Auto Europe

  • DEUTSCHLAND
  • Kontaktieren Sie unsere Mietwagen-Spezialisten

    GÜNSTIGE AUTOVERMIETUNG IN SÜDAFRIKA

    Mietwagen weltweit
    Alamo Rental Car
    Avis Car Rental
    Budget Rental Car
    Dollar Car Rental
    Europcar
    Hertz
    National Car Rental
    Sixt Rent a Car
    Mietwagen weltweit
    Warum mit Auto Europe buchen?
    • Autovermietungen vergleichen, um den günstigsten Preis zu erhalten
    • Kostenlose Stornierung bis 48 h vor Abholung
    • Keine Kreditkartengebühren
    • Mo-Sa Kundendienst Support
    • 24 000 Annahme-Standorte weltweit

    Mietwagen in Südafrika - Folgen Sie dem Ruf der Wildnis

    Gerne helfen wir Ihnen bei der Planung Ihres Urlaubs in Südafrika! Bei Auto Europe erhalten Sie an zahlreichen Abholstationen den günstigsten Mietwagen in Südafrika. Dank unserer langjährigen Partnerschaften mit den weltweit besten Vermietern können wir Ihnen zusichern, dass Sie den perfekten Wagentyp für Ihr Vorhaben erhalten sowie einen preisgekrönten Kundenservice. Was auch immer Ihre Lieblingsdestination in Südafrika ist, ermöglichen wir Ihnen landesweit die Abholung Ihres Mietwagens. Sie können zwischen der Abholug an einem Flughafen oder in der City wählen, ob in Johannesburg oder in anderen Städten.

    Südafrika ist hoch spannend und vielfältig und ist deshalb eine gute Option für Ihren nächsten Urlaub. Niemand kann sich dem Zauber Südafrikas entziehen, denn die Naturschauspiele sind unvergleichlich schön und werden Sie nachhaltig beeindrucken. Ob Sie die "großen Fünf", nämlich Elefanten, Nashörner, Löwen, Leoparden und Büffel einmal in Ihrem natürlichen Habitat erleben möchten, den Kick einer Safari spüren oder im Ozean baden möchten, alles ist in nur wenigen Tagen möglich!

    Welche Verkehrsregeln sind in Südafrika am wichtigsten?

    Nachfolgend erhalten Sie einen Überblick über die wichtigsten Verkehrsregeln sowie das Tankstellen-Einmaleins für Ihren Mietwagen in Südafrika. Zusätzlich geben wir Ihnen einen nützlichen Leitfaden zu den Verkehrsregeln in Südafrika an die Hand. Wie auch beispielsweise in Großbritannien herrscht in Südafrika der Linksverkehr, sodass sich das Lenkrad auf der rechten Seite befindet und auch von rechts überholt wird. Sie werden immerhin überall Kilometerangaben, auch bei Geschwindigkeitsbegrenzungen, vorfinden. Lediglich Freisprechanlagen sind erlaubt, wenn Sie im Auto telefonieren wollen. Es besteht für alle Fahrzeuginsassen absolute Anschnallpflicht. Kinder sollten vorzugsweise nur auf dem Rücksitz in einem geeigneten Kindersitz mitfahren.

    Alkohol im Straßenverkehr ist in Südafrika eine restriktive Angelegenheit, denn die Promillegrenze liegt bei 0,5 oder 0,25 mg/l. Liegen Sie darüber und geraten in eine Verkehrskontrolle drohen strafrechtliche Konsequenzen. Es empfiehlt sich daher ein geringer Alkoholkonsum, wenn Sie fahren möchten. In Südafrika gibt es Tankstellen entlang der Autobahnen sowie auf den Landstraßen. An großen Tankstellen können Sie per Kreditkarte zahlen. Sollten Sie jedoch abseits der Hauptverkehrsadern unterwegs sein, insbesondere in ländlichen Gebieten, so sollten Sie unbedingt auch über Bargeld verfügen, da dort keine Kreditkarten angenommen werden. Tanken Sie deshalb am besten so oft wie möglich, wenn Sie auf einer längeren Strecke unterwegs sind.

    Vergewissern Sie sich, dass Sie Ihren Führerschein mit sich führen und die Gültigkeitsdauer nicht überschritten ist. Wie überall, müssen Sie auch in Südafrika bei der Abholung Ihres Mietwagens Ihren gültigen Führerschein vorlegen. Denken Sie vor Reiseantritt auch an die Beantragung eines internationalen Führerscheins, wenn Ihr Führerschein nicht in englischer Sprache ausgestellt wurde, um diesen jederzeit den südafrikanischen Behörden, u. U. der Polizei und nicht zuletzt Ihrem Autovermieter vorzeigen zu können.

