Auto Europe

  • DEUTSCHLAND
  • Kontaktieren Sie unsere Mietwagen-Spezialisten

    GÜNSTIGE AUTOVERMIETUNG IN CORDOBA

    Mietwagen weltweit
    Alamo Rental Car
    Avis Car Rental
    Budget Rental Car
    Dollar Car Rental
    Europcar
    Hertz
    National Car Rental
    Sixt Rent a Car
    Mietwagen weltweit

    Mietwagen in Cordoba zum günstigen Preis

    Mit dem Auto Europe Buchungssystem und einer großen Auswahl an Fahrzeugen ist Auto Europe die perfekte Wahl für Ihre Autoanmietung in Cordoba. Buchen Sie online und entdecken Sie eine Reihe von Optionen. Buchen Sie tageweise, kurzfristig, wöchentliche, monatliche und auch langfristig. Mieten Sie ein Auto in Cordoba und sammeln Sie die schönsten Erinnerungen. Denken Sie daran, immer Ihren Führerschein, eine gültige Kreditkarte und einen zusätzlichen Identitätsnachweis mit sich zu führen (z. B. einen Reisepass, wenn Sie im Ausland mieten).

    Cordoba liegt am Ufer des Guadalquivir in Andalusien und ist eine Provinzhauptstadt mit vielen interessanten Bauwerken. Bleiben Sie mit einem Fahrzeug in Spanien flexibel. So können Sie zum Beispiel mit Ihrem Mietwagen in Cordoba Tagesausflüge machen und die vielen Sehenswürdigkeiten, die diese interessante Stadt für Sie bereit hält, entdecken. Besonders bekannt ist die Mezquita de Córdoba mit ihren vielen Säulen. Auch die Schlossanlage Alcázar de los Reyes Cristianos zieht jedes Jahr viele Touristen an. 22 Kilometer westlich von Cordoba liegt die Burganlage Castillo de Almodóvar, diese lässt sich gut mit dem Mietwagen erreichen. Wenn Sie eine Autovermietung in Cordoba in Anspruch nehmem, können Sie auch die Umgebung erkunden. Lassen Sie sich außerdem von unserem Andalusien Road Trip Reiseführer für weitere Ziele ab Cordoba inspirieren.

    Wie ist die Verkehrslage in Cordoba?

    In Spanien gibt es zwei Typen von Autobahnen, die Sie mit Ihrem Mietwagen befahren können: Die staatlichen, kostenlosen Autovías und die aus privaten Mitteln finanzierten Autopistas, die Mautgebühren verlangen. Der Flughafen von Cordoba ist 6 Kilometer vom Stadtzentrum entfernt.

    Das Ihnen noch unbekannte Cordoba zu erkunden, ist mit einem Mietwagen einfach und bequem. Sobald Sie Ihr Auto an einer Autovermietung in Cordoba, am Flughafen oder einer der Innenstadt-Stationen entgegengenommen haben, können Sie mit der Erkundung der Stadt beginnen. Sie haben nicht nur die Freiheit, nach Lust und Laune an aufregende neue Orte zu fahren, sondern planen ganz einfach auch Ihre Tagesausflüge und Trips zu nahe gelegenen Sehenswürdigkeiten, die Sie begeistern werden!

    Wo kann ich meinen Mietwagen in Cordoba parken?

    Parkplätze für Ihren Mietwagen in Cordoba gibt es beispielsweise in den folgenden Straßen: Calle Conde de Robledo, Avenida Custodios und in der Avenida Arcángel beim städtischen Stadion. Die Avenida del Aeropuerto liegt 10 Gehminuten vom historischen Zentrum entfernt. Es handelt sich dabei um ein großes öffentliches Parkhaus auf mehreren unterirdischen Ebenen, das Tag und Nacht geöffnet hat. Auch wenn öffentliche Straßenparkplätze sonst schwer zu finden sind, lassen Sie sich bitte nicht abschrecken, denn Cordoba ist in jedem Fall einen ausgiebigen Besuch wert und im Gegensatz zur Nachbarstadt Granada, noch nicht so überlaufen von Touristen.

    Flughafen Cordoba

    In der spanischen Provinz Cordoba, der Region Valencia im Südosten der iberischen Halbinsel, liegt der Aeropuerto de Cordoba-Elche oder Aeropuerto El Altet. Südwestlich von Cordoba bei El Altet (Gemeinde Elche) gelegen, wird der Flughafen Cordoba daher auch Aeropuerto El Altet genannt.

    Offizieller Name: Flughafen Cordoba (ALC)
    Adresse: N- 338, s/n, 03195 El Altet, Cordoba, Spanien
    Website: http://www.aena.es/en/passengers/passengers.html
    Telefon: +34 91 321 10 00

    Was kann ich in Cordoba unternehmen?

