Auto Europe

  • DEUTSCHLAND
  • Kontaktieren Sie unsere Mietwagen-Spezialisten

    GÜNSTIGE AUTOVERMIETUNG IN FUNCHAL

    Mietwagen weltweit
    Alamo Rental Car
    Avis Car Rental
    Budget Rental Car
    Dollar Car Rental
    Europcar
    Hertz
    National Car Rental
    Sixt Rent a Car
    Mietwagen weltweit
    Warum mit Auto Europe buchen?
    • Autovermietungen vergleichen, um den günstigsten Preis zu erhalten
    • Kostenlose Stornierung bis 48 h vor Abholung
    • Keine Kreditkartengebühren
    • Mo-Sa Kundendienst Support
    • 24 000 Annahme-Standorte weltweit

    Mietwagen in Funchal zum günstigen Preis

    Ein Mietwagen in Funchal wird Ihnen die Gelegenheit geben, ganz Madeira zu sehen. Die Hauptstadt Funchal, wurde nach der Vielfalt des Fenchels (Funcho) benannt, der wild dort wächst. Es wird gesagt, dass Funchal sowohl während des Tages als auch nachts atemberaubend ist. Genießen Sie die Spaziergänge am alten Hafen, das Durchstöbern der Geschäfte und kosten Sie von den örtlichen Gerichten oder kosten Sie vom heimischen Wein aus Madeira. Nehmen Sie zur Abwechslung die Seilbahn Monte für eine Panoramafahrt durch die Berge. Die Aussicht von hier ist erstaunlich und lässt Sie ganz Funchal überblicken. Besuchen Sie den Botanischen Garten und erfreuen Sie sich an den traumhaften Farben und Gerüchen der fantastischen Pflanzenwelt.

    Auto Europe ist einer der führenden Vermittler von Mietwagen weltweit. An über 24.000 Stationen in 180 Ländern der Welt bieten wir die garantiert günstigsten Mietwagen auf dem Markt an. Reservieren Sie Ihr Mietfahrzeug schnell und einfach auf unserer Website oder gemeinsam mit unseren Mietwagen-Spezialisten unter +49 89 412 07 295. Auch bei jeglichen Fragen oder weiteren Anliegen stehen unsere Mitarbeiter der Reservierungsabteilung unter der vorab genannten Nummer für Sie zur Verfügung. Interessiert Sie das Feedback unserer Kunden? Dann informieren Sie sich doch gerne über die vielen Erfahrungsberichte zu Mietwagen in Funchal.

    Wie ist die Verkehrslage in Funchal?

    Der Verkehr in Funchal ist höher als auf der restlichen Insel, doch die Dichte des Verkehrs auf Madeira ist nicht sehr hoch. Die Verkehrsschilder richten sich nach dem EU-Standard, daher sollten Sie als Tourist keine Probleme haben, wenn Sie ein Auto in Funchal mieten. Dennoch sollten Sie über die Verkehrsregeln in Funchal Bescheid wissen. Hier sind die wichtigsten Verkehrsbestimmungen und einige Tipps für Sie zusammengefasst:

    • Es gilt die Anschnallpflicht für alle Mitfahrenden
    • Die Promillegrenze auf Madeira liegt bei 0,5
    • Die Geschwindigkeitsbegrenzungen liegen in geschlossenen Ortschaften bei 50 km/h, auf Landstraßen bei 90 km/h und auf der Via Rápida bei 100 km/h
    • Wegweiser gibt es seltener, daher verwenden Sie eine Karte oder ein Navigationsgerät
    • Die Auffahrten der Via Rápida sind nicht sehr lang, daher seinen Sie vorsichtig
    • Achten Sie bei älteren Tunneln auf Gegenverkehr, da diese häufig sehr eng sind. Auch einige Straßen sind zu eng für zwei Fahrzeuge nebeneinander
    • Kinder unter 12 Jahre müssen hinten im Fahrzeug sitzen

    Wo kann ich meinen Mietwagen in Funchal parken?

