Auto Europe

  • DEUTSCHLAND
  • Kontaktieren Sie unsere Mietwagen-Spezialisten

    GÜNSTIGE AUTOVERMIETUNG AUF KORSIKA

    Mietwagen weltweit
    Alamo Rental Car
    Avis Car Rental
    Budget Rental Car
    Dollar Car Rental
    Europcar
    Hertz
    National Car Rental
    Sixt Rent a Car
    Mietwagen weltweit
    Warum mit Auto Europe buchen?
    • Autovermietungen vergleichen, um den günstigsten Preis zu erhalten
    • Kostenlose Stornierung bis 48 h vor Abholung
    • Keine Kreditkartengebühren
    • Mo-Sa Kundendienst Support
    • 24 000 Annahme-Standorte weltweit

    Mietwagen auf Korsika zum Bestpreis

    Sie möchten gerne einen Mietwagen auf Korsika zum kleinen Preis und besten Konditionen? Auto Europe ist der führende Vermittler für Autovermietungen auf Korsika und an vielen weiteren Standorten in ganz Frankreich. Wir arbeiten weltweit ausschließlich mit renommierten Partnern zusammen, um unseren Kunden den besten Service zu bieten. Fahren Sie mit einem Mietwagen von Auto Europe zur atemberaubenden Insel Korsika. Entdecken Sie glitzernde Strände, bergige Küstenlandschaften und wunderschöne Ausblicke. Genießen Sie die Freiheit anzuhalten, wann und wo Sie möchten. Auto Europe bietet hochwertige Mietwagen an 24.000 Standorten weltweit und eine Reihe von Fahrzeugen für alle Bedürfnisse. Dank unserer Partnerschaft mit einer Vielzahl lokaler und internationaler Vermietpartner können wir Ihnen außergewöhnlichen Service zum niedrigstmöglichen Preis bieten.

    Korsika ist so viel mehr als nur eine Insel mit wunderschönen Stränden im Mittelmeer. Wenn Sie einen Strandurlaub möchten, nicht weit fliegen möchten, dann bietet sich Korsika hervorragend an, um Ihr Bedürfnis nach Sonne, Sand und Meer zu stillen. Die Insel beherbergt eine unglaubliche 1.000 km lange, wunderschöne Küste mit fast 200 Stränden, von denen viele zu den schönsten Stränden Europas zählen. Die Schönheit der Küste Korsikas und der umliegenden Berge ist unbestreitbar, sodass Sie während eines Urlaubs auf der Insel atemberaubende Ausblicke genießen können. Mit ihren geradezu majestätisch wirkenden Bergen, der faszinierenden Kulinarik und den geschichtsträchtigen Kulturstädten, ist es beinahe schon eine Herausforderung, sich den Urlaub auf Korsika so zu gestalten, dass nichts an möglichen Aktivitäten zu kurz kommt. Erleben Sie die unglaublichen Landschaften Korsikas in ihrer ganzen Pracht. Die Insel hat herrliche Sommertemperaturen und einen der höchsten Sonnenscheinrekorde in ganz Frankreich. Im Hochsommer können Sie mit durchschnittlichen Höchstwerten von 28 ° C rechnen, und selbst im Oktober gibt es noch warme Tage. Außerhalb des Sommers sorgen kühlere Temperaturen im bergigen Inneren für hervorragende Outdoor-Abenteuermöglichkeiten.

    Idealerweise planen Sie hier einen mindestens ein- oder mehrwöchigen Urlaub, damit sie zumindest das Beste, was die Insel zu bieten hat, erkunden können. Korsika beherbergt eine Reihe wunderschöner Küstenstädte, die wie Calvi, St. Florent, Porto Vecchio und Bonifacio für einen Sonnenurlaub im Mittelmeer maßgeschneidert sind. Diese Küstenstädte bieten sofortigen Zugang zu einigen herrlichen Stränden, viel historischem und kulturellem Interesse, verschiedenen wundervollen Restaurants und günstigen Standorten für die Erkundung anderer lohnender Gebiete der Insel. Ajaccio, die Hauptstadt der Insel, besitzt eine wunderbare Altstadt. Das Maison Bonaparte ist das Geburtshaus von Napoleon und verleiht einen guten Einblick in das Leben und der Zeit der Bonapartes. Durch die teilweise noch vorhandenen Möbel, einem beleuchteten Stammbaum der Familie, Originalgemälden erhält der Besucher Zugang zur Vergangenheit. Buchen Sie noch heute Ihren Mietwagen auf Korsika und profitieren Sie von den günstigen Auto Europe Tarifen.