    Die historische Altstadt von Córdoba hat ihre bezaubernde Atmosphäre über die Jahrhunderte bewahrt. Das ehemalige jüdische Viertel (die sogenannte Judería) beherbergt Schätze der maurischen Architektur und einige der spektakulärsten Denkmäler der Stadt. Jeden Tag entdecken Touristen aus aller Welt die Hauptwege der Judería, die Teile dieses Viertels zu einem überfüllten und belebten Ort machen. Doch hinter diesem Trubel gibt es verwinkelte Ecken und enge verwinkelte Gassen, die sich lohnen. Dort finden Sie schöne weiß getünchte Häuser, prächtige Balkone und Innenhöfe voller bunter Blumen. Feiern Sie mit bei den zahlreichen Ferias, die alljährlich im Frühling und Sommer in Cordoba stattfinden. 

    • Palacio de la Viana: Der Palast beinhaltet ein Museum. Bummeln Sie durch die engen Gassen der Judería, des Juden- und Araberviertels. Etwas Besonderes ist das "Taschentuchgässchen" Calleja del Pañuelo, welches als das engste Gässchen Spaniens gilt.
    • Baños Califales: Die arabischen Bäder sind sehr sehenswert. Die ausgegrabenen Überreste der arabischen Bäder, die einst als Teil der alten königlichen Festung erbaut wurden, geben den Besuchern einen Einblick in die luxuriöse Lebensweise, die der Kalif aus dem 10. Jahrhundert besaß. Später wurden die Bäder von Almoraviden und Almohaden benutzt, bevor sie in Vergessenheit gerieten.
    • Mezquita von Córdoba: Die Mezquita von Córdoba ist eines der beeindruckendsten Gebäude der Welt und eine der bemerkenswertesten Sehenswürdigkeiten in Cordoba und Spanien. Jedes Jahr bestaunen rund 1,5 Millionen Touristen dieses beeindruckende Wahrzeichen, das verschiedene architektonische Stile aufweist und religiöse Elemente des Islam und der abendländischen Kultur vereint.
    • Alcázar de los Reyes Cristianos: Die Festung der christlichen Monarchen ist eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten Cordobas. Im 8. Jahrhundert als Residenz des Kalifats erbaut, hatte dieser Komplex aus Gebäuden und Gärten im Mittelalter eine große Bedeutung erlangt, als sich die katholischen Könige Ferdinand und Isabella acht Jahre lang dort aufhielten. Der Alcázar ist eine Komposition aus einer massiven Festung und einem königlichen Palast.
    • Plaza de la Corredera: Die Plaza de la Corredera ist eine der großartigsten Orte in der Stadt. Dieses große Rechteck verfügt über eine Architektur, die in ganz Andalusien einmalig ist. Dieser Platz ist bei Touristen, wie auch bei Einheimischen äußerst beliebt, um Zeit auf einer der Freiluftterrassen zu verbringen.

    Die besten Tagestrips mit meinem Mietwagen in Cordoba

    In Cordoba ein Auto zu mieten bietet Ihnen die Möglichkeit,  alle nahe gelegenen Orte und Sehenswürdigkeiten, die Andalusien für Sie bereithält, im eigenen Wagen zu erkunden. Wir von Auto Europe haben einen Road Trip-Guide für Spanien zusammengestellt, indem Sie alle Informationen zu Sehenswürdigkeiten, Restaurants und Unterkünfte der Region erhalten. Nachfolgend stellen wir Ihnen einige unserer Lieblingsziele für einen Tagesausflug vor.

    Sevilla

    Die Hauptstadt der südspanischen Region Andalusien wurde berühmt als "Wiege des Flamencos". Hauptsächlich im Viertel Triana wird dieser professionell praktiziert.Der kunstvolle Alcázar-Palast zählt zu den bedeutendsten Wahrzeichen der Stadt. Das Gebäude wurde unter der Dynastie der maurischen Almohaden erbaut. Besuchen Sie Kathedrale von Sevilla! Diese majestätische Kathedrale stammt aus dem 15. Jahrhundert und ist das drittgrößte Gebäude dieser Art weltweit.

    Malaga

    Die an der südspanischen Costa del Sol gelegene Hafenstadt ist bekannt für ihre gelben Sandstrände und hochstöckigen Hotelanlagen. Zwei massive Hügelfestungen - die Alcazaba und die Ruinen des Castillo de Gibralfaro überragen die Skyline der Stadt. Beide wurden einst unter maurischer Herrschaft erbaut. La Manquita (die Einarmige) bezeichnet die hohe Renaissance-Kathedrale der Stadt, dessen zweiter Turm nie fertiggestellt wurde.