    In Funchal kann entlang der Straßen geparkt werden, dabei müssen Sie jedoch auf die Markierungen achten. Eine weiße Markierung bedeutet, dass Sie dort mit Ihrem Mietwagen in Funchal kostenfrei parken dürfen. Achten Sie jedoch auf eine zusätzliche Markierung mit einem "M" (steht für "Moradores"). Dort dürfen nur Anwohner parken. Bei einer blauen Markierung müssen Sie einen Parkschein lösen. Bei gelben Markierungen gilt generelles Parkverbot. Außerdem gibt es einige Parkhäuser in Funchal, in denen Sie Ihr Fahrzeug gegen Gebühr parken können.

    Flughafen Funchal

    Der Flughafen Funchal befindet sich etwa 2 km nordöstlich von Santa Cruz und etwa 16 km nordöstlich von Funchal. Der Flughafen wurde im Jahre 1964 eröffnet und wird jährlich von fast 2,5 Millionen Passagieren durchlaufen. Im Jahre 2017 wurde der Flughafen nach dem Fußballer Cristiano Ronaldo, der in Funchal geboren worden ist, umbenannt.

    Offizieller Name: Flughafen Madeira Cristiano Ronaldo (FNC)
    Adresse: 9100-105 Santa Cruz, Madeira, Portugal
    Offizielle Webseite: www.aeroportomadeira.pt
    Telefon: +351 291 520 700
    Email: madeira.airports@ana.pt

    Was kann ich in Funchal unternehmen?

    In der Inselhauptstadt erwarten Sie zahlreiche Sehenswürdigkeiten - von historischen Bauwerken, über moderne Museen, bis hin zu grandiosen Parkanlagen. Um Ihnen die Planung Ihrer Reise in Funchal einfacher zu gestalten und Ihnen Inspiration zu schenken, haben wir Ihnen eine kleine Auswahl an Attraktionen in der Stadt, welche Sie auf keinen Fall verpassen sollten, zusammengestellt:

    • Palast São Lourenço: Nach den immer häufigeren Angriffen von Piraten wurde diese Festung im 16. Jahrhundert errichtet. Damit ist es die erste Festung in Funchal. Im Wandel der Zeit wurde die Festung in einen Palast umgebaut. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts sollte sich der König erstmals in dem Palast aufhalten, doch es war kein Mobiliar vorhanden. Daher mussten einige Adlige ihre Möbel zu Verfügung stellen, jedoch bekamen diese Herrschaften ihre Leihgaben nie mehr zurück. Heutzutage befindet sich die Regierung sowie ein Militärstützpunkt im Inneren des Palastes. Außerdem liegt ein Militärmuseum im Palast São Lourenço. Dort können Sie die verschiedenste Waffen aus vergangenen Jahrhunderten betrachten und mehr über die portugiesische Armee erfahren.

    • Kathedrale von Funchal: Die Kathedrale von Funchal, auch Sé Catedral de Nossa Senhora da Assunção genannt, ist die älteste Kirche auf der gesamten Insel Madeira. Die Kathedrale wurde zu Beginn des 16. Jahrhunderts erbaut und im Jahre 1514 eingeweiht. Das Bauwerk beste ht aus 12 verschiedenen Arten Vulkangestein. Wenn Sie die ursprünglichen Statuen der Kirche sehen wollen, besuchen Sie das nahe gelegene Museum für sakrale Kunst, denn dort sind einige der Statuen ausgestellt. Dennoch ist das Innere der Kirche mit dem Altar, der Kanzel und dem Taufbecken einen Besuch wert. Die Kirche befindet sich im historischen Zentrum von Funchal, das ebenfalls eine Sehenswürdigkeit ist.

    • Altstadt: Die Altstadt von Funchal wird auch Zona Velha genannt. Das Viertel von Funchal ist ein beliebter Ort zum Ausgehen sowohl bei den Einheimischen als auch den Touristen mit zahlreichen Bars und Restaurants. Das Viertel entstand im 15. Jahrhundert an der heutigen Rua de Santa Maria. Das Stadtzentrum verlagerte sich später jedoch in Richtung Westen, wo sich heute die Kathedrale von Funchal befindet. Eines der besonderen Sehenswürdigkeiten der Altstadt sind die bemalten Türen, die Sie vor allem in schmaleren Gassen betrachten können. Diese Türen gehören zum Kunstprojekt "The art of open doors". Weitere Attraktionen sind die Seilbahn nach Monte und die Badeanlage Praia da Barreirinha.