    Wie ist die Verkehrslage auf Korsika?

    Der Verkehr in Korsika ist in der Ferienzeit in den wichtigsten Städten wie Calvi ziemlich stark frequentiert. Autofahrer sollten auf der Straße sehr vorsichtig sein, die geschäftigsten Zeiten sind an Wochenenden und in den Ferien. Die Straßen sind sehr eng und es ist mit vielen Serpentinen zu rechnen. Aufgrund der Größe der Straßen sind die beliebtesten Optionen für eine Autovermietung auf Korsika Kleinst-, Kleinwagen- und Kompaktfahrzeuge.

    • Fahren Sie auf der rechten Straßenseite und überholen Sie auf der linken Seite
    • Sicherheitsgurte sind für alle obligatorisch
    • Die Fahrgrenze für Alkohol liegt bei 0,5 g / Liter
    • Fahrzeuge in Kreisverkehren haben Vorrang
    • Sofern nicht anders angegeben, haben Fahrzeuge von rechts Vorrang
    • Alle Fahrzeuge müssen zusammen mit Hi-Viz-Jacken und einem Warndreieck einen zugelassenen Alkoholtester haben
    • Die Höchstgeschwindigkeit in bebauten Gebieten beträgt 30 km / h
    • Fahrzeugdokumente müssen sich immer im Fahrzeug befinden - normalerweise im Handschuhfach
    • Sie müssen Ihren Führerschein und Ihren internationalen Führerschein, falls vorhanden, immer mitsichführen
    • Das gesetzliche Mindestalter für das Fahren beträgt 18 Jahre. Einige Vermieter können jedoch unterschiedliche Altersgrenzen festlegen
    • Ein altersgerechter Kindersitz ist jederzeit erforderlich
    • In ganz Korsika gelten die französischen Straßenverkehrsregeln

    Weitere Fahrerinformatiomen erhalten Sie auf unserer Seite für Verkehrsregeln in Frankreich.

    Wo kann ich meinen Mietwagen auf Korsika parken?

    Was Sie außerdem beachten sollten, wenn Sie ein Auto auf Korsika mieten und überlegen, welche Kategorie die passende für Sie wäre, ist die Zeit die Sie investieren müssen, um einen eventuell größeren Parkplatz zu finden. Das Parken ist abhängig von der Jahreszeit, in der Sie reisen, begrenzt, wobei die Sommerferien am stärksten frequentiert sind. Im Allgemeinen sind Parkplätze viel einfacher zu finden, wenn Sie mit einem kleineren Fahrzeug unterwegs sind. Einige Hotels bieten Parkplätze an, wenn Sie dort übernachten. Stellen Sie also sicher, dass Sie bei der Buchung wissen, ob diese verfügbar sind. Zahlreiche Parkplätze sind über die Städte verteilt, darunter Ajaccio und Bastia. Beachten Sie jedoch, dass für einige dieser Parkplätze eine Nutzungsgebühr erhoben wird.

    Flughäfen auf Korsika

    Es gibt vier Flughäfen auf der Insel: Flughafen Calvi-Sainte Catherine, Flughafen Bastia-Poretta, Flughafen Figari-Sud Corse und Flughafen Napoleon-Bonaparte-Ajaccio, von denen jeder einen hervorragenden Zugang zu den wichtigsten Ferienorten bietet. Sie sind kleine und funktionale Flughäfen mit einem begrenzten Angebot an Einrichtungen. Weitere Möglichkeiten sind die Flughäfen Marseille, Toulon oder Nizza auf dem Festland zu benutzen und dann die Reise mit einer Fähre auf die Insel fortzuführen.

    Ajaccio Flughafen (AJA)
    Adresse: 20090 Ajaccio, Frankreich
    Telefon: +33 4 95 23 56 56
    Webseite: Aeroport-Napoleon-Bonaparte-Ajaccio

    Bastia Flughafen (BIA)
    Adresse: Route de l'aéroport, 20290 Lucciana, Frankreich
    Telefon: +33 4 95 54 54 54
    Webseite: Aeroport-Bastia-Poretta

    Flughafen Calvi (CLY)
    Adresse: Route Calenzana, 20260 Calvi, Frankreich
    Telefon: +33 4 95 65 88 88
    Webseite: Aeroport-Calvi-Sainte-Catherine

    Flughafen Figari (FSC)
    Adresse: 20114 Figari, Frankreich
    Telefon: +33 4 95 71 10 10
    Webseite: Aeroport-Figari-Sud-Corse

    Was kann ich auf Korsika unternehmen?

