Auto Europe

  • DEUTSCHLAND
  • Kontaktieren Sie unsere Mietwagen-Spezialisten

    GÜNSTIGE AUTOVERMIETUNG AUF MALLORCA

    Mietwagen weltweit
    Alamo Rental Car
    Avis Car Rental
    Budget Rental Car
    Dollar Car Rental
    Europcar
    Hertz
    National Car Rental
    Sixt Rent a Car
    Mietwagen weltweit
    Warum mit Auto Europe buchen?
    • Autovermietungen vergleichen, um den günstigsten Preis zu erhalten
    • Kostenlose Stornierung bis 48 h vor Abholung
    • Keine Kreditkartengebühren
    • Mo-Sa Kundendienst Support
    • 24 000 Annahme-Standorte weltweit

    Mietwagen auf Mallorca - Beste Preise garantiert

    Mallorca, auch als beliebteste Urlaubsinsel der Deutschen bekannt, bietet für Alleinreisende, Paare, Gruppen und Familien jede Menge Unterhaltungs- und Unternehmensmöglichkeiten. Eine hervorragende Variante den Tag am Strand fernab vom Massentourismus zu verbringen, ist der Besuch in einem Beach Club, wie es sie z. B. in Formentor, Palma, Illetes oder Cala Llamp gibt. Relaxen auf ganz hohem Niveau steht hier in stilvollem Ambiente an der Tagesordnung. Wer sich für einen Mietwagen auf Mallorca entschieden hat, dem stehen natürlich auch die verlasseneren Strände, abgelegenen Ecken der Insel, sowie die Straßen zum Tramuntana Gebirge ohne großen Aufwand zur Verfügung. Erkunden Sie die unterschiedlichen Stadtteile von Palma de Mallorca und schlenden Sie durch enge Gassen, wo Sie die geschichtsträchtige Architektur von der Nähe bewundern können.

    Auto Europe ist einer der führenden Mietwagenbroker mit Dienstleistungen für Mietwagen an 24.000 Standorten in 180 Ländern auf der ganzen Welt. In über 60 Jahren haben wir ein riesiges Netz mit internationalen und lokalen Mietwagenvermietern aufgebaut und sind in der Lage unseren Kunden, günstige Mietwagen mit qualitativem Service zu vermitteln. Ob Sie sich auf einer Geschäftsreise oder in einem Familienurlaub befinden spielt dabei keine Rolle. In unserer breiten Angebotspalette werden Sie mit Sicherheit ein geeignetes Fahrzeug, der für Sie passenden Kategorie finden. Lesen Sie die Erfahrungsberichte zu Mietwagen auf Mallorca von unseren Kunden und überzeugen Sie sich selbst von unserem Service.

    Wie ist die Verkehrslage auf Mallorca?

    In Spanien und somit auch auf der Insel Mallorca herrscht, genau wie in Deutschland, Rechtsverkehr. Vergessen Sie nicht, dass die Verkehrsregeln dort genauso beachten werden müssen, wie Sie es zu Hause gewohnt sind und somit Fahrer und alle Passagiere während der Fahrt angeschnallt sein müssen. Vergessen Sie nicht Ihren Führerschein und die Versicherungspapiere immer mitzuführen, auch wenn Sie nur eine kurze Fahrt planen.

    Von oben betrachtet, erkennt man schnell, dass alle Hauptstraßen in Palma beginnen und sternförmig in alle Richtungen verlaufen. Die Straßen wurden in den vergangenen Jahren ausgebaut und verbessert, daher fließt der Verkehr außerhalb der Städte auch meist ohne weiteres. Beachten Sie dabei allerdings, dass es in Palma zu den Hauptverkehrszeiten zu erheblichen Staus kommen kann. Man sagt die Stadt habe mehr Fahrzeuge als Einwohner und das bekommen Sie im Straßenverkehr und bei der Parkplatzsuche gut zu spüren. Schauen Sie auf unsereSeite für Verkehrsregeln in Spanien, um mehr über den Verkehr auf Mallorca zu erfahren. Sollten Ihnen die Informationen auf unserer Internetseite nicht ausreichen, stehen Ihnen unsere Mietwagen Spezialisten an sieben Tagen in der Woche zur Verfügung, um alle Fragen rund um das Thema Auto mieten auf Mallorca zu beantworten.

