Auto Europe

  • DEUTSCHLAND
  • Kontaktieren Sie unsere Mietwagen-Spezialisten

    REISEINFORMATIONEN ITALIEN

    Mietwagen weltweit
    Alamo Rental Car
    Avis Car Rental
    Budget Rental Car
    Dollar Car Rental
    Europcar
    Hertz
    National Car Rental
    Sixt Rent a Car
    Mietwagen weltweit

    Reiseführer Italien - Alle Informationen für Ihre Reise

    Italien ist bekannt als Ursprung beeindruckender Kunst, Architektur, Fashion und selbstverständlich schmackhafter Küche. Das Land bietet neben traumhaften Stränden und Promenaden auch ein breitgefächertes Kulturangebot an historischen Bauten, Museen und Kunst. Auch die facettenreichen Landschaften dürfen nicht vernachlässigt werden. Dank der Gastfreundlichkeit der Landsleute werden Sie sich auch sicherlich willkommen und wohlfühlen!

    Unabhängig davon, ob Sie einen Wochenend-Trip nach Venedig, Pisa oder Mailand planen oder doch lieber einen ausführlichen Road Trip entlang der wunderschönen Küsten unternehmen wollen, Auto Europe verfolgt das Ziel, Ihre Reise so angenehm wie möglich zu gestalten. Mit über 60 Jahren Erfahrung in der Mietwagen-Branche können wir Ihnen unser Wissen über dieses bezaubernde Land bieten und Ihnen einige nützliche Reisetipps mit auf dem Weg geben.

    Unser ausführlicher Reiseführer über Italien liefert Ihnen Informationen zu den besten Road Trips und Sehenswürdigkeiten, die Sie nicht verpassen sollten sowie beantwortet die häufig gestellten Fragen über das Heimatland von Pizza und Pasta.

    Werfen Sie einen Blick auf die unten aufgelisteten Reiseführer über Italien und informieren Sie sich auf jeder Seite über das angedeutete Thema über das Reisen in Italien

    • Mietwagen in Italien - Dieser Guide bietet Ihnen einen vollständigen Überblick über die Mietwagen-Anmietung in Italien
    • Italien Verkehrsinformationen - Erfahren Sie hilfreiche Informationen zum Fahren in Italien. Von Tipps bis hin zu Verkehrsregeln, Geschwindigkeitsbegrenzungen und vielem mehr.
    • Italien Flottenübersicht - Informationen zu den Fahrzeugkategorien für einen Mietwagen in Italien.
    Road Trips Sehenswürdigkeiten Reise FAQs
     

    Road Trips mit meinem Mietwagen in Italien

    Falls Sie einen Road Trip durch Italien planen, haben wir einige unterschiedliche Road Trip Routen für dieses vielseitige Land für Sie zusammengestellt. Dort können Sie nachlesen, wo genau diese Routen entlang führen und wie viel Zeit Sie ungefähr einplanen sollten, um von einem Zwischenstopp zum nächsten zu kommen. Wie viel Zeit Sie an den Haltestellen verbringen, ist natürlich Ihnen überlassen. Allgemein sollen diese Routen Ihnen als Inspiration dienen und die Routen können natürlich individuell angepasst werden, um Ihrer Vorstellung Ihrer Traumreise in Italien zu entsprechen. Italien bietet facettenreiche Landschaften, daher können Sie auf einem Road Trip die unterschiedlichsten Umgebungen bestaunen. Ob Sie durch die italienischen Alpen fahren, entlang der Amalfi Küste, durch die Toskana oder auf Sizilien - alle Gegenden haben Ihren eigenen Charme und Kultur, Architektur und kulinarische Spezialitäten zum Genießen. Daher lohnt es sich, ein Auto in Italien zu mieten, um so viel wie möglich von diesem Land zu sehen und zu erleben!

    Amalfi-Küste - ItalienEs gibt zahllose Road Trips durch Italien, für die Sie sich entscheiden können. Nachfolgend finden Sie eine kleine Zusammenfassung unserer beliebtesten Routen, um Italien zu entdecken.

    Hier eine kurze Zusammenfassung der von uns zusammengestellten Road Trips:


    Was kann ich in Italien unternehmen?

