Auto Europe

  • DEUTSCHLAND
  • Kontaktieren Sie unsere Mietwagen-Spezialisten

    GÜNSTIGE AUTOVERMIETUNG IN LONDON

    Mietwagen weltweit
    Alamo Rental Car
    Avis Car Rental
    Budget Rental Car
    Dollar Car Rental
    Europcar
    Hertz
    National Car Rental
    Sixt Rent a Car
    Mietwagen weltweit
    Warum mit Auto Europe buchen?
    • Autovermietungen vergleichen, um den günstigsten Preis zu erhalten
    • Kostenlose Stornierung bis 48 h vor Abholung
    • Keine Kreditkartengebühren
    • Mo-Sa Kundendienst Support
    • 24 000 Annahme-Standorte weltweit

    Mietwagen in London zum besten Preis

    London gehört zu den meistbesuchten Städten der Welt. Welche andere Stadt kann Ihnen so viele Highlights bieten wie die britische Hauptstadt. Die Metropolregion ist eines der bedeutendsten Politik-, Handels- und Finanzzentren der Welt, das führende Bildungs- und Kulturzentrum Großbritanniens, ein einzigartiges Nebeneinander von Traditionspflege und Trendsetting, uralter Geschichte und hypermodernem Flair, eine faszinierende Mischung aus very british und kosmopolitisch. Viele der jährlich etwa 19,8 Millionen Besucher werden zu “Wiederholungstätern” und besuchen die faszinierende Stadt immer wieder. Für Ihre individuelle Mobilität sind Sie bei Auto Europe genau richtig, denn wir finden für Ihren Aufenthalt den passenden Mietwagen in London: einen wendigen Kompaktwagen für Ihre Citytour, einen großen SUV für eine Landpartie, eine smarte Limousine für Ihren Geschäftsbesuch, einen flotten Sportwagen just for fun...

    Als Mietwagenbroker mit über 60 Jahren Erfahrung arbeitet Auto Europe mit den renommiertesten Mietwagenunternehmen wie z.B. Avis, Europcar und Hertz sehr erfolgreich zusammen. Abholstationen sind an allen Flughäfen Londons bzw. über das riesige Stadtgebiet verteilt. Die Buchung Ihres Mietwagens könnte nicht einfacher sein: Nach Eingabe Ihres Wunschtermins suchen wir für Sie nach den besten Angeboten der Mietwagenunternehmen. In wenigen Sekunden erhalten Sie Ihr Angebotsportfolio und können aus einen großen Flotte an Fahrzeugen aller Kategorien den perfekten Wagen für Ihren Aufenthalt in London aussuchen und buchen. Bis zu 48 Stunden vor Abholung fallen für Sie weder Umbuchungs- noch Stornogebühren an. Kreditkartengebühren selbstverständlich ebenfalls nicht. Bei Fragen oder Sonderwünschen sind wir für Sie täglich unter der Telefonnummer 089 - 412 07 295 erreichbar. Die neuesten Rezensionen unserer Kunden finden Sie auf unserer Seite Erfahrungsberichte zu Mietwagen in London.

    Wie ist die Verkehrslage in London?

    Für Fahrten in die Londoner Innenstadt ist sicherlich ein eher kleiner Wagen von Vorteil, der einfacher durch die schmalen Straßen zu manövrieren ist und auch das Parken erleichtert. Wie viele Städte weltweit kämpft auch London mit dem zunehmenden innerstädtischen Verkehr. Aus diesem Grund wurde im Jahr 2003 eine Citymaut eingeführt, das Fahren werktags zwischen 7 und 18 Uhr im Stadtzentrum kostet eine Tagesgebühr von ca. 13 Euro. Der Congestion Charge-Bereich umfasst innerhalb der Londoner Inner Ring Road die City of London und das West End; gekennzeichnet ist das Gebiet mit rechteckigen weißen Schildern, die ein großes, weißes C auf rotem Kreis und die Bezeichnung “Central Zone” zeigen oder auch mit Bodenmarkierungen, ebenfalls ein weißes C auf rotem Kreis. Bezahlen können Sie die Gebühr online, per App auf Ihrem Smartphone oder auch telefonisch. Sie haben sogar die Möglichkeit, die Gebühr im Voraus zu bezahlen. Beim Befahren der Zone werden die Kennzeichen der Fahrzeuge per Kamera erfasst und mit dem Bezahlstatus abgeglichen. Die Zahlung zu ignorieren führt zu hohen Bußgeldern. Hilfreiche Informationen erhalten Sie auch bei der Abholung Ihres Mietwagens. Wenn Ihnen eine Fahrt in die City of London zu stressig ist, können Sie aber auch ganz bequem eine der vielen Park-and-ride-Plätze in unmittelbarer Nähe von U-Bahn-Stationen in London nutzen und dann mit der Tube in die Innenstadt fahren.