    Wo kann ich meinen Mietwagen auf Mallorca parken?

    Es gibt kostenlose und kostenpflichtige Parkzonen. Bei den gebührenpflichtigen Parkplätzen befinden sich Ticketautomaten in der Nähe, an denen Sie Ihr Ticket kaufen können. Parkverbot gilt für die gelben Zonen und gebührenpflichtiges Parken bei blauen Zonen. Trotz einiger zusätzlich erbauten Tiefgaragen und der begrenzten Parkzeit von maximal 120 Minuten, hat sich die Parksituation in der Hauptstadt Palma nicht verbessert. In den kleineren Ortschaften ist das Parken am Straßenrand oder an beschilderten Parkplätzen möglich. Meist werden sie sogar kostenfrei angeboten. Achten Sie jedoch immer darauf, ob sich nicht eventuell ein Parkscheinautomat in der Nähe befindet. Ticketloses Parken wird schnell bemerkt und mit einem Strafzettel bestraft

    Flughafen Mallorca

    Flughafen Mallorca ist der drittgrößte Flughafen in Spanien und im Sommer ist er einer der verkehrsreichsten Flughäfen in Europa. Katalanisch wird er als "Aeroport de Son Sant Joan bezeichnet. Jährlich werden hier ca. 32 Millionen Passagiere befördert. Hier landen und starten Flüge aus ganz Europa sowie aus Nordafrika. Es gibt eine Busverbindung nach Palma Zentrum. Die Haltestelle befindet sich außerhalb der Ankunftshalle. Busse fahren alle 15 Minuten. Mit einem Mietwagen auf Mallorca können Sie den Flughafen von der Innenstadt Palma de Mallorca sehr leicht erreichen. Die Fahrt dauert gerade mal 10 Minuten. Stöbern Sie in unseren Mietwagenangeboten ab Flughafen Palma de Mallorca und finden das richtige Fahrzeug für Ihre Bedürfnisse.

    Palma de Mallorca Airport (PMI)
    Offizielle Internetseite: Flughafen Palma de Mallorca
    Telefon: 902 404 704 / (+34) 91 321 10 00

    Was kann ich auf Mallorca unternehmen?

    Mallorca zieht jährlich eine große Anzahl an Touristen verschiedenster Altersgruppen an. Leider wird die balearische Insel im westlichen Mittelmeer immer noch von den meisten unterschätzt. Diejenigen, die immer wieder kommen, haben da ganz andere Ansichten und schwärmen von den atemberaubenden Sandstränden, den Küsten, die teilweise an Kalifornien erinnern, den Traumlandschaften, den verborgenen, kleinen Ortschaften die voller Charme stecken und die verschlafenen Bergdörfer. Aus der großen Vielfalt die Mallorca zu bieten hat ist es nicht einfach, Sehenswürdigkeiten herauszusuchen, die man gesehen haben sollte. Dennoch haben wir für Sie unsere 5 Top Sehenswürdigkeiten zusammengetragen.