    Von interessanten und wunderschönen historischen Gebäuden bis hin zur reichen Kultur im Land - Italien bietet viel zu sehen und zu tun und all diese Sehenswürdigkeiten sind mit einem Mietwagen in Italien leicht zu erreichen. Wir bieten Ihnen hier nur eine kleine Auswahl als Inspiration für Sie und Ihre nächste Reise an:

    Kolosseum - Italien

    • Die Ewige Stadt: Die Hauptstadt Italiens, Rom, muss man einfach gesehen haben. Das Kolosseum - das größte Amphitheater der Welt und eines der sieben neuen Weltwundern -, der Palatin Hügel mit den Überresten der ältesten Kultstätten Roms, das Forum Romanum und das Pantheon mit seiner riesigen Kuppel und mächtigen Säulen, der berühmten Trevi Brunnen - der größte Brunnen Roms -, die Spanische Treppe und die Engelsburg. Rom könnte man tagelang erkunden und stets Neues und Beeindruckendes entdecken. Und wenn man schon in Rom ist, sollte man nicht vergessen, die Vatikanstadt zu besuchen. Die Vatikanstadt ist der kleinste Staat der Welt und vollständig von Italien umgeben. Doch der Petersplatz und der Petersdom sind weltberühmt. Wenn Sie Kunst mögen, sollten Sie die Deckenmalereien von Michelangelo in der Sixtinischen Kapelle in der Vatikanstadt besichtigen.

    • Mailand: Als die Modehauptstadt Europas gilt die italienische Stadt Mailand, daher befinden sich auch einige Shoppingparadiese wie die Galleria Vittorio Emanuele II in Mailand. Doch auch kulturelle Sehenswürdigkeiten gibt es im Übermaß. Allen voran natürlich der Mailänder Dom im gotischen Stil und - nicht weit entfernt vom Dom - das weltbekannte Gemälde "Das Abendmahl" von Leonardo da Vinci in der Kirche Santa Maria delle Grazie. Weitere atemberaubende Bauten sind der Königliche Palast, das Castello Sforzesco und der Triumphbogen. Zum Entspannen nach all dem Bummeln und Sightseeing empfiehlt sich ein Besuch im Botanischen Garten im Brera-Viertel, der wie eine grüne Oase mitten in der Stadt liegt. 5.000 Quadratmeter umspannt der Garten und eignet sich bestens für ausgedehnte Spaziergänge.

    • Venedig: Die Lagunenstadt Venedig ist schon seit Jahrzehnten ein beliebtes Reiseziel - verständlicherweise! Brücken, verwinkelte Gassen, Kanäle wie der Canal Grande, Gondeln und faszinierende Architektur... In der schwimmenden Stadt gibt es zahlreiche Sehenswürdigkeiten. So zum Beispiel das Wahrzeichen Venedigs, der Markusplatz mit dem Dogenpalast und dem Markusdom und der Campanile di San Marco, ein rötlicher frei stehender Kirchen-Glockenturm. Wenn Sie dem Trubel der Touristenmassen entgehen wollen, ziehen Sie sich in die kleineren Gassen zurück, beispielsweise in das Viertel Cannaregio, in dem sich auch das alte jüdische Viertel befindet. Dort laden kleine Café zum Verweilen und Entspannen ein.

    • Neapel: Neapel besticht nicht nur mit der besten Pizza der Welt - sondern auch mit einer malerischen Altstadt, die zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt wurde. Auch interessant ist eine Führung durch das Napoli Sotterranea, ein unterirdisches Netz aus Gängen und Tuffsteinhöhlen, das in der Vergangenheit als Versteck, Schutz und Katakomben genutzt wurde. Um eine Shoppingtour zu unternehmen, sollten Sie die Via Toledo und Galleria Umberto aufsuchen. Die Shoppingmeile bietet alles, was Ihr Herz begehrt. Wer sich mehr Abenteuer wünscht, sollte einen Aufstieg auf dem Vulkan Vesuv wagen. Dieser Vulkan war verantwortlich für den Untergang Pompejis. Zuletzt sollten Sie die mittelalterliche Festung und das nebenliegende Kloster, Castell Sant'Elmo und Certosa di San Martino, auf Ihrem Mailand-Trip nicht auslassen.

