Auto Europe

  • DEUTSCHLAND
  • Kontaktieren Sie unsere Mietwagen-Spezialisten

    GÜNSTIGE AUTOVERMIETUNG IN AMSTERDAM

    Mietwagen weltweit
    Alamo Rental Car
    Avis Car Rental
    Budget Rental Car
    Dollar Car Rental
    Europcar
    Hertz
    National Car Rental
    Sixt Rent a Car
    Mietwagen weltweit
    Warum mit Auto Europe buchen?
    • Autovermietungen vergleichen, um den günstigsten Preis zu erhalten
    • Kostenlose Stornierung bis 48 h vor Abholung
    • Keine Kreditkartengebühren
    • Mo-Sa Kundendienst Support
    • 24 000 Annahme-Standorte weltweit

    Mietwagen in Amsterdam - zum besten Preis

    Kompakt und wunderbar kulturell. Diese zwei Adjektive beschreiben Amsterdam sehr gut, aber nicht nur das; Amsterdam bietet eine der schönsten Landschaften und ansprechendsten Kulissen in ganz Europa, perfekt für einen Platz im Bilderbuch. Mit seinem Charme zieht diese faszinierende Stadt an der Amstel mehrere Millionen Besucher jährlich in den Bann einer authentischen und bereichernden Reise im westlichen Teil der Niederlande.

    Laut Verfassung ist die malerische Stadt Amsterdam die Hauptstadt der Niederlande, obwohl Den Haag seit 1588 Regierungssitz ist. Amsterdam wurde vor etwa 900 Jahren an der Amstel gegründet und beherbergt ein größeres Kanalsystem als Venedig (über 90 km) und mehr Brücken als Paris (insgesamt 400).

    Sie ist eine Stadt für Kunstliebhaber, Romantiker und Café Liebhaber. Es ist sehr schwer sich von der tollen Atmosphäre der Stadt, dem aufregenden Nachtleben und den erstklassigen Kunstgalerien nicht beeindrucken zu lassen. Es ist eine pure Freude Amsterdam, mit seiner wunderschönen Aussicht auf den Kanal und der einzigartigen Wasserlandschaft, die auf über 90 Inseln erbaut wurde, zu entdecken. Diese Stadt wirkt schon fast so, als wäre sie extra für entspannte Kurzurlaube für die ganze Familie und actionreiche Stadtrundfahrten gebaut worden.

    In einer liebenswürdigen, historischen und humorvoll hedonistisch alt modischen Art erstreckt sich die Altstadt südlich des Hauptbahnhofs entlang der Amsterdamer Hauptstraße Rokin. Dort gibt es etliche Geschäfte, Restaurants, stimmungsvolle Bars und gemütliche Cafés, die von den Touristen besucht werden können. Mit seiner faszinierenden Kulturgeschichte und seinen malerischen Wasserstraßen hat Amsterdam genug verwinkelte und gepflasterte Straßen, für eine Stadt doppelt so groß wie sie. In der Innenstadt kann man eigentlich alles mit einem kurzen Spaziergang oder einer kurzen Straßenbahnfahrt erreichen.

    Anders als in anderen europäischen Großstädten ist Amsterdam nicht mit architektonisch komplizierten Gebäuden oder prunkvollen Denkmälern übersät, sein Stadtbild ist sogar weitestgehend unberührt. Amsterdam gilt als eine der besterhaltenen Städte Europas aus dem 17. Jahrhundert. Besonders beliebt ist Amsterdam bei jungen Menschen, was daran liegt, dass die Stadt seinen Status als schnell wachsende Hauptstadt für Straßenlebensmittel innehält. Außerdem ist Amsterdam, mit mehr Fahrrädern als Menschen, eine der fahrradfreundlichsten Städte der Welt.

    Das symbolische Herz der Stadt ist der Dam-Platz, wo man viele der bekanntesten Sehenswürdikeiten finden kann, darunter der Königspalast (Koninklijk-Palast), Madame Tussauds und das Amsterdam Diamond Centre. Der Damm wurde im 13. Jahrhundert erbaut und hatte den Zweck zu verhindern, dass die Zuiderzee die Gegend überflutet. Der Dam-Platz ist heute immer noch eine der lebhaftesten Gegend der Stadt und hält mit seinen Imbissständen und Straßenkünstlern den ständigen Touristenstrom auf Trab. Anschließend können Sie im entspannten Stadtteil Leidseplein halt für einen Drink in einem gemütlichen Café machen und danach durch das elegante Spiegelquartier schlendern, welches für seine Antiquitäten- und Kunstläden berühmt ist.