    • Coves del Drac: Aus dem Kastilischen übersetzt, bedeutet es "Drach-Höhlen". Die begehbaren Tropfsteinhöhlen waren bereits im Mittelalter bekannt, wurden jedoch erst im späten 19. Jahrhundert wiederentdeckt. Die Drach-Höhlen umfassen vier große Höhlen und mehrere kleine, die bis in eine Tiefe von 25 Metern reichen und erstreckt sich über eine Länge von 1700 Metern. Südlich von Porto Cristo gelegen, befinden sich die Höhlen an der idyllischen Ostküste der Insel. Die Drach-Höhlen bieten ein großes Angebot an Erlebnissen, darunter ein Konzert klassischer Musik und eine Bootsfahrt über den Llac Martel (Martelsee).
    • Kathedrale von Palma: Die, im dreizehnten Jahrhundert errichtete, Kathedrale der Heiligen Maria sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen, wenn man in der Hafen- und Hauptstadt der Insel Palma unterwegs ist. Die Kathedrale wurde im gotisch-levantinischen Stil erbaut und besitzt das größte gotische Rosettenfenster der Welt. Der berühmte, katalanische Architekt, Antonio Gaudí wirkte bei den Restaurierungs- und Dekorationsarbeiten von 1904 bis 1914 mit und trug somit dazu bei, dass der katalanische Jugendstil in die Architektur mit eingeführt wurde. Von den Einheimischen wird der Bau meist nur als " La Seu" bezeichnet. Die Silhouette der Kathedrale ragt weit über die Stadtmauern hinaus und gilt als Wahrzeichen von Palma.
    • Alcudia Altstadt: Alcudia ist die älteste Stadt auf Mallorca und liegt an der Nordostküste der Insel, ca. 54 Kilometer von Palma de Mallorca entfernt. Der Name stammt aus dem arabischen und bedeutet Hügel. Empfehlenswert ist es Ihren Mietwagen auf Mallorca vor der Stadtmauer von Alcudia zu parken. Es gibt Parkmöglichkeiten nahe dem Haupteingangstor Puerto Principal zur Altstadt. Die Besichtigung durch die verwinkelten Straßen und Gassen lassen sich sowieso am besten zu Fuß meistern. Hier gibt es zahlreiche Cafés, Bars und Restaurants, die dazu einladen, die mallorquinischen Spezialitäten auszuprobieren und sich für die weitere Entdeckungstour entsprechend zu stärken und zu verschnaufen.
    • Castell de Capdepera: Die Überreste der Befestigungsanlage eines alten Wehrdorfes aus dem 14. Jahrhundert befindet sich auf dem 159 Meter hohen Puig de Capdepera nordöstlich von Mallorca. Sie zählt zu den am besten erhaltenen Festungsanlagen der Insel. Die Festungsmauern sind komplett begehbar. Früher standen Wohnhäuser der Siedler innerhalb der Festungsmauern, diese sind mittlerweile abgerissen. Die Aussichtsterrasse befindet sich auf dem Dach der Kirche, diese wurde damals zu Verteidigungszwecken erbaut. Sie können die Festung mit dem Auto erreichen, allerdings sind die wenigen Parkplätze schnell belegt. Alternativ kann man den Mietwagen auch in der Nähe der Placa Espanya im Zentrum der Stadt parken und zu Fuß die 147 Stufen bis zum Castell de Capdepera besteigen. Die Burg ist täglich für Besichtigungen geöffnet. Ein geringer Eintrittpreis wird erhoben und dient zur Finanzierung und Erhaltung des Kulturerbes.
    • Cap de Formentor: Diese atemberaubende Steilküste am nördlichsten Punkt der Insel ist zwar ein wahrer Touristenmagnet und sehr überlaufen, dennoch ist sie als eine der Top Sehenswürdigkeiten der Insel unbedingt einen Besuch wert und mit Ihrer individuellen Autovermietung auf Mallorca problemlos erreichbar. Schon die Anreise zum Cap ist vielversprechend, die 13.5 Kilometer lange Straße, es ist übrigens die einzige, die zum Cap führt, schlängelt sich direkt an den Steilhängen entlang und bietet eine traumhafte Aussicht auf das Meer und die Gebirgslandschaft. In der Hochsaison herrscht hier reger Verkehr und daher ist beim Fahren große Vorsicht geboten. Die imposanteste Panoramaaussicht erhält man vom "Mirador de Sa Creueta", wo man den aus dem Meer ragenden Felsen "Illot del Colomer" am besten sehen kann.
    • Serra de Tramuntana: Der Gebirgszug liegt im Nordwesten Mallorcas und zählt seit 2011 zum Weltkulturerbe der UNESCO. Sie bedecken insgesamt eine Fläche von 1067 km² und verfügen über eine Gesamtlänge von 90 Kilometern. Hier finden Sie zahlreiche Wanderwege, Terrassenfelder, Mauern sowie Trockenstein Konstruktionen, die davon zeugen, dass vor langer Zeit bereits Menschen hier lebten. Ein besonderes Highlight unter den zahlreichen Schönheiten dieser Gebirgskette ist der Torrent de Pareis, ein nur zeitweise wasserführender Sturzbach inmitten einer Schlucht gelegen. Er befindet sich in der Serra auf dem Gebiet von Escorca und zählt nach der Samaria-Schlucht auf Kreta zur zweitgrößten Schlucht im Mittelmeer-Raum. Bis zur Schlucht werden Bus- oder Schiffsausflüge angeboten. Für eine Wanderung sollte man im Durchschnitt 5-6 Stunden einplanen, dabei sind professionelle Wanderschuhe sowie Erfahrung im Klettern zwingend notwendig. Diese Schluchtwanderung ist anspruchsvoll und gefährlich und sollte nur von erfahrenen, fitten Wanderern durchgeführt werden.