    Vielleicht ist für Sie die Umstellung auf den britischen Linksverkehr anfänglich etwas gewöhnungsbedürftig, dürfte aber nach einer kurzen Eingewöhnungszeit und ein paar erfolgreich durchquerten Kreisverkehren und Kreuzungen bestimmt kein Problem mehr sein. Entfernungen und Geschwindigkeiten werden in Großbritannien in Meilen bzw. Meilen pro Stunde angegeben, zählen Sie noch 60 Prozent dazu und Sie haben die Kilometerzahl. Bei Autofahrten müssen Sie immer Ihren gültigen Führerschein und Ihren Mietvertrag bei sich führen.

    Großbritannien verfügt über ein sehr ausgedehntes Straßennetz. Autobahnen werden mit “M” für Motorway gekennzeichnet, “A” steht oftmals für Schnellstraßen, “Dual Carriageways” für zweispurige Schnellstraßen. Auf diesen Straßen dürfen Sie maximal 70 Meilen pro Stunde, das entspricht 112 km/h fahren. Auf “B Roads”, also Nebenstraßen, ist die Höchstgeschwindigkeit 60 Meilen pro Stunde, das sind 96 km/h. Innerhalb geschlossener Ortschaften liegt die Höchstgeschwindigkeit bei 30 mph, also 48 km/h. In britischen Städten dürfen niemals Buslinien befahren werden, diese Linien sind auffällig mit “Bus Lane” auf dem Asphalt markiert oder durch Straßenschilder gekennzeichnet. Die Promillegrenze liegt in England, Wales und Nordirland bei 0,8 Promille, in Schottland bei 0,5. Verboten ist Telefonieren mit dem Handy, Hupen in Wohngegenden zwischen 23.30 und 7.00 Uhr und das Rauchen im Auto, wenn Minderjährige mitfahren. Wie in Deutschland gilt auch in Großbritannien Anschnallpflicht. Kinder bis 12 Jahre oder unter 135 cm Körpergröße müssen in ihrem Gewicht entsprechenden Kindersitzen befördert werden. Bei einer Panne oder im Falle eines Unfalls müssen alle Fahrzeuginsassen vor Verlassen des Fahrzeugs eine Warnweste überziehen. Viele weitere hilfreiche Hinweise für eine gute und sichere Fahrt in Großbritannien haben wir für Sie in unseren Verkehrsinformationen England zusammengestellt.

    Auf Ihrem Auto Europe Voucher ist das gebuchte Mietwagenunternehmen und die Abholstation vermerkt. Für die Abholung Ihres Mietwagens bei der Autovermietung in London benötigen Sie folgendes: Ihren gültigen Führerschein, Ihre gültige, auf Ihren Namen ausgestellte Kreditkarte und den ausgedruckten Auto Europe-Voucher. Bitte überprüfen Sie, dass die Miet- und Versicherungskonditionen des Ihnen vorgelegten Mietvertrags mit den gebuchten Konditionen auf Ihrem Voucher übereinstimmen. Überprüfen Sie das Ihnen übergebene Fahrzeug bitte auf Beschädigungen jeglicher Art und vergewissern Sie sich, dass diese im Übergabe-Protokoll aufgelistet sind. Sollte eine Beschädigung fehlen, lassen Sie sie bitte aufnehmen.

    Wo kann ich meinen Mietwagen in London parken?

    Londons Innenstadt verfügt über zahlreiche Parkmöglichkeiten. Parkhäuser und -garagen sind über die ganze Stadt verteilt. In vielen Straßen der Innenstadt ist auch das gebührenpflichtige Parken mit Parkschein möglich. Achten Sie bitte bei der Suche nach einem Parkplatz am Straßenrand auf durchgezogene doppelte rote oder gelbe Linien. Diese bedeuten absolutes Park- und Halteverbot. Eine einfache gelbe Linie entspricht unserem Parkverbotszeichen, ein kurzer Stopp für Be- und Entladen, Ein- oder Aussteigen ist also gestattet.

