Auto Europe

  • DEUTSCHLAND
  • Kontaktieren Sie unsere Mietwagen-Spezialisten

    GÜNSTIGE AUTOVERMIETUNG AUF SARDINIEN

    Mietwagen weltweit
    Alamo Rental Car
    Avis Car Rental
    Budget Rental Car
    Dollar Car Rental
    Europcar
    Hertz
    National Car Rental
    Sixt Rent a Car
    Mietwagen weltweit
    Warum mit Auto Europe buchen?
    • Autovermietungen vergleichen, um den günstigsten Preis zu erhalten
    • Kostenlose Stornierung bis 48 h vor Abholung
    • Keine Kreditkartengebühren
    • 7 Tage die Woche erreichbar
    • 24 000 Annahme-Standorte weltweit

    Mietwagen auf Sardinien - entdecken Sie einen Schatz im Mittelmeer

    Die atemberaubende Sardinien liegt im Mittelmeer direkt an der französischen Insel Korsika. Die Insel hat eine sehr umfangreiche und abwechslungsreiche Geschichte, die tausende Jahre zurückreicht. Außerdem können Sie auf Sardinien die köstliche italienische Küche und ein reiches kulturelles Erbe genießen. Also besuchen Sie die Museen, Kunstgalerien und Denkmäler auf Sardinien, um sich der Geschichte der Insel näherzubringen. Aus diesem Grund ist es auch keine Überraschung, dass jedes Jahr Millionen von Menschen die Insel besuchen. Von Städten wie Sassari, bis hin zur Hauptstadt Cagliari, ist ein Mietwagen auf Sardinien immer der beste Weg diese wunderschöne Insel zu erkunden.

    Auto Europe ist ein internationaler Mietwagen-Broker mit mehr als 24.000 Anmietstationen in über 180 Ländern. Aufgrund der Kooperation mit führenden Autovermietungen bietet Auto Europe seinen Kunden niedrige Preise zu besten Leistungen an. Sie finden bei uns eine breite Palette an Fahrzeugen vom Mini bis zum 9-Sitzer sowie Luxus-Mietwagen. Sie können Ihren Leihwagen auf Sardinien von Auto Europe direkt online auf unserer Website oder einen unserer Mietwagenspezialisten telefonisch unter der Nummer +49 89 412 07 295 anrufen.

    Wie ist die Verkehrslage auf Sardinien?

    Die Verkehrslage auf Sardinien ist sehr ähnlich zu der in anderen beliebten Destinationen. Im Stadtzentrum finden Sie normalerweise etwas mehr Verkehr vor, vor allem in den zwei größten Städten Sassari und Cagliari. Viel Verkehr finden Sie auch in der Nähe von Olbia und Alghero aufgrund ihrer großen Flughäfen. An anderen Hotspots für Touristen, wie zum Beispiel in Castelsardo, Stintino und Costa Smeralda können Sie, vor allem während der Hochsaison im Sommer, ein sehr hohes Verkehrsaufkommen vorfinden. Auch auf Sardinien gelten die üblichen Rushhours, also am Morgen und am späten Nachmittag. Das heißt zu diesen Zeiten ist das Verkehrsaufkommen sehr hoch, was teilweise durch das Fehlen von Ampeln erschwert wird. Die folgenden Regeln und Regulierungen sollten Sie sich während Ihrer Reise auf Sardinien merken:

    • Sie fahren rechts und überholen auf der linken Straßenseite
    • Sicherheitsgurte sind für alle obligatorisch
    • Für alle Kinder ist ein geeigneter Autositz erforderlich
    • Die Verwendung von Mobiltelefonen ist verboten, es sei denn, Sie verwenden eine geeignete Freisprecheinrichtung
    • Die nationale Geschwindigkeitsbegrenzung für Autobahnen beträgt 90 km / h, sofern nicht anders angegeben
    • Das Fahren unter Alkoholeinfluss ist verboten und wird mit hohen Geldstrafen sanktioniert - der Blutalkoholspiegel darf nicht höher als 0,5 g / Liter sein
    • Auf engen Straßen sollten Sie hupen, bevor Sie in eine Kurve fahren, bei der Sie den Ausgang nicht sehen
    • Alle Fahrzeugdokumente sollten sich jederzeit im Fahrzeug befinden - diese befinden sich normalerweise im Handschuhfach des Fahrzeugs.