    • Botanischer Garten: Der Botanische Garten von Funchal - "Jardim Botânico" auf Portugiesisch - liegt ungefähr 3 Kilometer über des Stadtzentrums und ist ein Ort, um die exotische Baum- und Pflanzenwelt von Madeira zu entdecken. Der Garten wurde erstmals im Jahre 1960 eröffnet und beherbergt über 2.000 exotische Pflanzen aus allen Teilen der Welt. Sie können die einheimischen Inselpflanzen, Bäume aus aller Welt, Sukkulenten sowie seltene Vögel sehen. Zusätzlich gibt es seit 1982 das Natural History Museum mit zahlreichen Tierpräparaten zu besichtigen. Zum Entspannen und Kultur genießen können Sie das Terrassencafé oder das Amphitheater besuchen.

    • Madeira Story Centre: Das interaktive Museum, das Ihre 5 Sinne in das Erlebnis mit einbindet, befindet sich in einem ehemaligen Kino und wurde im Jahre 2005 gegründet. Im Museum erfahren Sie mehr über die Geschichte der Insel - von der Entstehung der Insel vor 14 Millionen Jahren bis hin zur Neuzeit. Neben der Dauerausstellung gibt es wechselnde Sonderausstellungen zu bestimmten Themen. Auf der zum Museum gehörenden Panormaterrasse im oberen Stockwerk kannst du die gesamte Altstadt überblicken. Es ist täglich von 09:00 bis 19:00 Uhr geöffnet. An Feiertagen können die Öffnungszeiten jedoch abweichen.

    Die besten Tagestrips mit meinem Mietwagen in Funchal

    Madeira hat neben der spannenden Hauptstadt Funchal jedoch noch viele weitere Attraktionen in der Umgebung der Stadt zu bieten. Unternehmen Sie bei einer Autovermietung in Funchal einen Tagesausflug zu einem dieser Reiseziele und genießen Sie die portugiesische Kultur, Geschichte und Natur.

    Monte

    Monte ist Teil der Gemeinde von Funchal und ist daher nur etwa eine 15-minütige Autofahrt von Funchal entfernt. Im 19. Jahrhundert war Monte ein Wohnort für Wohlhabende und noch heute zeugen die zahlreichen Villen und Gärten davon. Die wohl bekannteste und beliebteste Sehenswürdigkeit von Monte ist der Tropische Garten (Monte Palace Tropical Garden). Wie im Botanischen Garten von Funchal können Sie im Tropischen Garten von Monte zahlreiche tropische Pflanzen bewundern. Ein weiteres Highlight der wunderschönen Parkanlage ist die Sammlung der Azulejos. Das sind bemalte Fliesen. Einen Besuch wert ist die Wallfahrtskirche Nossa Senhora do Monte, der Stadtpark von Monte sowie der Largo do Fonte. Der Largo do Fonte ist ein kleiner Platz, an dem Verkäufer lokale Schnitzereien und weitere Artikel verkaufen. Falls Sie etwas Abenteuerliches suchen, sollten Sie eine Korbschlittenfahrt unternehmen. Die Strecke ist etwa 2 Kilometer lang und die Fahrt dauert etwa 10 Minuten.

    Praia Formosa

    Der Strand Praia Formosa befindet sich etwa 10 Minuten vom Stadtzentrum von Funchal. Der Praia Formosa besteht aus drei kleinen Sandstränden sowie einem großen Kieselstrand. Im Sommer ist der Stand ein beliebtes Reiseziel, um zu sonnen, baden und den verschiedensten Sportaktivitäten nachzugehen. Es sind stets Bademeister anwesend, um über die Schwimmenden zu wachen. Neben Umkleiden und Toiletten finden Sie außerdem eine Klinik, einen Kindergarten für Kinder zwischen 2 und 12 Jahren und Snack Bars.