    Die englische Parküberwachung ist sehr fleißig und omnipräsent; ein Verstoß gegen die Parkregeln kann sehr teuer werden. Falschparker werden mit hoher Wahrscheinlichkeit erwischt, umgehend mit einem Strafzettel beglückt oder schlimmstenfalls auch abgeschleppt.

    Flughafen London

    Die gigantische Metropolregion London hat insgesamt fünf internationale Flughäfen, die in fast allen Himmelsrichtungen der Stadt verteilt sind. Direktflüge von deutschen Flughäfen werden von vielen Airlines angeboten, oftmals gibt es mehrere Verbindungen am Tag.

    London Heathrow Airport - (LHR)

    In Hounslow, im Westen der Metropolregion liegt der London Heathrow Airport, der nach dem Passagieraufkommen momentan sechstgrößte Flughafen der Welt mit etwa 78 Millionen Fluggästen pro Jahr. Etwa 80 Airlines bieten Flugverbindungen zu über 180 Destinationen weltweit an.

    Adresse: Hounslow, Greater London, TW6 1AP, Großbritannien
    Webseite: https://www.heathrow.com
    Telefon: +44 844 335 1801

    Über die M4 ist die Innenstadt, die etwa 27 Kilometer entfernt ist, mit einem Mietwagen je nach Verkehrslage in etwa 30 bis 60 Minuten sehr gut zu erreichen. Eine Verbindung in die Innenstadt bieten die U-Bahn-Linie Piccadilly Line (Fahrtdauer etwa 45 Minuten), der Heathrow-Express zum Bahnhof Paddington in etwa 15 Minuten und der Heathrow-Connect-Train in etwa 40 Minuten, der mehrere Bahnhöfe in der Innenstadt anfährt.

    London Gatwick Airport - (LGW)

    Der London Gatwick Airport liegt in der Nähe von Crawley in West Sussex, etwa 47 Kilometer südlich des Londoner Stadtzentrums. Pro Jahr fliegen ab Gatwick etwa 46 Millionen Passagiere zu über 220 Zielen in 74 Ländern.

    Adresse: Horley, Gatwick, RH6 0NP, Großbritannien
    Webseite: https://www.gatwickairport.com
    Telefon: +44 844 892 0322

    London Gatwick hat einen direkten Autobahnanschluss an die M23 und die A23 von London nach Brighton Die M25, die ringförmig um ganz London führende Autobahn, ist nur eine 10-minütige Fahrt entfernt. Mit dem Gatwick Express Train, der den Flughafen nonstop mit der Piccadilly Station in der Innenstadt verbindet, sind Sie etwa 30 Minuten unterwegs.

    Stansted Airport - (STN)

    Im Nordosten von London liegt etwa 60 Kilometer entfernt in Essex der London Stansted Airport. Fast 26 Millionen Fluggäste nutzen jährlich den Flughafen, über 20 Airlines, vor allem Low Cost Carrier, bieten Flüge zu 200 Destination in 40 Ländern an.

    Adresse: Bassingbourn Road, Stansted CM24 1QW, Großbritannien
    Webseite: https://www.standstedairport.com
    Telefon: +44 0844 335 1803

    Über die M11 ist der Flughafen sehr gut an das Londoner Stadtzentrum angebunden, bei günstiger Verkehrslage sind Sie in etwas über einer Stunde in der City. Der Stansted Express fährt in etwa 50 Minuten den Bahnhof Liverpool Street an.

    London Luton Airport - (LTN)

    Der im Londoner Nordwesten in Bedfordshire gelegene Flughafen London Luton Airport ist mit fast 16 Millionen Passagieren und etwa 135.000 Starts und Landungen pro Jahr der viertgrößte der Londoner Flughäfen. Auch er wird hauptsächlich von Low Cost Carriern und Chartergesellschaften angeflogen.

    Adresse: Airport Way, Luton, Bedfordshire, LU2 9LY, Großbritannien
    Webseite: https://www.london-luton.co.uk
    Telefon: +44 1582 405100

    Die Londoner Innenstadt, die etwa 55 Kilometer entfernt liegt, ist dank der direkten Anbindung des Flughafens an die M1 bei günstiger Verkehrslage in etwa 60 Minuten zu erreichen. Der Flughafen hat keinen eigenen Bahnhof. Ein Shuttlebus bringt Reisende vom Flughafen zum nächstgelegenen Bahnhof Luton Parkway. Von dort sind die Innenstadt-Bahnhöfe in etwa 30 bis 40 Minuten zu erreichen.