    Was kann ich in Südafrika unternehmen?

    Südafrika ist allgemein ein außerordentlich beliebter Touristenmagnet mit einem weitgefächerten Angebot von Kultur bis Outdoor-Aktivitäten. Nachfolgend haben wir für Sie ein paar mögliche Unternehmungen in Südafrika für Sie herausgepickt, die als Anregung für Ihre bevorstehende Reise dienen sollen. Wenn Sie in ein Nachbarland reisen möchten, können wir Ihnen auch hier mit einer geeigneten Autovermietung, z.B. in Namibia weiterhelfen

    • Safari: Eine Reise nach Südafrika wäre ohne eine Safari fast unvorstellbar. Angesichts der unzähligen, herrlichen Reservate fällt die richtige Wahl manchmal schwer. Reservate, die sich in privater Hand befinden, wurden speziell für Safaris und das Beobachten von Wildtieren eröffnet. Die Aufenthaltspreise liegen bei den Privatparks im Allgemeinen etwas höher. Wenn Sie auf Ihr Budget achten möchten, könnte einer der zahlreichen Nationalparks Ihr Ziel sein. Der Krüger Nationalpark ist der wohl berühmteste Park des Landes und erfordert eine Vorausbuchung von fast einem Jahr. Generell sind die Nationalparks hervorragend ausgestattet, sodass es Ihnen fernab der Heimat an nichts mangeln wird, wenn Sie in Südafrika ein Auto mieten. Sie können in den Parks eine Unterkunft finden und sich auch selbst versorgen, denn es gibt auch Lebensmittelläden. Kein Safari-Abenteuer ist wie das andere und es gibt keine Garantie dafür, dass Sie die Tierart, die Sie sehen wollten auch wirklich vor die Linse bekommen. Wenn Sie jedoch viel Glück haben, können Sie alle eingangs erwähnten "großen Fünf" im Krüger Nationalpark beobachten. Wenn Sie auch nach Botswana (931 km) fahren möchten, sollten Sie auch dort eine der berühmten Safari-Touren buchen, um den Tieren noch näher als anderswo zu kommen.

    • Die Garden Route: Die wunderbare, grüne Route eignet sich mit unglaublichen Ausblicken perfekt für einen Roadtrip und verläuft vom West- bis zum Ostkap über eine Strecke von 300 km die Küste entlang. Nur auf Hawaii herrscht ein noch milderes Klima als auf dieser Strecke mit Temperaturen von 10° C im Winter bis zu angenehmen 28° C im Sommer. Hier können Sie den ewigen Frühling erleben und auf Ihrer Fahrt Wälder und gebirgige Gegenden erkunden oder bei einem Strandurlaub am Indischen Ozean entspannen. Die Korallenriffe und eine artenreiche Unterwasserwelt sind ein Taucherparadies. Ein besonderes Urlaubs-Highlight können Sie sich mit einem "dolphin watching" schenken, bei dem Sie bei einem Bootsausflug die gar nicht scheuen Delphine aus nächster Nähe beobachten können!

    • Canopy Tour: Eine sogenannte Canopy Tour eignet sich für Extremsportler und ist nichts für Angsthasen. Ihren Ursprung hat diese Art von Touren in Südamerika. Dank wissbegieriger Biologen, die einst von Neugierde getrieben die Laubwälder mit rudimentärer Ausrüstung erforschten, durchziehen bis heute durch Kabel verbundene Plattformen die sonst unwegsamen Gebiete. Eine Canopy Tour stellt eine große Herausforderung dar und ist eine Säule des Öko-Tourismus in Afrika. Diese Touren können an verschiedenen Verkaufspunkten gebucht werden. Sie könnten eine Canopy Tour mit der Garden Route verbinden, denn einige der größten Baumarten Afrikas wachsen dort in der Nähe des Storms River. Zu Beginn einer jeden Tour ist ein Sicherheitstraining Pflicht. Die sichere Fortbewegung hoch in der Luft über Seilrutschen und Brücken sind unverzichtbar, doch sobald Sie Ihre Tour in der Luft starten, werden Sie mit atemberaubenden Aussichten auf den Dschungel und die Wälder unter Ihnen belohnt. Erleben Sie auf Ihrer Canopy Tour eine nie gekannte Schwerelosigkeit oberhalb der grünen, dichten Wälder, die Sie Ihr Leben lang nicht vergessen werden. Für den Fall, dass Sie einen Abstecher ins benachbarte Simbabwe planen, bietet sich eine spektakuläre Canopy Tour an den Victoria-Wasserfällen an!