    Die besten Tagestrips mit meinem Mietwagen auf Mallorca

    • Menorca liegt ca. 30 km nordöstlich von Mallorca entfernt. Fährverbindungen gibt es aktuell von Palma de Mallorca und Port d'Alcúdia. Auf Menorca leben etwa 56.000 Menschen und ganz im Gegensatz zu Mallorca ist die Insel überhaupt nicht touristisch überlaufen. Ihre Hauptstadt ist Mao und liegt im Osten Menorcas. Möchte man während seines Ausfluges soviel wie möglich von der Insel sehen, bietet sich ein Mietwagen sehr gut an. Sehenswert auf Menorca ist die Ruinenanlage Torre d'en Gaumés. Knappe 10 Kilometer von Maó entfernt, verfügt sie über 3000 Jahre alte Überreste alter Rundtürme, Gebäudefundamente, Wasserstellen und Höhlen. In Ciutadella, der früheren Hauptstadt der Insel, kann man mehrere Adelspaläste im Barock- und Klassizismus-Stil bewundern. Außerdem hat Maó eine sehr schöne Altstadt. Fährverbindungen werden täglich angeboten, eine Fährüberfahrt von Port d'Alcudia dauert 3,5 Stunden und von Palma de Mallorca aus 6 Stunden.
    • Ibiza gehört wie Mallorca auch zur Inselgruppe der Balearen und liegt vor der Ostküste Spaniens. Sie genießt den Ruf Gastgeber der weltbesten Strandparties zu sein. Die Clubnächte Ibizas sind weltbekannt und daher strömen auf die Insel jährlich 6 Millionen Besucher. Wer während eines Urlaubs auf Mallorca auf den Geschmack dieser Partynächte kommen möchte oder einfach nur die Insel erkunden will, sollte für diesen Ausflug allerdings auch Übernachtungen miteinplanen. Die Überfahrt mit der Fähre nach Ibiza dauert etwa 3,5 Stunden pro Strecke und wird nicht täglich angeboten. Es gibt zwei Fährgesellschaften die diese Route anbieten - Balearia und Trasmediterrane.

    Inselgeschichte und geographische Informationen

    Mallorca ist die größte Insel der Balearen, die sich östlich von Spanien im Mittelmeer befindet. Ähnlich wie die anderen Inseln der Balearen Ibiza, Menorca und Formentera - ist sie ein sehr beliebtes Touristenziel. Palma, eine wichtige Hafenstadt, ist die Hauptstadt von Mallorca und der Balearen. Die Insel lockt mit seinen Sandstränden, felsigen Klippen und dem perfekten Wetter jedes Jahr zahlreiche Touristen an. Die Inselmitte Mallorcas ist abwechslungsreich und eine der am ursprünglichsten erhaltenen Regionen. Inmitten von Wiesen und Feldern, Weinreben, Olivenhainen und zahlreichen Mandelbäumen kann man die Seele baumeln lassen und den Trubel an den Küsten der Insel vergessen. Cala Ratjada ist nicht nur ein wichtiger Fischereihafen im Nordosten Mallorcas, sondern gleichzeitig auch der von Deutschen am meisten frequentierte Urlaubsort. Auf Mallorca herrscht mediterranes Klima mit milden Wintern und heißen Sommern von Temperaturen bis 30 °C und höher.