    Sollten Sie einen Unfall oder eine Panne haben, dann gehen Sie sicher, dass alle Fahrzeuginsassen die Hi-Viz Jacken anziehen und Sie ein Warndreieck aufstellen. Rufen Sie anschließend Ihre Autovermietung an und informieren Sie Auto Europe.

    Wo kann ich meinen Mietwagen auf Sardinien parken?

    Generell ist das Parken auf der Insel nicht sehr kompliziert, außer Sie befinden Sie in den Stadtzentren von Sassari und Cagliari. Es gibt aber auch einige gut bewachte Parkgaragen und Parkplätze an denen Sie parken können. Auf der Straße können Sie überall parken, wo weiße Linien dies zeigen. Blaue Linien kennzeichnen einen kostenpflichtigen Parkplatz. Diese können über die Pay-&-Diplay Maschinen bezahlt werden. Beachten Sie bitte, dass Ihr Parkticket klar sichtbar hinter Ihrer Windschutzscheibe zu sehen ist. Parkplätze können Sie auch an Hotels, Einkaufszentren und an einigen Stränden finden. In den Altstädten von vielen Städten auf der Insel ist kein Verkehr erlaubt, was aber kein Problem darstellt, da diese sehr klein sind. Parken Sie Ihr Fahrzeug also einfach außerhalb der Altstadt und entdecken Sie die Altstädte der Insel zu Fuß.

    Flughäfen Sardinien

    Als einer der beliebtesten Inseln im Mittelmeer wird Sardinien von drei internationalen Flughäfen bedient. Die Flughäfen haben Verbindungen nach ganz Europa und bieten auch zahlreiche Billigflüge wie Easyjet und Ryanair - zusammen mit Italiens nationaler Fluggesellschaften an. Vor allem in der Hochsommersaison nehmen die Flüge rapide zu, weshalb Sie längere Wartezeiten an den Flughäfen erwarten können. Alle Flughäfen liegen sehr praktisch und geben Ihnen leichten Zugang zur Region. Aus diesem Grund sind die Flughäfen auch der perfekte Ort um Ihren Mietwagen bei einer Autovermietung auf Sardinien abzuholen. Der Flughafen Alghero bedient hauptsächlich die Stadt Sassari und die nordöstliche Region. Der Flughafen Olbia ist für die extrem beliebte Costa Smeralda und die nordwestliche Region zuständig, während der Flughafen Cagliari die Hauptstadt Cagliari und die südliche Region von Sardinien bedient.

    Flughafen Alghero (AHO)
    Offizieller Name: Alghero Sardinien Flughafen
    Adresse: Loc S. Maria La Palma 1-07040 Alghero , Italien
    Webseite: www.aeroportodialghero.it
    Telefon: +39 079 935282

    Flughafen Cagliari (CAG)
    Offizieller Name: Flughafen Cagliari Elmas
    Adresse: Via dei Transvolatori , 09030 Elmas Cagliari, Italien
    Webseite: www.sogaer.it
    Telefon: +39 070 211211

    Flughafen Olbia (OLB)
    Offizieller Name: Flughafen Olbia Costa Smeralda
    Adresse: 07026 Olbia Provinz Olbia- Tempio , Italien
    Webseite: www.geasar.it
    Telefon: +39 0789 69000

    Was kann ich auf Sardinien unternehmen?