    • Kapstadt Freiheitstour mit Robben Island: Für Kultur- und Geschichtsinteressierte bietet diese Tour eine Reise in die Vergangenheit und ein besseres Verständnis der Geschichte und des Erbes des Landes, das in der Vergangenheit aufgrund der Ungerechtigkeiten zu vielen Auseinandersetzungen geführt hatte. Das heutige Südafrika kann nur vor dem Hintergrund seiner Geschichte richtig verstanden werden. Auf dieser Tour werden Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Kapstadts kennenlernen, quirlige Stadtviertel, die immer noch Zeugen der Apartheid sind sowie Robben Island, die Insel, auf der Nelson Mandela 27 Jahre lang inhaftiert war.

    • Johannesburg mit Radtour durch Soweto: Für ein tieferes Eintauchen in das Thema Apartheid und in die moderne Kultur Südafrikas eignet sich am besten eine Radtour durch Johannesburg, insbesondere, wenn Sie durch den berühmten Stadtteil Soweto fahren, dem ehemaligen Zentrum des Widerstandes gegen die Apartheid. Hier wird der Kontrast zwischen Arm und Reich grausam offenbar, unendliche Armut in den Slums grenzen an Luxusleben und Verschwendung.

    • Die Welt der Ozeane: Zwei Ozeane treffen an der Küste Südafrikas aufeinander und dies bedeutet für Sie das Beste von beidem genießen zu können. Staunen Sie über die Unendlichkeit der Ozeane und die beeindruckenden Wellenspiele an einem der wundervollen, weißen Sandstrände. Sie können genüsslich in der Sonne faulenzen oder auf einer traditionellen Grillparty bei einem leckeren Cocktail entspannen.

    • Geselliges Beisammensein mit den Pinguinen: Nicht nur große Tiere tummeln sich in Südafrika, sondern auch Pinguine. Der lustigen, kleinen Seevögel werden Sie hautnah in der Umgebung von "Simon's Town" am Strand namens "Boulers Beach" angesichtig. Aber Vorsicht! Die zutraulichen Kerlchen könnten auch Ihre Handtücher benutzen! Beim gemeinsamen Schwimmen oder Sonnenbaden können Sie die Freundschaft weiter ausweiten!

    Road Trips mit meinem Mietwagen in Südafrika

    Mit Ihrer Autovermietung in Südafrika haben Sie Zugang zur atemberaubenden Landschaft des Landes, zu seinen Kontrasten und zu vielen Abenteuern. Nachfolgend erhalten Sie unsere "Best-of-Liste" empfehlenswerter Reiseziele:

    • Die Garden Route: Wie bereits erwähnt, gehört die Garden Route quasi zu den Pflichtunternehmungen. Diese Strecke ist eine einzigartige Erfahrung und wird Sie von der Hafenstadt Mossel Bay die Ostküste entlang des Indischen Ozeans bis zur Westküste am Atlantik entlang führen. Auf diesem Trip werden Sie das Aufeinandertreffen der beiden Ozeane sehen und können unterwegs wandern, auf Safari gehen oder eine Canopy Tour buchen.

    • Die Panorama Route: Auf Ihrem Roadtrip auf der Panorama Route wird sich bewahrheiten, dass dieser Name der Strecke alle Ehre macht. Wundervolle Obstanbaugebiete werden Ihren Weg säumen und Ihnen einen Einblick in die lokale Obstanbaukultur vermitteln, des Weiteren gelangen Sie zum Blyde River Canyon, einem beeindruckenden Naturschauplatz mit 25 km Länge und etwa 750 Metern Tiefe. Auf dem Gipfel des Three Rondawels, einer auffälligen Felsformation, können Sie schließlich auf 3000 m Höhe wahrhaft großartige Aussichten in sich aufsaugen, nach Meinung vieler Südafrikareisenden die großartigsten des Landes überhaupt.

    • Der Sani Pass: Wenn Sie einen Roadtrip über den Sani Pass planen, bekommen Sie das Beste, was Südafrikas Bergwelt zu bieten hat. Die Strecke verläuft durch die bekannte Drakens-Gebirgskette und ist die Verbindungsstraße zu Lesotho. Tatsächlich handelt es sich beim Sani Pass mit seinen herrlichen Aussichtsplätzen um ein UNESCO Kulturerbe. Die Strecke ist jedoch nicht ganz ungefährlich mit ihren Serpentinen, Kurven und Verengungen und erfordert Ihre ganzen Fahrkünste. Erkundigen Sie sich vor Reiseantritt, ob Ihr Vermieter für die Einreise nach Lesotho bzw. für die Überquerung des Sani Passes ein Fahrzeug mit Allradantrieb fordert.

