1495 wurde König Manuel I. durch Gründung von Kolonien in Indien, Asien, Afrika und Brasilien eine der reichsten Herrscher weltweit. Zwischen 15436 und 1540 wütete die Inquisition in Lissabon und verfolgte und verurteilte Nicht-Christen. 1580 starb das Königshaus aus, sodass Spanien das Land besetzt und zur spanischen Provinz erklärt. Erst 1668 wurde Portugal wieder unabhängig. Im Jahre 1755 wird Lissabon erneut von einem Erdbeben heimgesucht. Viele Menschen sterben und große Teile der Stadt werden zerstört, doch es wurde relativ schnell wieder aufgebaut. Napoleon marschierte 1807 in Lissabon ein und vertrieb die Königsfamilie. Doch der König kehrte 1821 aus Brasilien zurück. 1910 wurde die Republik Portugal in Lissabon ausgerufen. 1926 wird das Parlament jedoch durch einen Putsch wieder aufgelöst. Die Nelkenrevolution im Jahre 1974 stürzten das Regime. Im Jahre 1995 wurde Lissabon zu Europas Kulturhauptstadt ernannt.

    Mobilität in Lissabon

    Der öffentliche Nahverkehr in Lissabon wird größtenteils von zwei verschiedenen Unternehmen betrieben. Einerseits Carris, das über 100 Buslinien und mehrere Straßenbahnlinien bedient und andererseits Metropolitano de Lisboa für die U-Bahn. Das Straßenbahnnetz besteht aus sechs Linien (12, 15, 18, 24, 25 und 28), wobei einige nur mit historischen Wagen befahren werden, wie etwa auf der Linie 28. Die Straßenbahnen verkehren zwischen 8-Minuten-Takt und 22-Minuten-Takt an den Werktagen und zwischen 9-Minuten-Takt und 30-Minuten-Takt am Wochenende. Carris bedient auch vier sogenannte "Elevadores" (zu deutsch: "Aufzüge"), darunter drei Standseilbahnen und ein senkrecht fahrender Aufzug, der Elevador de Santa Justa. Das U-Bahn-Netz der Stadt umfasst vier Linien, die mit Farben unterscheidet werden, nicht Nummern. Es gibt die Linha Azul (Blau), Linha Amarela (Gelb), Linha Verde (Grün) und die Linha Vermelha (Rot), die insgesamt 56 U-Bahnhöfe anfahren. Außerdem hat Lissabon vier Bahnhöfe, von denen Regionalbahnen abfahren. Nur vom Hauptbahnhof Santa Apolonia jedoch fahren auch Zugverbindungen ins Ausland ab - nach Spanien und Frankreich.

    Kann ich ein Wohnmobil in Lissabon mieten?

    Mit Auto Europe können Sie eine besondere Art des Urlaubs genießen: Mit einem Wohnmobil in Lissabon können Sie die Stadt und deren Umland im eigenen Tempo und vollkommen uneingeschränkt erkunden. Buchen Sie jetzt und planen Ihren Road Trip in Lissabon!

    Nützliche Links

    Touristeninformation

    Zurück zum Seitenanfang