    • Bologna: Für Motorsportfans bietet diese Stadt und deren Umgebung viele Museen und auch die Werke von vielen Sportwagenmarken wie Ferrari und Lamborghini. Daher lohnt sich eine Autovermietung in Italien, wenn Sie all diese Werke und Museen besichtigen wollen. Doch auch Kulturliebhaber werden sich an der reichen Architektur Bolognas nicht satt sehen können. Sehenswert ist der Piazza Maggiore, Torri Gentilizie - die schiefen Türme von Bologna - und die unzähligen Arkaden, die mehr als 40 km Passage bilden. Und was Sie nicht vergessen dürfen, wenn Sie in Bologna sind: Selbstverständlich müssen Sie in einem der vielen Restaurants eine Portion Spaghetti Bolognese essen, denn dieses Gericht stammt aus dieser norditalienischen Stadt!

    Eine kleine Reise in der Geschichte

    Kaum ein anderes Land in Europa kann ein derartiges Auf und Ab in seiner Geschichte verzeichnen wie Italien. Schon in der frühen Geschichte stieg Italien zur Hochkultur auf, doch nach dem Untergang dieser Hochkultur war das Land jahrhundertelang im Wechsel von Aufstieg und Abstieg gefangen bis es letztendlich Teil der EU wurde.

    Doch von Anfang an: Bereits 753 v. Chr. wurde die Stadt Rom, die heutige Hauptstadt Italiens, gegründet. Und auch damals wurde Rom schnell zur Hauptstadt des Römisches Reiches erklärt. Die Römer eroberten in ihrer Blütezeit das halbe Europa und verbreiteten damit ihre Kunst, Kultur und ihr Recht und legten somit die ersten Bausteine für die heutige Zivilisation. Nachdem das Römische Reich jedoch in das Weströmische und das Oströmische Reich geteilt wurde, endete die römische Herrschaft in Italien, da das Land andauernd von verschiedenen Völkern überfallen wurde. Daraufhin wurde Italien von vielen anderen europäischen Mächten regiert. Germanen, Ostgoten und weitere herrschten über verschiedene Teile Italiens. Erst durch den Aufstieg des Papsttums und dessen Machtgewinnung wurde Italien dreigeteilt: Der deutsch-geprägte Norden, der Kirchenstaat in der Mitte und der Süden, der die Herrscher mehrmals wechselte. Erst in der Renaissance im 15. Jahrhundert stieg Italien wieder zu früherer Größe auf und gewann die Vorherrschaft in Europa zurück. Viele Künstler und Wissenschaftler aus dieser Zeit sind heute noch bekannt: Leonardo da Vinci, Michelangelo, Raphael und viele weitere. Doch die Entdeckung Amerikas im Jahre 1492 zerstörte die Vorherrschaft Italiens wieder und Italien geriet unter den Einfluss der Großmächte Frankreich und Österreich. Letztendlich wurde das Land durch Napoleon zum Königreich ausgerufen und Napoleon krönte sich selbst zum König des Königreichs Italiens. Mit dem Aufstieg des Nationalsozialismus erhob sich Italien gegen Österreich und Frankreich und sagte sich 1861 von den Großmächten los. Der Erste Weltkrieg stürzte das Land in große wirtschaftliche und soziale Not, wodurch der Faschismus im Land weiter keimte. Erst nach dem Zweiten Weltkrieg 1946 wurde die parlamentarische Republik ausgerufen und Italien wurde Mitglied der Europäischen Union.


    Häufig gestellte Fragen über das Reisen in Italien

    Kontaktieren Sie die Auto Europe Mietwagen-SpezialistenNachdem wir Ihnen Anregungen zu Road Trips und Sehenswürdigkeiten geliefert haben, wollen wir Ihnen Ihre häufigsten Fragen zum Reisen durch Italien beantworten. Unten sehen Sie die häufig gestellten Fragen über das Reisen sowie einige hilfreiche Phrasen in der italienischen Sprache. Die folgenden Fragen decken Themen wie die Wahl des geeigneten Fahrzeugs, die Zeitzone Italiens und ob Sie ein Visum benötigen. Sollten Sie dennoch Fragen oder Anliegen haben, können Sie uns telefonisch oder per E-Mail 7 Tage in der Woche kontaktieren. Alternativ können Sie allgemeine Hinweise und Reiseinformationen auf unserer Reisetipps-Seite erhalten. Dort finden Sie Informationen über Abdeckung, Alterseinschränkungen und Verkehrsregeln.


    Welche Mietwagenkategorie ist die Beste für meine Reise in Italien?