    • Die West Coast Flower Route: Erleben Sie ein wahres Naturwunder im Namqualand, einem Gebiet, wo aus der Trockenheit des Bodens über Nacht ein Blumenmeer zum Leben erwacht. Sie haben das Glück, dieses Wunder mitzuerleben, wenn Sie Mitte September reisen, sofern die Regenfälle im Winter und der Wind mitspielen. Die West Coast Flower Route können Sie ideal mit einem Besuch des West Coast Nationalparks verbinden, wo Sie eine reiche Tierwelt beobachten können. Besonders Vogelbeobachter kommen hier auf Ihre Kosten.

    • Von Johannesburg nach Durban: Auf dem Weg von Johannesburg nach Durban werden Sie mehr über die Kultur der Zulus erfahren. Ein Besuch des Golden Gate Highlands Nationalpark ist ein weiteres Highlight, wenn es Ihre Zeit erlaubt. Sehr empfehlenswert ist auch ein 1 bis 2 Tage Aufenthalt im Midlands Meander Naturreservat, wo Sie berühmte Kunsthandwerksausstellungen besuchen können.

    Wie alt muss ich sein, um ein Auto in Südafrika zu mieten?

    18 Jahre ist die Mindestaltersgrenze für das Führen eines Kraftfahrzeugs. Bei vielen Autovermietungen beträgt jedoch die unterste Altersgrenze 21 Jahre und der Führerschein muss bereits seit 1 Jahr gültig sein. Als Jungfahrer gelten zudem alle Personen, die unter 25 Jahre alt sind. Diese müssen eine sog. Jungfahrergebühr bezahlen.

    Muss ich mit meinem Mietwagen in Südafrika Maut bezahlen?

    Auf vielen Autobahnen des Straßennetzes in Südafrika müssen Sie Mautgebühren bezahlen. Deshalb sollten Sie Ihre Reiseroute vorab auf mautpflichtige Strecken überprüfen und entsprechendes Bargeld mit sich führen. Ein elektronisches Mautsystem wurde in der Provinz Gauteng eingeführt, bei dem Sie sich online für die Mauterfassung anmelden können. Besuchern werden auch Tagespässe angeboten. Achtung: Derzeit können Mautgebühren nur mit afrikanischen Kreditkarten beglichen werden, weshalb Sie unbedingt genügend Bargeld bei sich haben müssen, wenn Sie mit Ihrem Mietwagen in Südafrika unterwegs sind.

    Ein kleine Reise durch die Geschichte

    Die Vermutung liegt nahe, dass die Einwohner Afrikas, der Wiege der Menschheit, vor ca. 4000 v. Chr. Jäger waren, die sich in der Folge bei der Suche nach Nahrung auch zu Sammlern entwickelten. Dokumentationen aus dieser Zeit gibt es jedoch kaum, ebenso wenig archäologische Funde. Im 17. Jhd. ließen sich niederländische Einwanderer als erste europäische Kolonie in Südafrika nieder. Die Siedlung wuchs rasch an und es gesellten sich europäische Protestanten auf der Flucht vor religiöser Verfolgung hinzu, bis schließlich die Briten die Kolonie am Kap übernahmen. Die anhaltenden Konflikte zwischen den Buren, wie die niederländischen Siedler damals hießen, und den Briten führten letztendlich zu einem Territorialkrieg der Abwanderer gegen die Zulu. Das Vorkommen von Rohdiamanten am Nordkap sowie von Goldminen auf dem Gebiet des heutigen Pretoria waren für die Geschichte des Landes von großer Bedeutung. Die verlustreichen, kriegerischen Auseinandersetzungen zwischen den Holländern, Briten und Zulu hielten an. Die Annektierung der niederländischen Gebiete durch die Briten folgte. Auch weitere Länder unterstanden schließlich an der Schwelle zum 20. Jahrhundert dem britischen Protektorat. Die jahrhundertelang unterdrückten Einheimischen wurden unter der Herrschaft der Nationalpartei weiterhin schwer benachteiligt, was sich in deren umstrittener Apartheidpolitik ausdrückte. Der Südafrikaner Nelson Mandela, Anführer der Anti-Apartheid-Bewegung, wurde nach seiner Verurteilung inhaftiert. Viele Jahrzehnte lang brodelten revolutionäre Kämpfe, die viel Leid und Todesopfer unter der Bevölkerung forderten, weiter. Erst 30 Jahre später wurde Mandela im Jahre 1990 nach 30 Gefängnisjahren freigelassen. Nun wurde die Zeit der Apartheid beendet und die allererste Wahl in einer Demokratie konnte 1994 stattfinden. Nelson Mandela wurde Präsident Südafrikas und erhielt den Friedensnobelpreis. Das heutige Südafrika gilt mit dem Abbau von Gold und der Verarbeitung wertvoller Mineralien als unumstrittener wirtschaftlicher Motor Afrikas.