    London City Airport - (LCY)

    Der kleinste, aber zentralste Flughafen Londons ist der London City Airport. Etwa 4,5 Millionen Passagiere, vor allem Geschäftsreisende, nutzen diesen internationalen Flughafen in den Royal Docks in der Nähe von Canary Wharf, dem großen Finanz- und Wirtschaftszentrum, etwa zehn Kilometer östlich der Innenstadt.

    Adresse: Hartmann Road, London E16 2PX, Großbritannien
    Webseite: https://www.londoncityairport.com
    Telefon: +44 20 7646 0088 / 0000

    Die etwa zehn Kilometer in die London City sind mit einem Mietwagen in etwa 30 Minuten zu bewältigen. Vom Flughafen gibt es gute Anbindungen an die Innenstadt über die Docklands Light Railway (DLR).

    Was kann ich in London unternehmen?

    London ist eine so facettenreiche und faszinierende Stadt, dass sie sämtliche Rahmen sprengt. Daher nur ein kurzer Auszug aus den unzähligen Attraktionen Londons:

    • Weltberühmte Gebäude: Wer kennt sie nicht, die Ikonen unter den weltbekannten Londoner Gebäuden: Big Ben, der große Uhrturm am Ende des Houses of Parliament am nördlichen Themseufer, benannt nach “Big Benjamin”, der mit 13,5 Tonnen größten und schwersten der fünf Turmglocken. Seit 2012 heißt Big Ben übrigens offiziell “Elizabeth Tower”. Eine der berühmtesten Kirchen der Welt, die gotische Westminster Abbey liegt gleich dahinter. Hier wurden Englands Königinnen und Könige gekrönt, verheiratet und einige auch beigesetzt. Auch andere berühmte Engländer fanden hier ihre letzte Ruhestätte, wie z.B. David Livingstone, Charles Darwin, Isaac Newton, Arthur Neville Chamberlain, Charles Dickens etc.. Der im 11. Jahrhundert erbaute Tower of London, ein riesiger Festungskomplex an der Themse war ehemals Königspalast, Waffenkammer, Münzprägestätte, Gefängnis, Folterkammer, Exekutionsstätte und kurioserweise auch Zoo. Heute werden darin die britischen Kronjuwelen aufbewahrt. Da der Tower mit 2,8 Millionen Besuchern zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten des Landes zählt, ist eine Ticketvorabreservierung sehr empfehlenswert. Gleich daneben steht die gleichnamige, spektakuläre Tower Bridge, neben der Golden Gate Bridge in San Francisco sicherlich eine der am häufigsten fotografierten Brücken der Welt. Die Klappbrücke sieht älter aus als sie eigentlich ist, sie wurde im Jahr 1886 fertiggestellt.

    • London von oben: Gleich in der Nähe der Tower Bridge ragt eine hypermoderne, erst 2012 eröffnete Architektur-Ikone stolze 310 Meter in den Londoner Himmel - The Shard, einer der größten Wolkenkratzer Europas. Von der Aussichtsgalerie “The View” im 68. bis 72. Stockwerk haben Sie einen atemberaubenden, an klaren Tagen bis zu 60 Kilometer weiten Panorama-Blick auf London und Umgebung. Das London Eye am Südufer der Themse gegenüber dem Houses of Parliament ist auch eines der architektonischen Eyecatcher Londons. Von diesem 135 Meter hohen Riesenrad, das im Jahr 2000 eröffnet wurde, haben Sie auch einen sensationellen, etwa 30-minütigen Ausblick über London. Einen wunderschönen Blick auf London können Sie kostenlos auch von der Dachterrasse des One New Change Einkaufszentrums neben der St. Pauls Cathedral oder auch vom Primrose Hill, einer Anhöhe im nördlichen Teil des Regent`s Parks, genießen.