    Das Geheimnis des Mittelmeers ist die bezaubernde Insel Korsika. Sie bietet eine geografische Vielfalt, in der ihre wunderschönen Landschaften mit kristallklaren Küsten und Stränden bis hin zu atemberaubenden Tälern mit Wäldern und versteckten Bergdörfern glänzen. Korsika ist unglaublich vielfältig und spricht alle Reisenden an. Die Anreise mit der Fähre nach Korsika ist eine von mehreren Möglichkeiten auf die Insel zu gelangen. Für die aktiven Reisenden sind Bergsteigen und Wandern perfekte Aktivitäten, um die Insel zu erkunden. Für den gemütlichen Reisenden bietet es sich an einen Mietwagen auf Korsika zu buchen, um die Insel bequem kennenzulernen. Auf dieser vielfältigen Insel ist wirklich für jeden etwas dabei. Hier sind 5 Dinge, die Sie bei einem Besuch auf Korsika gesehen haben sollten:

    • Zitadelle: Die Zitadelle beherbergt einen militärischen Außenposten aus dem 15. Jahrhundert, die dazu beitrug, die Stadt zu bewachen. Sie liegt hoch über dem Hafen von Calvi und bietet einen unvergleichlichen Blick über das Meer. Bei einem Spaziergang durch die verwinkelten Gassen können Sie in die Kultur eintauchen und durch die Geschäfte und Cafés schlendern, um die Atmosphäre zu genießen. Jedes Jahr im Juni findet in der Zitadelle ein Jazzfestival statt, eines der vielen Festivals auf Korsika.
    • Aiguilles de Bavella: Der Bavella-Pass ist eine atemberaubende Gegend auf 1218 Metern über dem Meeresspiegel. Eine imposante Landschaft mit Gipfeln, die sich auf mehr als 1600 Meter aus dem Wald erheben und in einer spektakulären Kulisse aus Laricio-Kiefern und steilen Felswände, abhängig vom Stand der Sonne, ihre Farben wechseln. Diese Gegend ist eine Oase, wenn Sie gerne wandern und klettern. Im Osten erheben sich die steile Felswand der Calanca Murata und der rote Kamm der Punta Tafonata di i Paliri mit dem Tyrrhenischen Meer in der Ferne.
    • Naturschutzgebiet La Scandola: Das Naturschutzgebiet Scandola ist ein Weltkulturerbe im Süden der Insel am Kap Girolata. Es ist eine atemberaubendes Stück Land und wird gerne als eines der schönsten Naturwunder im Mittelmeerraum bezeichnet. Sie können das Naturschutzgebiet nicht mit Ihrem Mietwagen auf Korsika erreichen. Die Wanderung zu Fuß ist eine schwierige und lange Angelegenheit, die nur für geübte Wanderer geeignet ist. Daher ist es am einfachsten, mit dem Boot in das Reservat zu gelangen. Es ist ein großartiger Ort, um einheimische Wildtiere und Vögel zu beobachten. Wenn Sie auch Glück haben, können Sie sogar einen Blick auf die Seehund- und Delphinkolonien werfen, die in der Gegend leben.
    • Palombaggia Beach: Dies ist der berühmteste Strand Korsikas und warum dies so ist, werden Sie verstehen, wenn Sie an ihm angekommen sind. Die weiten Sandflächen erstrecken sich über 1,5 km mit dem schönsten weichen weißen Sand. Er liegt im Norden der Insel und ist gesäumt von kleinen Dünen und Pinien. Das Schwimmen ist wunderbar und sanft ins Meer abfallend, sodass es ein perfektes Ziel für Familien ist.
    • Filitosa: Filitosa ist eine historische Stätte zwischen Ajaccio und Propiano im Südwesten der Insel. Hier haben Sie die seltene Gelegenheit, prähistorische Steinmetzarbeiten in ihrer natürlichen Umgebung zu sehen. Wenn Geschichte nicht Ihr Ding ist, ist der Ort immer noch ein Muss, die Landschaft hier ist einfach umwerfend. Ein Besuch hier gibt Ihnen einen wahren Einblick in die Geschichte Korsikas in einer wunderschönen Umgebung.