    Mallorcas Frühgeschichte, so nimmt man an begann vor ungefähr 4000 Jahren v. Chr. als die ersten Einwohner von der Iberischen Halbinsel und dem heutigen Südfrankreich übersiedelten. Sie bewohnten die Naturhöhlen an den Küsten. Der Name der Insel entstammt der früheren lateinischen Bezeichnung "insula maior", was auf Deutsch "größere Insel" bedeutet. Mit der Zeit wurde der Name mehr und mehr falsch ausgesprochen bis Mallorca daraus entstand. Aufgrund seiner bedeutenden geographischen Lage im Mittelmeer, haben viele Armeen versucht in Mallorca einzufallen. 123 v. Chr. beanspruchten die Römer die Insel. Die berühmteste Invasion war die von König Jaime von Aragon im Jahr 1229, die der Beginn der Entstehung Mallorcas, wie wir es heute kennen, war. Der Tourismus ist seit vielen Jahren auf der Insel präsent. In den 20er Jahren wurde es zum beliebten und glamourösen Urlaubsdomizil von Audrey Hepburn und Elizabeth Taylor. Der Massentourismus begann in den 50er Jahren und hat bis zum heutigen Datum kein Ende genommen. Seit Jahrzehnten zieht es Künstler und Schriftsteller in die dramatische und malerische Westküste der Insel. Robert Graves, bekannt als einer der größten Dichter Englands, war einer der ersten Engländer, die auf die Insel zogen. Er wohnte (und wurde begraben) in dem hübschen Bergdorf Deia, das seitdem zu einer Drehscheibe für kreative Menschen und Berühmtheiten geworden ist.

    Mobilität auf Mallorca

    Für die zahlreichen Touristen auf der Insel ist die am häufigsten bevorzugte Art, die Insel zu erkunden, die Anmietung eines Mietwagens auf Mallorca. Die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel ist jedoch eine ausgezeichnete und bezahlbare Alternative. Neben Eisenbahn- und U-Bahn- Linien in Palma de Mallorca, gibt es auch ein Bus-Netz. Der Bus-Service verbindet die meisten Städte und Gemeinden auf der Insel. Das Netz von öffentlichen Verkehrsmitteln wird von "Transports de les Illes Balears" (T.I.B.) betrieben und verbindet die wichtigsten Ballungszentren der Insel miteinander. Die E.M.T. "Empresa Municipal de Transports Urbans" (Stadtverkehrsunternehmen von Palma de Mallorca) >ist das Transportunternehmen für den Stadtbus in Palma de Mallorca. Auf Mallorca ist der Bedarf an öffentlichen Verkehrsmitteln im Laufe der Jahre gewachsen und diese Mobilität ist wichtig für das tägliche Leben. Die Regierung hat daher darauf geachtet, Busverbindungen von hoher Qualität zu möglichst vielen Zielen zu erschwinglichen Preisen für Einheimische und Touristen bereitzustellen. Die offizielle Internetseite der öffentlichen Verkehrsmittel auf Mallorca liefert Ihnen Informationen über Preise und Fahrpläne für alle Transportmittel auf der Insel.

    Bahnhöfe
    Die Palma Intermodal Stacion liegt im Zentrum der Hauptstadt und zählt zum größten Bahnhof auf Mallorca.
    Streckenverbindungen die von hier bedient werden, sind wie folgt:
    Hauptlinie : Palma - Inca, mit Stopps in : Marratxi , Santa Maria de Cami, Consell, Binissalem, Alaró, Lloseta, Manacor und Sa Pobla
    Palma - Soller : Vintage Zug, der Sie durch die herrliche Landschaft der Insel kutschiert - Spaß ist garantiert!

    U-Bahn: Es gibt zwei U-Bahn- Linien, beide fahren ab Palma Intermodal Station und verbinden das Stadtzentrum mit den umliegenden Städten und Dörfern :
    Metro 1 : Palma in Son Espanyol
    Metro 2 : Palma zu Marratxi

    Nützliche Links

    Reiseinformation Mallorca

    Zurück zum Seitenanfang