    • Weltberühmte Museen: London ist Sitz einiger der berühmtesten und großartigsten Museen der Welt, und dies auch noch umsonst: In London ist der Eintritt in die meisten Museen kostenlos, nur für Sonderausstellungen müssen Besucher bezahlen. An den Eingängen sind oftmals Spendenboxen aufgestellt, in die jeder Besucher sicherlich gerne einen Obolus für die Erhaltung dieser faszinierenden Museen wirft. Das 1857 gegründete Victoria & Albert Museum (V&A) im Stadtteil Kensington ist das weltweit führende Design- und Kunstmuseum, das die Geschichte menschlicher Kreativität in den letzten 2000 Jahren erzählt mit über zwei Millionen Objekten aus unfassbar vielen Epochen, Kulturen, Materialien und Lebensbereichen. Das Natural History Museum befindet sich gleich nebenan und ist ebenfalls ein Gigant in seiner Disziplin. Es beherbergt über 70 Millionen Exponaten in verschiedenen Themenbereichen. Besonders beeindruckend vor allem für Kinder ist ein T-Rex-Modell in Originalgröße in der Dinosaur Gallery, das sich bewegt und die Besucher schlecht gelaunt anbrüllt. Sowohl beim V&A als auch beim Natural History Museum ist allein schon das beeindruckende Museumsgebäude einen Besuch wert. Das Tate Modern Museum am südlichen Themseufer an der Millennium Bridge ist eine weltbekannte Kunstgalerie für moderne und surrealistische Kunst mit Arbeiten der renommiertesten Künstler wie z.B. Andy Warhol, Salvador Dali, Pablo Picasso, Vincent van Gogh, Mark Rothko und vielen mehr. Das Museum of London ganz in der Nähe der St. Paul`s Cathedral informiert wunderbar über die beeindruckende Stadtgeschichte Londons. Etwa 200 weitere Museen zu allen möglichen Themen sind über die ganze Stadt verteilt, selbst Museumsmuffel finden hier sicherlich ein interessantes.

    • Die englische Küche, an der lange Zeit sehr zäh ein schlechtes Image klebte, ist - zumindest in London - rehabilitiert. Unter den tausenden Restaurants in der Stadt sind 71 Michelin-Stern-gekrönt. Sie können sich durch alle Küchen, die unser Globus zu bieten hat, schlemmen. Die Auswahl an großen und kleinen Restaurants, Snackbars, Cafés aus aller Herren Länder ist einfach phänomenal. Ganz toll kann man in London auch auf den vielen Lebensmittelmärkten, den Street Food Markets essen, wie z.B. auf dem Borough Market in der Nähe der London Bridge oder dem Real Foods Market in der Southbank.

    • Sightseeing per Bus: Einige Unternehmen bieten die klassischen Sightseeing-Touren per Doppeldecker-Bussen an. Eine so witzige wie gruselige Alternative bieten die “Ghost Bus Tours” an. Die spuktakuläre Tour in einem schwarzen Roadmaster-Doppeldecker startet nach Einbruch der Dunkelheit und führt die Tourgäste an schaurige Orte, die dunkle Seite der Stadt. Die Tour wird von Schauspielern begleitet, die auch im Bus für den maximalen Grusel sorgen. Bei dieser Tour ist es sogar super, wenn das Wetter mitspielt und die Stadt in Nebel hüllt.

    • Wenn Sie das royale London fasziniert, haben Sie in den Sommermonaten die Gelegenheit, mal bei den Mountbatten-Windsors vorbeizuschauen. Die offizielle Residenz der Königin, der Buckingham Palace, öffnet Besuchern im August und September 19 für repräsentative Zwecke genutzte Räume - die 756 restlichen Zimmer des Palastes bleiben verständlicherweise verschlossen. Das ganze Jahr über können Interessierte beim weltberühmten Wachablösungszeremoniell vor dem Palast, dem “Changing of the Guard” zusehen (Abhängig vom Wetter von Mai bis Juli täglich um 11.30 Uhr, in den anderen Monaten alle zwei Tage). Weht über dem Buckingham Palast der Union Jack, ist die Queen außer Haus, weht die königliche Standarte, ist sie im Palast. Jedes Jahr findet auf dem Horse Guards Parade im Juni die offizielle Geburtstagsparade “Trooping of the Colour” für die Queen statt mit etwa 1400 Soldaten und 200 Pferden. Im Tower of London funkeln die königlichen Kronjuwelen Besucher an, in den Royal Mews gleich neben dem Buckingham Palace die auf Hochglanz polierten königlichen Kutschen.