    Die besten Tagestrips mit meinem Mietwagen auf Korsika

    • Sardinien: Vom südlichsten Punkt Korsikas, Bonifacio, sind es nur 1.5 Stunden Fahrzeit mit der Fähre, um auf die wunderschöne, italienische Insel Sardinien zu gelangen. Sardinien besticht nicht nur mit traumhaften, weißen Sandstränden, sondern auch mit seinem wildem Hinterland und der ganz besonderen Eigenart, die auf dieser Insel herrscht. Ein Ausflug von Korsika nach Sardinien wird Ihnen die Insel sicherlich so schmackhaft machen, dass Sie bereits Ihren nächsten Urlaub nach Sardinien planen werden wollen.

    • Nationalpark Toskanischer Archipel: Eine Überfahrt mit der Fähre zum Nationalpark Toskanischer Archipel dauert zwar 3.5 Stunden, ist aber ein wahres Naturparadies im Tyhrrenischen Meer und für Naturliebhaber ein Muss. Eine Kette von sieben Inseln, darunter Giglio, Capraia, Montecristo, Pianosa, Giannutri, Gorgona und Elba, die vor der Küste liegen und Teil des Nationalparks des toskanischen Archipels sind. Diese wunderschönen Inseln, die wegen ihrer unberührten Flora und ihres kristallklaren Wassers geliebt sind, sollen göttlichen Ursprungs sein: Als die Göttin Venus aus dem Meer auftauchte, brach ihre Halskette und sieben Perlen fielen ins Wasser, aus denen diese legendären Inseln hervorgingen. Die größte Insel des Archipels ist die Insel Elba, sie ist ein mineralogisches Paradies, 150 Arten ihrer Kristalle werden in naturwissenschaftlichen Museen weltweit aufbewahrt.

    • Gorges de Spelunca: Das Wandergebiet Gorges de Spelunca liegt zwischen Evisa und Ota und ist ein perfekter Ort zum Wandern, Klettern und um die Natur zu genießen. Die Schlucht selbst bietet zahlreiche Orte zum Entspannen und Sie genießen tolle Aussichten auf wunderschöne Bächer und rustikale Steinbrücken. In diesem Gebiet gibt es viele Bäume, welche Sie vor allem während der Sommermonate von der heißen Sonne schützen. Gehen Sie den alten Maultierpfad entlang und lassen Sie sich von atemberaubenden Aussichten und diesem wunderbaren Ort bezaubern.

    • Von Bastia nach Botticella: Fahren Sie von Bastia nach Botticella und genießen Sie auf dem Weg die windige, schmale Bergstraße mit einer Vielzahl an Haltestellen, wo Sie einen atemberaubenden Blick auf das Mittelmeer werfen können. Auf dem Weg werden Sie durch tolle süße kleine Küstendörfer fahren, bevor Sie schlussendlich Botticella erreichen. Botticella ist eine beliebte Stadt bei Touristen mit vielen köstlichen Restaurants, gemütlichen Cafés, Bars und vielen Einkaufsmöglichkeiten. Besuchen Sie dort auf jeden Fall den Strand, der sehr schön und teilweise sehr flach ist, was es perfekt für Familien mit kleinen Kindern macht.

    Inselgeschichte und geografische Informationen

    Korsika liegt mitten im Mittelmeer, westlich der italienischen Halbinsel und südöstlich des französischen Festlandes. Zwei Drittel der gesamten Insel sind von Bergen bedeckt. Mit einem Mietwagen auf Korsika wird es einfach, sich von Stadt zu Stadt zu bewegen. Einige Anbieter gestatten Einwegmieten gegen eine Gebühr, dh Sie können an einem Ort auf der Insel abholen und an einem anderen Ort abgeben.

    Reste menschlicher Herkunft, die mindestens aus dem 3. Jahrtausend v. Chr. stammen, sind in den zahlreichen Dolmen, Menhiren und anderen Megalithdenkmälern zu sehen, die noch heute auf der Insel stehen. Die Geschichte Korsikas beginnt um 560 v. Chr. Die karthagische Herrschaft folgte im frühen 3. Jahrhundert v. Chr. bis die ganze Insel in einer Reihe von Feldzügen von den Römern erobert wurde. Korsika bildete zusammen mit Sardinien eine Provinz des Römischen Reiches, in der die Wirtschaft der Insel florierte.