    Was ist die Währung in Südafrika?

    Die südafrikanische Währung ist der Rand (ZAR oder R). Vor Ort können Sie bei den Banken oder in den Wechselstuben an Flughäfen und Bahnhöfen Geld wechseln. Größere Bargeldbeträge mit sich zu führen kann für Sie und Ihre Mitreisenden ein Risiko darstellen. Sie können jederzeit und direkt mit Ihrer EC-Karte und der 4-stelligen Pin Bargeld an Bankautomaten abheben. In vielen Einrichtungen größerer Städte sowie in Luxushotels werden auch Kreditkarten wie Visa oder Mastercard akzeptiert, allerdings nicht unbedingt in den kleineren Geschäften. Für alle Fälle sollten Sie deshalb auch etwas Bargeld dabei haben.

    In welcher Zeitzone liegt Südafrika?

    Obwohl Südafrika in seiner Ausdehnung ein großes Land ist, gilt überall die südafrikanische Standard-Differenz zur Weltuhrzeit UTC, nämlich +2 Stunden. Da es keine Sommerzeit gibt, beträgt der Zeitunterschied im Vergleich zu Deutschland im Winter +1, in unserem Sommer hingegen gibt es gar keinen Zeitunterschied!

    Was sind die häufigsten Phrasen in Südafrika?

    In Südafrika wird eine Vielzahl an Sprachen gesprochen. Englisch und Afrikaans werden am häufigsten verwendet, daneben werden auch Zulu, Tswana, Zhosa, Swati, Tsonga, Venda, Süd-Ndebele und Sotho gesprochen. 23 Prozent der Bevölkerung spricht muttersprachlich Zulu, doch ist tatsächlich English die Sprache, die sowohl bei den Medien als auch in den großen Städten vorherrscht. Einige Sätze auf Zulu, die wir Ihnen im Folgenden aufzählen, könnten dennoch in manchen Situationen während Ihrer Reise hilfreich sein:

    Hallo! - Sawubona!
    Schönen Tag! - Okuhle day!
    Wo sind die Toiletten? - Iphi lokugezela?
    Wo ist die Polizeistation? - Iphi esiteshini samaphoyisa?
    Wo ist das Krankenhaus? - Lapho kuba isibhedlela?
    Wo ist der Geldautomat? - Iphi ATM?
    Dankeschön - Ngiyabonga

    Elektrizität - Benötige ich einen Adapter in Südafrika?

    Die Stromspannung beträgt wie im mitteleuropäischen Raum auch in Südafrika 220/230 Volt Wechselstrom mit einer Frequenz von 50 Hz, allerdings werden Sie nicht die gleichen Steckdosen vorfinden! Haben Sie also einen Föhn, Rasierer oder andere elektronische Geräte dabei, wird Ihnen ein Steckdosenadapter gute Dienste leisten!

    Benötige ich ein Visum, um nach Südafrika zu reisen?

    Deutsche Staatsangehörige mit gültigem Reisepass können bei touristischen Aufenthalten bis zu 90 Tage in Südafrika verbleiben, ohne ein Visum zu beantragen. Falls Sie die deutsche Botschaft kontaktieren möchten, finden Sie nachfolgend die Adresse:

    Botschaft der Bundesrepublik Deutschland
    P.O. Box 2023/a
    Arcadia
    Pretoria 0001
    South Africa
    E-mail: info@pretoria.diplo.de
    Telefon: +27 12 427 89 00

    Kann ich ein Wohnmobil in Südafrika mieten?

    Entdecken Sie Südafrika mit einem Wohnmobil oder einem Geländewagen und erleben Sie die berauschend schöne Natur, das Buschland und die Wildtiere Afrikas aus nächster Nähe. Verpassen Sie nicht die einzigartige Gelegenheit, Südafrika auf eigene Faust zu bereisen. Unter den zahlreichen Campingplätzen im ganzen Land werden Sie bestimmt fündig. Auto Europe ist Ihr Ansprechpartner für beste Wohnmobile weltweit. Schauen Sie sich doch gleich unsere vielfältigen Angebote an.

    Nützliche links

    Touristeninformation

    Zurück zum Anfang