    • London ist natürlich auch unzählige Male Filmlocation gewesen. Bei geführten aber auch individuellen Touren lassen sich viele weltberühmten Drehorte von vielen Blockbustern besuchen wie z.B. James Bond-Filmen, Sherlock Holmes, Notting Hill, Paddington Bear, Bridget Jones: The Edge of Reason und natürlich vielen Harry Potter-Filmen (s. auch Die besten Tagestrips mit meinem Mietwagen in London)

    • Bestimmt fallen Ihnen bei Ihrem Spaziergang durch Londons Straßen die sogenannte Blue Plaques auf. An etwa 900 Häusern werden seit 1866 von verschiedenen Londoner Institutionen ovale blaue oder braue Gedenkschilder angebracht, die an Persönlichkeiten erinnern, die in ihrer Lebenszeit mit diesem Gebäude in Verbindung standen, z. B. Mozart, John Lennon, Mahatma Gandhi oder Winston Churchill. Auf der Internetseite des English Heritage kann man die Hintergrundgeschichten zu den Persönlichkeiten nachlesen, mithilfe einer kostenlosen App Blue Plaques-Rundgänge machen.

    • Langweilige kommt in London garantiert nicht auf: Im Gegenteil, in der Acht-Millionen-Metropole ist das ganze Jahr über etwas los - jeden Tag und jede Nacht. Konzerte in allen Musikrichtungen von Klassik in der Royal Albert Hall über Konzerte in den riesigen Arenen der Stadt mit internationalen Musikgrößen bis zum alternativen Mini-Gig in hippen kleinen Konzertsälen in den Szene-Vierteln. Musicals, Comedys und Shows, Theateraufführungen für jeden Geschmack, z.B. Shakespeare- Theateraufführungen im weltberühmten Globe Theatre, Kinos, coole Bars und hippe Clubs, die sensationellen kunterbunten Straßenpartys und -event wie Notting Hill Carnival, die London Pride, das Chinesische Neujahrsfest,.... Und natürlich gehört ein gepflegter Pub-Besuch in London zu den Must-Dos: Die Auswahl ist riesig, ein Pub ist schöner und gemütlicher als das andere, viele haben noch Holzfußböden, geätztes Fensterglas, dunkles Holzdekor, offene Kaminfeuer, kunstvolle Spiegel, .... In dieser herrlichen Umgebung kann vielleicht sogar ein lauwarmes Bier ein Genuss ein.

    Die besten Tagestrips mit meinem Mietwagen in London

    London ist nicht nur eine Stadt mit unzähligen Sehenswürdigkeiten. Sie ist auch der ideale Ausgangspunkt für Tagesausflüge mit einem Mietwagen in den Südwesten Englands. In London ein Auto zu mieten könnte nicht einfacher sein. Geben Sie Ihre Anmiet- und Rückgabedaten in die Buchungsmaske ein. Nach einer kurzen Wartezeit haben wir für Sie die besten Angebote unserer kooerpationspartner herausgesucht. Sie können aus der großen Angebotspalette der verschiedenen Mietwagenunternehmen die passende Fahrzeugkategorie aussuchen und buchen. Die Buchungsbestätigung erhalten Sie schnellstmöglich per E-Mail oder Fax.

    • Ein absolutes Highlight für eingefleischte Harry Potter Fans ist eine Tour zu den Filmlocations. Neben vielen Locations in London, z.B. am Bahnhof King`s Cross, können interessierte Muggel in den Leavesden Film Studios in Watford viele Kulissen und Requisiten besichtigen. In diesem Studiokomplex, der etwa 30 Kilometer nordwestlich von London liegt, wurden alle Innenaufnahmen der acht Harry Potter Filme gedreht. Großbritannien war Kulisse auch vieler anderer Filme und Serien. Clicken Sie sich doch mal durch unsere Road Trip Ideen Drehorte in Großbritannien und lassen sich inspirieren.

    • Das geheimnisvolle Stonehenge, eines der bekanntesten archäologischen Relikte der Welt, liegt in der Grafschaft Wiltshire, etwa 140 Kilometer westlich von London. In dieser Kultanlage, die seit 1986 zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt, lässt es sich herrlich rätseln, wann und wie genau diese insgesamt 80 Megalithsteine, die bis zu 50 Tonnen schwer sind, aufgestellt wurden. Eine absolut bewundernswerte technische Bauleistung, die vor vermutlich etwa 5.300, eventuell sogar schon vor 11.000 Jahren begann und etwa mehrere 1.000 Jahre andauerte. Ein Besucherzentrum neben dem Parkplatz in etwa zwei Kilometern Entfernung informiert über Zahlen, Fakten und Thesen und vermittelt per 360°-Videopräsentation das Gefühl, zwischen den Steinen zu stehen. Dies ist nämlich seit 1984 zum Schutz der Anlage nicht mehr erlaubt.