    Wenn Sie ein Auto auf Sardinien mieten, dann empfehlen wir Ihnen damit eine der tollsten Dinge der Insel zu entdecken. Von den zerklüfteten Klippen bis hin zu den unberührten Küsten mit kristallklarem Wasser und goldenen Sandstränden hat diese Insel alles zu bieten und ist ein wahres Paradies im Herzen des Mittelmeers. Da auf der Insel das ganze Jahr über die Sonne scheint, können Sie egal zu welcher Jahreszeit tolle Wassersportaktivitäten und ein lebhaftes Nachtleben genießen. Viele Menschen möchten auf Sardinien die tolle Unterwasserwelt erkunden und in den Bergen Wandern oder Fahrradfahren gehen. Die ruhige See ist außerdem perfekt, um Segeln zu gehen und die tolle Küstenlinie zu beobachten. Im Folgenden finden Sie einige Vorschläge unsererseits, was Sie auf Sardinien unternehmen können:

    • Grotte di Su Mannau: Die Höhle wird als einer der besten in Europa angesehen, ist aber unter Besuchern dennoch selten bekannt. Diese wunderschöne natürliche Höhle wird Sie umhauen und Sie werden sich noch lange Zeit daran erinnern. Ihre natürliche Felsformation und die Geologie sind einfach atemberaubend und auf jeden Fall einen Besuch wert. Die Höhlen sind recht kühl im Inneren und die Temperaturen liegen sogar im Sommer meistens unter 16 Grad. Den Eingang dieser Grotte zu erreichen kann sehr schwierig sein, da sich dieser nur über Bergpfade erreichen lässt, aber sobald Sie den Eingang erreicht haben, werden Sie es mit Sicherheit nicht bereuen. Um die Höhle zu betreten, benötigen Sie allerdings ein Ticket und oft begleitet Sie noch ein Führer, der Ihnen einige Dinge erklären kann. Dieses Erlebnis dauert circa eine Stunde und lohnt sich allemal.

    • Bootschartern mit Schnorcheln: Da die Küstengewässer recht ruhig sind können Sie ein Segelboot chartern und zum Tauchen oder Schnorcheln raus aufs Mittelmeer fahren. Während des Sommers können Sie viele Charterfirmen an den verschiedensten Hafen auf Sardinien finden. Besonders bekannt dafür ist der Hafen in Stintino. Von dort aus können Sie ein Boot nehmen und den Asinara National Park besuchen, die lokale Geschichte und die herrlichen Buchten mit türkisfarbenem Wasser zu entdecken.

    • Spiaggia Rena Bianca: Sardinien ist übersät mit wunderschönen Stränden, kristallklarem Wasser und weißem Sand. Der Strand Rena Bianca ist genau so einer. Aber wir empfehlen Ihnen, dass Sie diesen Strand sehr früh besuchen, da dieser bei Touristen und Einheimischen sehr beliebt ist. Während den Monaten Juli und August sind die Strände auf Sardinien extrem voll. Dieser besondere Strand bietet seinen Besuchern überall Duschen entlang des Strandes und eine tolle Bar direkt bei einer Treppe am Strand.

    • Markt San Benedetto: Wenn Sie darin interessiert sind das wahre Sardinien kennenzulernen, ihre lebhafte Atmosphäre, der Duft und die Farben, dann besuchen Sie doch den Markt San Benedetto. Dieser Markt ist in zwei Bereiche aufgeteilt. Zum einen den Bereich mit frischem Fisch in der unteren Etage und zum anderen frisches Obst, Gemüse, Brot, Fleisch und herrlichen Käse auf der oberen Etage. Genießen Sie einen wahren italienischen Marktplatz mit einer Atmosphäre voller Energie, freundlicher Menschen und gut angelegten Ständen. Dieser besondere Markt ist auch sehr beliebt bei Fotografen, da es dort tolle Motive über das wahre leben in Sardinien gibt.

    • Archäologische Stätte von Nora: Nora ist eine herrliche römische Ruine, die direkt an der Mittelmeerküste liegt. Es ist ein wunderschöner Ort, vor allem während eines Sonnenuntergangs. Diese Ruine gibt außerdem einen tollen Einblick in das Leben der Einheimischen aus dieser Zeit. In vielen der übrig gebliebenen Fundamente findet man noch Überreste alter Marmorsäulen, die typisch für römische Handels- und Herrenhäuser, sowie für römische Bäder zu dieser Zeit waren. Diese Ruine ist ein sehr entspannter Ort und beherbergt sogar einen spanischen Leuchtturm, ein Café und einen Souvenirladen.