    Es folgten eine Reihe von Invasionen und Teilbesetzungen durch die Vandalen, Langobarden und Araber, in denen die Städte der Insel zerstört, ihre Bewohner ins Landesinnere vertrieben und die landwirtschaftlichen Küstengebiete aufgegeben wurden.

    Ein Aufstand gegen die genuesische Herrschaft im Jahr 1729 leitete eine Zeit der Turbulenzen und Unruhen ein, die 1755 zur Gründung einer korsischen Republik führte. Da die genuesische Kontrolle nur noch auf wenige Küstenstädte beschränkt war, organisierte Paoli den Rest Korsikas als unabhängigen demokratischen Staat und gab ihm eine bemerkenswert liberale Verfassung. Im Jahr 1768 verkauften die niedergeschlagenen Genuesen ihre Rechte auf Korsika an Frankreich, und anschließend fielen französische Truppen in überwältigender Zahl auf der Insel ein. 1769 wurde Napoleon Bonaparte am 15. August in Ajaccio geboren. Korsika wurde im selben Jahr eine französische Provinz. Abgesehen von kurzen Besatzungszeiten durch die Briten, die Italiener und Deutschen, blieb Korsika danach ein französisches Territorium.

    Mobilität auf Korsika

    Auf der Insel Korsika gibt es ein Bus- und Zugnetz, das jedoch dafür bekannt ist, dass es zeitweise nicht im Fahrplan verkehrt. Über das Netzwerk haben Reisende leider auch keinen Zugang zu allen Gebieten der Insel. Die meisten Menschen entscheiden sich für einen Mietwagen auf Korsika, da Sie die Freiheit haben, dort zu reisen, wo Sie möchten und möglicherweise zuverlässiger sind als die öffentlichen Verkehrsmittel.

    Bus

    Die meisten Besucher benutzen den Bus, um sich auf Korsika fortzubewegen. Der Bus ist eine sehr kostengünstige Alternative und ein toller Weg, um zu sehen, wie viele Einheimische reisen, während Sie eine atemberaubende Landschaft genießen können. Die Busfirma bietet zwei Mal am Tag Verbindungen zu den wichtigsten Städten der Insel wie Figari und ein paar Verbindungen zu den etwas entlegeneren Teilen der Insel.

    Taxi

    Ein Taxi auf Korsika erkennen Sie an dem Taxischild auf dessen Dach. Taxis können Sie entweder per Telefon bestellen oder an einem Taxistand aufgabeln. Taxistände können an Flughäfen, Fährhafen und in den Stadtzentren gefunden werden. Die Kosten für eine Fahrt können Sie auf Anfrage schon im vorhinein erhalten. Wir empfehlen Ihnen dies auch immer zu machen und den Taxifahrer vor Fahrtbeginn nach dem Preis zu fragen. Ein Taxi ist ein sehr guter Weg, um die entlegeneren Teile der Insel zu erreichen und die eher weniger beliebten Gebiete zu erkunden.

    Fähre

    Sie können von Korsika aus eine Fähre zum italienischen Festland, zur Insel Sardinien, nach Sizilien und nach Frankreich nehmen. Auf der Insel gibt es sechs Hauptfährhäfen. Die geschäftigsten sind die Häfen in Bastia, Ajaccio und L´ile-Rousse. Die Häfen in Calvi und Porto Vecchio sind kleiner, aber trotzdem sehr beliebt. Wenn Sie auf die schöne Nachbarinsel Sardinien fahren möchten, sollten Sie vom Hafen Bonifacio aus fahren. Die Fähren SNCM, CMN und Moby Lines bieten alle eine Verbindung von und nach Korsika an.

    Zug

    Auf der Insel gibt es circa 230 Kilometer Schienen, die von der Firma CFC bedient werden. Die Hauptverbindung ist von Bastia nach Ajaccio. Die andere Zugverbindung geht von Ponte Leccia nach Calvi. Wir empfehlen Ihnen wärmstens den Zug auf Korsika zu nehmen und Sie werden auf Ihrer Reise eine natürliche Schönheit erleben. Die Landschaften sind atemberaubend und obwohl die Züge nicht die schnellsten sind, werden Sie trotzdem eine perfekte Reise erleben und die schönsten Teile von Korsika entdecken. Die Fahrzeiten variieren sehr oft. Aus diesem Grund sollten Sie sicher gehen, dass Sie vom Bahnhof einen aktuellen Fahrplan erhalten. Tickets können Sie an jedem Bahnhof erwerben.

    Nützliche Links

    Touristeninformation Korsika