    Im Herzen einer wundervollen Region mit schönen Dörfern, die von Windmühlen und Weiden umgeben sind und die von Reihen von Narzissen und anderen bunten Blumen gesäumt sind, liegt Amsterdam. Der Keukenhof Blumengarten in der Stadt Lisse, der auf halbem Weg zwischen Amsterdam und Den Haag liegt, ist eine bemerkenswerte Attraktion und vor allem im Frühling ist dieser Garten besonders schön anzuschauen. Er besitzt 32 Hektar erstklassiges Land und bietet etwa 16 Kilometer gepflegten Fußweg. In diesem schönen Blumengarten können Sie, wie der Name schon sagt, wunderschöne Blumen, Themengärten und Kunstwerke sehen, aber auch tolle Aktivitäten wie Bootsfahrten können Sie dort unternehmen. Für den Hunger ist dort mit ein paar Restaurants auch gesorgt.

    Auto Europe bietet die besten Angebote für Ihren Mietwagen in Amsterdam an vielen beliebten Orten überall in der ganzen Stadt. Fahrzeuge können am Flughafen, am Hauptbahnhof oder in Stadtbüros in ganz Amsterdam abgeholt werden. Aber nicht nur in Amsterdam können Sie einen Mietwagen buchen, sondern auch in der ganzen Niederlande wie Rotterdam und Den Haag. Buchen Sie Ihren Mietwagen in nur wenigen Schritten mit der Auto Europe Buchungsmaschine auf unserer Webseite. Nachdem Sie die Preise der weltweit führenden Autovermietern wie Europcar, Hertz, Sixt und Avis verglichen haben, garantieren wir Ihnen die beste Auswahl an Autos zu den niedrigsten Preisen. Von kleinen, mittleren und großen Autos bis hin zu Luxusfahrzeugen, Wohnmobilen, eleganten SUVs und edlen Cabriolets: Wir bieten für jedes Budget das richtige Auto zu den richtigen Konditionen, egal ob es für einen erholsamen Städtetrip in Amsterdam oder einer lustigen Reise zu den nahe gelegenen Birnenfelder. Online-Buchungen können entweder über unsere Buchungsmaschine auf der Webseite oder mit einem Anruf bei einem unserer Mietwagenspezialisten getätigt werden. Unsere Mitarbeiter stehen Ihnen an sieben Tagen der Woche unter dieser Nummer +49 89 412 07 295 zur Verfügung. Für Tipps zum Fahren in den Niederlanden können Sie gerne unsere Seite zu Verkehrsregeln in der Niederlande besuchen. Dort finden Sie auch Informationen über die Dauer von Fahrstrecken, Verkehrsregeln, Altersbeschränkung und vieles mehr.

    Wie ist die Verkehrslage in Amsterdam?

    Um lästigem Verkehr aus dem Weg zu gehen, ist das Beste sich mit seinem Mietwagen aus dem Stadtzentrum fernzuhalten, vor allem da die öffentlichen Verkehrsmittel sehr effizient und preiswert sind. In der Niederlande fährt man auf der rechten Seite. Die Geschwindigkeitsbegrenzung beschränkt sich auf Autobahnen auf 130km/h und in Städten und Gemeinden auf 50km/h. Behalten Sie immer im Kopf das in Amsterdam und auch sonst überall in Holland, sogar nachts viele Radfahrer auf den Straßen unterwegs sind. Also sein Sie beim Fahren immer vorsichtig und haben Sie ein Auge auf die Fahrradfahrer. Ein modernes und gut organisiertes Autobahn- und Straßennetz deckt das komplette Land ab und macht es möglich mit Ihrem Mietwagen in Amsterdam viele beliebte und interessante Orte des Landes zu besuchen. Das Verkehrsaufkommen in und um die Stadt ist sehr hoch, vor allem während der Rush-Hour in der Früh und am Abend, sowie in den Sommermonaten auf den Straßen, die zu den nahe gelegenen Nordseestränden führen. Gott sei Dank gibt es auf den Autobahnen Hollands keine Mautgebühren, was den Besuchern viel Zeit und Geld spart. Die Hauptrouten nach und raus aus Amsterdam sind die E19, die vom Westen Belgiens kommt, die E25, die vom Osten Belgiens kommt und die E22, die E30 und die E35, die von und nach Deutschland führen. Elektronische Informationstafeln, die auf den meisten Autobahnen zu finden sind, warnen die Fahrer vor bevorstehenden Verspätungen oder Staus. Stellen Sie also sicher, dass Ihr Navigationsgerät eingeschaltet ist oder Sie eine gute Karte zur Verfügung haben.

    Wo kann ich meinen Mietwagen in Amsterdam parken?