    Welches Fahrzeug für Sie am besten geeignet ist, hängt davon ab, mit wie vielen Personen Sie verreisen und wie Sie Ihre Zeit in Italien verbringen wollen. Für kürzere Trips zu einer der großen Städte Italiens empfehlen wir Ihnen kleinere Autos aus den Kategorien Kleinstwagen, Kleinwagen und Kompaktklasse. Bei längeren Aufenthalten, vor allem bei einem Road Trip, sollten Sie ein größeres Fahrzeug wählen. Mit einem Wagen aus der Mittelklasse oder der großen Kategorie als auch einem SUV oder sogar einen Van.

    Um den perfekten Mietwagen für Sie zu finden, empfehlen wir Ihnen unsere Seite über die angebotenen Fahrzeugkategorien für Mietwagen aufzusuchen. Dort finden Sie Informationen zu jeder Kategorie sowie deren Ausstattung und Vorteile.

     

    Was ist die Währung in Italien?

    In Italien wird genau wie in Deutschland mit dem Euro bezahlt. Größtenteils wird in Italien mit Bargeld gezahlt, doch in einigen Ortschaften werden Kreditkarten auch als Zahlungsmittel akzeptiert. Vor Antritt Ihrer Reise sollten Sie sich jedoch immer über womögliche Gebühren für Auslandsabhebungen bei Ihrem Kreditkartenanbieter informieren.

     

    In welcher Zeitzone liegt Italien?

    Italien liegt in der Mitteleuropäischen Zeitzone, das Land liegt also in der gleichen Zeitzone wie Deutschland. Daher gibt es keine Zeitverschiebung. Ebenfalls wie in Deutschland gibt es in Italien die Zeitumstellung. Ende März wird auf die Sommerzeit umgestellt und Ende Oktober zurück auf die Winterzeit.

     

    Elektrizität - benötige ich einen Adapter in Italien?

    Die Netzspannung in Italien beträgt genau wie in Deutschland 220 bis 230 Volt Wechselstrom. Doch unsere Schukostecker (Schuko = Schutz-Kontakt) sind breiter als die italienischen Stecker. Daher müssen Sie dennoch einen Adapter verwenden, denn unsere Stecktypen C und F passen nicht in die italienischen Steckdosen. In Italien verwendet man die Typen C, F und L.

     

    Benötige ich ein Visum, um nach Italien zu reisen?

    Als EU-Staatsbürger bzw. deutscher Staatsbürger benötigen Sie kein Visum für die Einreise nach Italien, da Italien auch Teil der Europäischen Union ist. Bei einer Grenzkontrolle müssen Sie lediglich Ihren Personalausweis oder Ihren Reisepass vorzeigen. Beide müssen natürlich gültig sein. Sollten Sie während Ihres Aufenthalts in Italien juristische Hilfe benötigen, können Sie sich an folgende Kontakte in Rom und Mailand wenden:

    Botschaft der Bundesrepublik Deutschland - Rom
    Ambasciata della Repubblica Federale di Germania
    Via San Martino della Battaglia 4
    00185 Roma, Italien
    Telefon: +39 06 49 21 31
    Email: info@rom.diplo.de

    Generalkonsulat der Bundesrepublik Deutschland - Mailand
    Consolato Generale della Repubblica Federale di Germania
    Via Solferino 40
    20121 Milano, Italien
    Telefon: +39 02 623 11 01
    Email:info@mailand.diplo.de

     

    Was sind die häufigsten Phrasen in Italien?

    Hallo - Ciao
    Guten Morgen - Buongiorno
    Guten Tag - Buon pomeriggio
    Guten Abend - Buonasera
    Wo ist das nächste Polizeirevier? - Dov'è la stazione di polizia più vicina?
    Wo ist das nächste Krankenhaus? - Dov'è l'ospedale più vicino?
    Wo ist der nächste Geldautomat? - Dov'è il bancomat più vicino?
    Wo ist [Ort]? - Dov'è [Ort]?
    Kann ich mit Kreditkarte bezahlen? - Posso pagare con la carta di credito?
    Kann ich mit EC-Karte bezahlen? - Posso pagare con il bancomat?
    Wieviel kostet das? - Quanto costa?
    Danke - Grazie
    Behalten Sie das Restgeld - Tenga il resto


    Nützliche Links

    Sizilien - Blog Post

    Touristeninformation