    Pico do Arieiro

    Der Pico do Arieiro, auch Pico do Areeiro geschrieben, ist der dritthöchste Berg von Madeira und erstreckt sich auf eine Höhe von 1818 m Höhe. Er ist vor allem aufgrund der zum Berg führenden Straße der meistbesuchte Berg der Insel. Unterhalb des Gipfels befindet sich ein Parkplatz sowie eine Cafeteria mit einem Souvenirshop. Die Autofahrt zum Pico do Arieiro benötigt etwa eine dreiviertel Stunde. Auf dem Berg können Sie eine unglaubliche Aussicht über die umliegende Landschaft genießen. So können Sie sogar bis zur 50 Kilometer entfernten Nachbarinsel Porto Santo blicken. Vom Gipfel des Pico do Arieiro führt ein Wanderweg zum höchsten Gipfel von Madeira. Die Wanderung dauert etwa 2,5 bis 3,5 Stunden.

    Stadtgeschichte und geografische Informationen

    Madeira liegt im Atlantischen Ozean, rund 980 km südwestlich von Portugal und 700 km westlich der afrikanischen Küste. Madeira bildet mit Porto Santo den Teil eines Archipels, der die einzige bewohnte Insel ist. Die anderen Inseln sind unbewohnt. Das Wetter auf Madeira ist subtropisch mit hohen Temperaturen das ganze Jahr über. In den Monaten von April bis September ist es wärmer, während es im Oktober bis März mit ab und zu regnet und etwas kühler ist.

    Der portugiesische Seefahrer João Gonçalves Zarco ließ sich im Jahre 1419 gemeinsam mit seinen Männern zunächst in der benachbarten Stadt Câmara de Lobos nieder, da sie das Gebiet des heutigen Funchal zwar aufgrund der günstigen Bucht bewohnen wollten, jedoch es aber erst roden mussten. 1421 wurde die Stadt dann gegründet und erhilet die Stadtrechte durch Manuel I. im Jahre 1508. Seit dem 16. Jahrhundert wurde Funchal Bischofssitz und war ein wichtiger Hafen für Schiffe auf dem Weg nach Afrika und Südamerika. Dadurch florierte die Stadt und kam zu Reichtum und Wohlstand. Nachdem der Zuckerhandel aufgrund des Anbaus in den Kolonien sich nicht mehr gelohnt hat, fokussierte sich Funchal auf den Anbau und die Produktion von Wein. Noch heute werden Wein und Zuckerrohr angebaut.

    Im Jahre 1803 führte eine Überschwemmung zur fast vollständigen Auslöschung der Stadt. 600 Menschen starben dabei. Im Gegenzug wurden drei Flüsse in Kanäle umgewandelt. 2010 fand jedoch eine weitere Überschwemmung durch schwere Regenfälle statt. Zu Mitte des 19. Jahrhunderts entwickelte sich der Tourismus in Funchal. Zunächst waren es jedoch nur die Adligen, die nach Madeira aufgrund ihrer Gesundheit reisten. Ab etwa 1950 wurde Funchal für alle Reisende ein erschwingliches Reiseziel.

    Mobilität in Funchal

    Das öffentliche Verkehrsnetz in Funchal wird von der Busgesellschaft Horários do Funchal betrieben. Innerhalb des Stadtzentrums verkehren Kleinbusse auf der Linie Linha Eco. Diese Busse sind nicht an feste Haltestellen gebunden, sondern können wie ein Taxi herbeigewunken werden und bringen Sie innerhalb der Stadt zum gewünschten Ziel. Diese Busse können Sie von Montag bis Freitag von 08:00 bis 20:00 Uhr und Samstag von 08:00 bis 14:00 Uhr. Sonntags und feiertags fahren die Busse nicht. Die Regionalbusse verbinden die Vororte mit Funchal und die Überlandbusse verbinden die Stadt mit zahlreichen weiteren Städten auf Madeira. Außerdem gibt es Sonderbusse, welche Fahrräder transportieren.

    Nützliche Links

    Touristeninformation