    • Brighton liegt etwa 85 Kilometer von der Londoner City entfernt an der englischen Südküste und ist in etwa eineinhalb Stunde zu erreichen. Die “Badewanne Londons” hat nicht nur eine breite Strandpromenade, den weltbekannten viktorianischen Pier und einen riesigen Strand zu bieten. Das Seebad ist total angesagt mit seiner charmant-hippen Innenstadt mit kleinen Geschäften, Cafés, tollen Restaurants und Pubs, seinem coolen Nachtleben, vielen Musik- und Kulturfestivals, Museen und vielen architektonischen Schmankerln.

    • Ein tolles Ausflugsziel für einen Tagestrip mit Ihrem Mietwagen ist Canterbury, etwa 90 Kilometer südöstlich von London in der Grafschaft Kent gelegen. Die uralte Stadt mit etwa 40.000 Einwohnern hat eine mittelalterliche Innenstadt mit toll restaurierten, schwarz-weißen Fachwerkhäusern, gepflasterten Gassen, eine wunderschöne und imposante Kathedrale, mehrere nicht minder schöne Kirchen und Klöster sowie eine zur Hälfte erhaltene Stadtmauer aus dem 14. Jahrhundert. Ein absolut charmantes Erlebnis ist auch eine Bootstour durch die hübsche Innenstadt auf dem Fluss Stour.

    Stadtgeschichte & geographische Informationen

    London wurde vermutlich 47 nach Christus von Römern gegründet. Die Siedlung Londinium stand strategisch clever am Ufer der Themse, in etwa auf dem Gebiet des heutigen Finanzviertels Southwark und der City of London. Schnell entwickelte sie sich zu einem bedeutenden und wohlhabenden Handelsplatz und war bis zum Rückzug der Römer im 5. Jahrhundert Hauptstadt der römischen Provinz Britannien. Die Angelsachsen erklärten Londinium zur Hauptstadt ihres Königreichs Essex, bis London und das restliche England 1066 von den Normannen unter William the Conqueror erobert wurden, der sich in der Westminster Abbey zum König krönen und den Tower of London bauen ließ. Die Stadt entwickelte sich politisch, wirtschaftlich und baulich rasant, sie wurde eine bekannte Handelsmetropole; trotz vieler Rückschläge wie Wikingerüberfälle, Revolten, Pestausbrüche, einem verheerenden Großfeuer im Jahr 1666, das viele Menschenleben und 75 Prozent der Bausubstanz vernichtete. Aber auch davon erholte sich London relativ schnell - und eine rasante Entwicklung zur Weltstadt und zum Mittelpunkt, Regierungs- und Verwaltungssitz des British Empires, das sich in etwa über 25 Prozent der Landfläche der Erde ausdehnte, begann. Um das Jahr 1900 hatte London bereits sechs Millionen Einwohner. Im Zweiten Weltkrieg wurden bei Angriffen deutscher Bomber, dem sogenannten “The Blitz”, von September 1940 bis Mai 1941 etwa 43.000 Menschen getötet und mehr als eine Million Gebäude zerstört. Heute ist London mit seinen rund 8,8 Millionen Einwohnern eine der wichtigsten Weltstädte, ein mächtiges Handels- , Finanz- , Medien-, Bildungs- und Kulturzentrum. Bereits dreimal fanden hier Olympische Sommerspiele statt, nämlich 1908, 1948 und 2012. Das alte britische Empire existiert zwar nicht mehr, hat aber der Millionenstadt ein quirliges, buntes Erbe hinterlassen: Über 160 Nationen leben hier zusammen.

    Die Hauptstadt des Vereinigten Königreichs von Großbritannien und Nordirland liegt im Südosten Englands über eine Strecke von 30 Kilometern beidseits am Ufer der Themse. Die Regierung und das Parlament haben hier ihren Sitz. Das britische Königshaus, das House of Mountbatten-Windsor, hat hier seine Residenz. Das Stadtgebiet Londons erstreckt sich über ca. 1580 Quadratkilometer und ist in die City of London und 32 Stadtbezirke, die sogenannten “Boroughs”, unterteilt.

    Mobilität in London

    Londons öffentlicher Personennahverkehr ist sehr gut ausgebaut, kann Ihnen aber dennoch nicht die gleiche Mobilität und Flexibilität wie ein Mietwagen in London bieten.