    Die besten Tagestrips mit meinem Mietwagen auf Sardinien

    Auf Sardinien gibt es ein hervorragendes Straßennetz, welches Sie ganz entspannt in andere Teile der Insel führt. Ein Mietwagen auf Sardinien ist die perfekte Lösung, da die Insel auch nicht sehr groß ist und Sie diese mit einem Auto ganz leicht erkunden können. Die gesamte Küste bietet Ihnen wunderschöne Strände an denen Sie für kurze oder längere Zeit anhalten und den Ausblick auf die Hügel, den Sand und das Mittelmeer genießen können. Wenn Sie etwas ins Landesinnere kommen, finden Sie viele traditionelle kleine Dörfer und Städte, unberührte Berglandschaften und authentische sardische Gastfreundschaft. Folgende Roadtrips sind nicht zu übersehen:

    Cagliari nach Pula oder Costa Rei: Wenn Cagliari Ihr Startpunkt ist, dann haben Sie tausende Möglichkeiten, was Sie als Nächstes besuchen. Nachdem Sie alles in der wunderschönen Stadt Cagliari erkundet haben, dann springen Sie in Ihren Mietwagen und fahren entweder Richtung Westen nach Pula oder nach Osten zur Costa Rei. Pula, nicht zu verwechseln mit dem kroatischen Pula, ist ein lebhafter Küstenort auf Sardinien und etwas mehr als 29 km von Cagliari entfernt. Sie werden bestimmt freudig überrascht sein, wie viele unberührte Strände, malerische Geschäfte, traditionelle Restaurants und verlockende Eisdielen es in Pula gibt. Das Beste an Pula ist aber die Nähe zu der bereits erwähnten römischen Ruine Nora. Alternativ können Sie sich auch Richtung Costa Rei aufmachen. Von Cagliari brauchen Sie etwa eine Stunde, um den nächsten Hotspot zu finden, welcher Ihnen ausgezeichnete Strände, Restaurants und viele Unterhaltungsmöglichkeiten bietet.

    Costa Verde: Von Cagliari aus Richtung Westen werden Sie die Costa Verde in circa 50 Minuten erreichen. Dieses Gebiet bietet Ihnen einige der schönsten Aussichten auf die Küste und spektakuläre Landschaften. Der Tuerredda Strand ist bekannt als einer der besten Strände auf der Insel und auf jeden fall einen Besuch wert. Dieses Gebiet ist unberührt, atemberaubend und sehr schön anzusehen. Es gibt dort kaum besuchte Strände und viel Natur. Porto Pino ist berühmt für seine Wildnis und seine beeindruckenden Sanddünen. Bei diesem Roadtrip geht es darum, sich mit der Natur, der Tierwelt und dem Stadtleben zu verbinden.

    Sassari, Alghero und Stintino: Von Cagliari aus Richtung Norden erreichen Sie in circa zwei Stunden die zweitgrößte Stadt Sardiniens, nämlich Sassari. Diese wunderschöne traditionelle sardinische Stadt ist ein toller Ort zum Erkunden, mit zahlreichen Museen, traditionellen Restaurants, Bars und netten Cafés. Von Sassari aus können Sie in ungefähr 35 Minuten die Stadt Stintino erreichen, eine atemberaubende Region mit ruhigem Türkisen Wasser. Alternativ können Sie auch Alghero an der Westküste besuchen und diese einzigartige Stadt mit ihrem Mix aus katalanischer und sardischer Kultur entdecken. Alghero kann innerhalb von 30 Minuten von Sassari erreicht werden und es gibt dort viele Dinge zu sehen und zu tun.