    Granada

    Granada ist die Seele Andalusiens, ein Ort von atemberaubender Schönheit am Fuße der Sierra Nevada. Diese mystische Stadt war vom 13. bis zum 15. Jahrhundert die Hauptstadt eines maurischen Königreiches. Für die Mauren, die aus Nordafrika eintrafen, war die üppige Umgebung von Granada wie ein Paradies auf Erden. Die Alhambra steht majestätisch auf einem befestigten Hügel mit den schneebedeckten Bergen der Sierra Nevada im Hintergrund. Dieses UNESCO-Weltkulturerbe ist ein absolutes Muss bei einem Besuch in Granada.

    Stadtgeschichte und geographische Informationen

    Córdoba war einst eine römische Siedlung, die im 8. Jahrhundert von muslimischen Armeen kolonisiert wurde. Sie wurde Hauptstadt des islamischen Emirats und dann des Kalifats von Córdoba, einschließlich der Iberischen Halbinsel. Córdoba bestand aus hunderten von Werkstätten, die Waren wie Seide herstellten. Es war Zentrum von Kultur und Bildung während des goldenen islamischen Zeitalters.

    Der Kalif Al Hakam II. hat neben den vielen medizinischen Fakultäten und Universitäten, die damals existierten, viele Bibliotheken eröffnet und Córdoba so zu einem Bildungszentrum gemacht. Während dieser Jahrhunderte wurde es zum Zentrum einer von Muslimen beherrschten Gesellschaft, in der alle anderen Gruppen einen zweitklassigen Status hatten. 1236 wurde Cordoba während der Reconquista von christlichen Truppen zurückerobert. Das historische Zentrum wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt. Mit heißen Durchschnittstemperaturen um 37° C im Juli und August bietet Córdoba die höchsten Sommertemperaturen Spaniens und ganz Europas.

    Die ersten Spuren der menschlichen Präsenz in der Gegend um Cordoba sind Überreste eines Neandertalers, der auf ca. 42.000 bis 35.000 v. Chr. datiert wird. Im 8. Jahrhundert v.Chr., während der alten Tartessos-Periode, existierte eine vorstädtische Siedlung. Die Bevölkerung lernte allmählich Kupfer- und Silbermetallurgie. Die erste historische Erwähnung einer Siedlung stammt aus der karthagischen Expansion über die Guadalquivir, als General Hamilcar Barca sie in Kartuba (von: Kart-Juba = die Stadt des Juba), nach einem numidischen Kommandanten namens Juba benannte, der in einer nahe gelegenen Schlacht gefallen war. Córdoba wurde 206 v.Chr. von den Römern erobert.

    Die Stadt liegt an den Ufern des Guadalquivir Flusses und besitzt einfachen Zugang zu den Bergbau-Ressourcen der Sierra Morena (Kohle, Blei, Zink). Die Stadt liegt in einer Depression des Tals des Guadalquivirs. Im Norden befindet sich die Sierra Morena, die die Grenzen des Gemeindegebietes definiert.Córdoba ist eine der wenigen Städte weltweit, die eine fast exakte antipodische Stadt besitzt - Hamilton, Neuseeland.

    Während des Prozesses der spanischen Reconquista wurde Córdoba am 29. Juni 1236 nach einer mehrmonatigen Belagerung von König Ferdinand III. von Kastilien erobert. Die Stadt wurde in 14 Kollatierungen geteilt, und zahlreiche neue Kirchengebäude wurden hinzugefügt. Das Zentrum der Moschee wurde in eine große katholische Kathedrale umgewandelt.

    Die Stadt zerfiel vor allem nach der Renaissance. Im 18. Jahrhundert reduzierte sich die Einwohnerzahl auf nur noch 20.000. Bevölkerung und Wirtschaft begannen erst im frühen 20. Jahrhundert wieder zuzunehmen. Am 17. Dezember 1984 wurde Cordoba von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.

    Mobilität in Cordoba

    • Cordoba Hauptbahnhof deckt die wichtigsten Bahnstrecken, einschließlich Verbindungen zu anderen großen Städten in ganz Spanien sowie internationale Verbindungen ab. Sie können ganz einfach mit dem Zug oder Bus von Cordoba nach Murcia fahren.
    • Die meterspurige Stadtbahn Cordoba ist ein preiswertes öffentliches Verkehrsmittel, welches die wichtigsten Bereiche der Stadt abdeckt. Außerdem gibt es auch Verbindungen zu vielen Küstenstädten entlang nördlichen Costa Blanca.
    • Der Cordoba Busbahnhof in der Innenstadt von Cordoba liegt in der Nähe des Hafens.
    • Den Cordoba Flughafen Bus können Sie vom Flughafen in die Innenstadt von Cordoba nutzen.

    Nützliche Links

    Touristeninformation Cordoba

    Zurück zum Seitenanfang