    Bus

    London hat eines der größten Busnetze der Welt: Über 9.300 Busse bedienen 675 Linien mit 50 Busbahnhöfen und 19.000 Bushaltestellen und befördern 6 Millionen Passagiere pro Tag. Die Busse brauchen zwar länger als U-Bahnen, aber dafür haben die Fahrten Sightseeingflair, besonders wenn Sie in den Genuss eines Sitzes vorne auf dem oberen Deck kommen. Die alten roten Doppeldeckerbusse, die legendären “Routemaster”, werden peu-à-peu durch neue, optisch dem alten Modell sehr ähnelnde Doppeldeckermodelle ersetzt.

    U-Bahn

    Die erste Strecke der ältesten U-Bahn der Welt, der Londoner “Tube” wurde 1863 in Betrieb genommen. Mittlerweile besteht diese Antiquität aus einem riesigen Streckennetz mit 12 Linien, hat etwas über 400 Streckenkilometer und ca. 270 Stationen. Täglich befördert sie bis zu fünf Millionen Fahrgäste, die Betriebsstunden sind normalerweise montags bis samstags zwischen fünf Uhr morgens und etwa ein Uhr nachts, an Sonntagen ist der Fahrplan etwas ausgedünnter. Die Linien Victoria, Central, Jubilee, Northern und Piccadilly fahren an Freitagen und Samstagen rund um die Uhr. Zu den morgendlichen und nachmittäglichen Rush Hours der Berufspendler zu fahren, ist nicht wirklich erstrebenswert; planen Sie, wenn möglich, Ihre Tube-Fahrten besser zu anderen Zeiten.

    Zug

    London ist der Verkehrsknotenpunkt Englands, auch was den Schienenverkehr betrifft. Das Schienennetz geht sternförmig von London aus. Vierzehn Hauptbahnhöfe liegen in der Innenstadt verteilt, mit Zugverbindungen in diejenigen Stadtteile Londons, die keinen U-Bahn-Anschluss haben, in die Vororte Londons und zu anderen Destinationen im Königreich. Da es sich meist um Kopfbahnhöfe handelt, decken die Bahnhöfe Zugverbindungen in bestimmten regionalen Abschnitten ab.

    Taxi

    Die etwa 20.000 klassischen “Black Cabs” sind die offiziellen Londoner Taxis und eine absolute Taxi-Ikone. Sie warten an zentralen Stellen an einem der über 600 Londoner Taxiständen oder können auf der Straße heran gewunken werden. Selbstverständlich können Taxis auch telefonisch vorab gebucht werden. Bei freien Taxis leuchtet das gelbe Taxischild über der Windschutzscheibe. In einigen Taxis kann man bereits mit einer Kreditkarte zahlen, versichern Sie sich vorsichtshalber vorher beim Fahrer. Die etwas preisgünstigere Variante, die Mini Cabs, sind ganz normale private Autos, die allerdings nur vorbestellt werden dürfen. Auf der Transport-of-London-Webseite finden Sie eine Liste aller lizenzierter Anbieter. Das Anhalten von Mini Cabs am Straßenrand ist illegal, eine Fahrt nicht versichert.

    Fahrrad

    Radfahren boomt auch in London und das Radwegnetz wurde in den letzten Jahren merklich ausgebaut, inklusive mehrerer Radschnellwege, den Cycle Superhighways. Etliche Verleihunternehmen bieten Mietfahrräder an. Sie können die Stadt und ihre zahllosen Sehenswürdigkeiten individuell oder aber auch auf geführten Fahrradtouren entdecken. Dennoch ist Vorsicht angesagt, da viele Straßen sehr schmal sind und der Verkehr oftmals sehr kompakt ist. Eine ständige Bremsbereitschaft ist sehr empfehlenswert.

    Kann ich ein Wohnmobil in London mieten?

    Eine flexible und unabhängige Entdeckungsreise durch London und Umgebung erleben Sie mit einem Wohnmobil in London. Selbstverständlich sind auch in London einige der 500 Anmietstationen weltweit, an denen Auto Europe Wohnmobile vermittelt. Eine frühe Buchung sichert Ihnen nicht nur eine große Auswahl an den rollenden Ferienwohnungen, auch preislich gibt es oftmals attraktive Angebote für die Early Birds. Die Buchung klappt ganz einfach: Sie wählen auf unserer Webseite Ihr Wunschfahrzeug aus und senden das Online-Formular ab, unser Team prüft die Verfügbarkeit und meldet sich so bald als möglich bei Ihnen, Sie suchen sich das beste Angebot aus und buchen Ihr Wohnmobil.

    Nützliche Links

    Tourismusinformation London

    Zurück zum Seitenanfang