    Costa Smeralda: Wenn Sie von Alghero Richtung Osten entlang der Nordküste von Sardinien fahren, führt Sie das an einigen wunderschönen Küstenstraßen vorbei. Machen Sie einen Zwischenstopp in Castelsardo und genießen Sie ihre aus dem 12. Jahrhundert stammende Castello dei Doria, eine schöne Ruine mit fantastischem Ausblick auf die Stadt und die Küste. Setzen Sie Ihre Reise fort und fahren Sie nach Santa Teresa di Gallura, das direkt am nördlichen Punkt von Sardinien liegt. Auf der anderen Seite der Bucht können Sie an einem klaren Tag sogar die französische Insel Korsika sehen. Denken Sie bei Ihrer Reise auch über einen Besuch in Aggius oder Tempio Pausania nach. Von dort aus ist die Costa Smeralda nur eine Stunde mit dem Auto entfernt. Dort ist es bekannt für seinen Glamour und viele reiche und berühmte Leute besuchen dieses Gebiet. Es gibt dort schillernde Clubs und ein lebhaftes Nachtleben. Aber die Costa Smeralda bietet auch herrliche Strände, Boutiquemärkte und Kunsthandwerksläden.

    Mobilität auf Sardinien

    Da Sardinien eine relativ große Insel ist, gibt es viele Optionen zur Fortbewegung. Es gibt Busse ein Zugnetzwerk und ein über die ganze Insel verteilten Taxiservice. Die abgelegeneren Orte auf Sardinien sind etwas schwieriger zu erreichen, aber dafür sind die Hotspots mit einem viel besseren öffentlichen Verkehrsnetz ausgestattet. Wenn Sie die Freiheit genießen möchten, dahinzufahren, wo Sie möchten, dann sollten Sie über eine Mietwagenbuchung auf Sardinien nachdenken.

    Bus

    Sardiniens öffentliche Busgesellschaft ist die Azienda Regionale Sarda Transporti ( Arst ).Die Routen der Buse decken eine breite Palette von Transitrouten ab, auch die, die zu einigen abgelegenen Dörfern führen . Tickets müssen im voraus gekauft werden und werden an Bord gestempelt. Sie sind an den Bahnhöfen , sowie bei einigen autorisierten Geschäften erhältlich.

    Taxi

    Die offiziellen Taxis auf Sardinien sind weiß und haben ein Taxischild auf dem Dach. Alle Taxis sind mit Taximetern ausgestattet, aber Sie sollten sich dennoch immer einen Schätzpreis geben lassen, bevor Sie losfahren. Obwohl die Taxis sehr teuer sind, sind sie dennoch ein großartiger Weg, um die abgelegeneren Orte der Insel zu erreichen. Die Taxis können entweder an einem Taxistand oder per Anruf bestellt werden. Taxistände finden Sie normalerweise an allen Flughäfen, Fährhäfen, Bahnhöfen und in Stadtzentren.

    Fähre

    Sardinien bietet täglich Fährverbindungen, mit denen Sie auf das italienische Festland sowie nach Korsika reisen können. Fähren verkehren häufiger während der Sommermonate. Bitte beachten Sie , dass die meisten Mietwagenvermieter den Fährübergang für Mietwagen nicht erlauben. Wir empfehlen Ihnen daher, vor Ihrer Reiseplanung die Bestimmungen für Fährüberfahrten beim Vermieter vor Ort zu überprüfen . Diese Information finden Sie auch aufgelistet auf unserer Internetseite unter "Allgemeine Geschäftsbedingungen , Gebühren & Lokales " , sowie auf Ihrem Voucher.

    Zug

    Züge stehen zur Verfügung und verbinden die gesamte Insel. Es gibt zwei Bahnunternehmen. Die Ferrovie dello Stato ist der größte Bahnbetreiber. Sie gehört zur staatlichen Eisenbahngesellschaft und verbindet die meisten größeren Städte . Bekannter ist sie unter dem Namen Trenitalia und bietet auch internationale Verbindungen mit regionalen und Fernzügen an. Die Ferrovie della Sardegna ist der zweite Bahnbetreiber und bedient Bahnstrecken zwischen den folgenden Städten:

    • Cagliari - Isili
    • Nuoro - Macomer
    • Sassari - Alghero
    • Nulvi - Sorso

    Der Trenino Verde ( Little Green Train) ist eine Touristenbahn, die im Juni und September begrenzte Strecken bedient . Die Züge bestehen aus Vintage-Wagen aus dem Jahr 1913 und Dampflokomotiven aus den 30er Jahren.

    Nützliche Links

    Offizielle Tourismus-Website für Sardinien