    Nach Amsterdam kommen jedes Jahr mehrere Millionen Besucher mit ihren eigenen Autos, also sollten Sie sicher gehen, dass Sie Ihren Urlaub gut planen, auch um jegliche Frustration während Ihres Aufenthalts in dieser wundervollen Stadt zu vermeiden. Obwohl es recht einfach ist sich mit dem Auto in Amsterdam fortzubewegen, besteht immer eine große Nachfrage nach Parkplätzen, insbesondere in der geschäftigen Innenstadt. Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen die vielen Park + Ride-Parkplätze im Umkreis der Stadt zu nutzen. Dort können Sie in aller Ruhe parken und dann mit den hervorragenden öffentlichen Verkehrsmitteln ins Stadtzentrum fahren. Obwohl es sehr schwierig ist, in der Innenstadt von Amsterdam Parkplätze zu bekommen gibt es doch ein paar Parkmöglichkeiten nahe den beliebtesten Sehenswürdigkeiten wie zum Beispiel beim Anne Frank Haus, Rijksmuseum, dem NEMO Wissenschaftsmuseum, einschließlich dem APOCOA Parking Prins Keiser in Vijzelstraat - Hoek Prinsengracht, ParkBee in Bertrand Russellstraat und Q-Park Weesperplein in Wibautstraat. Das Parken auf der Straße ist Teil des digitalen Parksystems der Stadt. Dies kann aber recht teuer werden, ist aber einfach zu bedienen. Sie müssen nur Ihr Nummernschild in die Zähler eingeben und mit einer internationalen Kreditkarte bezahlen (Bargeld wird nicht akzeptiert).

    Flughafen Amsterdam

    Nur 17 Kilometer südwestlich der Stadt liegt der größte Flughafen der Niederlande, der Amsterdam Schipol Flughafen. Bezogen auf das Volumen der Passagiere ist der Flughafen in Amsterdam der dritt meist beschäftigte Flughafen in Europa. Als Hauptdrehkreuz der nationalen Fluggesellschaft KLM wurde der Flughafen so konzipiert, dass er nur aus einem großen Terminal besteht, der in drei große und hochmoderne Abflughallen unterteilt ist. Die Einrichtung befindet sich so unter einem einzigen Dach. Im Ersten Weltkrieg wurde der Flughafen Amsterdam erst als Militärbasis eröffnet und heute werden jährlich rund 70 Millionen Passagiere mit über 165 Gates und einem großen Einkaufsviertel namens Schiphol Plaza bedient. Am Flughafen Amsterdam operieren alle wichtigen Fluggesellschaften wie Air Canada, Air France, American Airlines, British Airways, China Airlines, easyJet, Emirates, Lufthansa, TUi Fly, und viele mehr.

    Flughafen Amsterdam (AMS)
    Webseite: schiphol.nl/en/
    Telefon: +31 20 794 0800
    Adresse: Schipholgebouw, Evert van de Beekstraat 202, 1118 CP Schiphol, Netherlands

    Was kann ich in Amsterdam unternehmen?

    Amsterdam zu entdecken, eine Stadt in der Tradition und Innovation Hand in Hand gehen, ist eine Reise voller Freude durch Geschichte und Zeit in einem wasserreichen Wunderland, das nur so von modernem Design, künstlerischen Meisterwerken, bahnbrechender Architektur und malerisch reflektierenden Kanälen überflutet wird. Die Stadt rühmt sich mit einer wachsenden Zahl an "Must-see" Attraktionen, von denen viele in unmittelbarer Nähe zum Dam-Platz und dem Stadtzentrum liegen.

    • Rijkmuseum: Mit einer der umfangreichsten Sammlungen der Welt bietet das riesige und kürzlich renovierte Rijkmuseum die architektonische Pracht seines überwältigenden Gebäudes sowie die Brillanz seiner berühmten Meisterwerke, darunter Rembrandts The Night Watch. Neben den Gemälden gibt es eine wahre Fundgrube an Silberbesteck, Delfter, Keramik und wertvollen Möbeln sowie seltene Sammlungen von Modellschiffen, kostbaren Kostümen und asiatischer Kunst.

    • Van Gogh Museum: Vincent Van Gogh war ein leidenschaftlicher Künstler aus dem 19. Jahrhundert dessen Werke bis heute so frisch und inspirierend sind wie zu seinen Lebzeiten. Berühmt durch seine kontrastreichen Farben, produzierte er seine besten Werke im Süden von Frankreich, wo er lebte und über 200 Gemälde und über 100 Zeichnungen und Aquarelle fertigstellte. Viele von diesen sind heute in dem Museum ausgestellt.

    • Das Anne Frank Haus: Es war in diesem kleinen Reihenhaus an der Prinsengracht, wo die junge Anne Frank ein Tagebuch über die Zeit, als sie sich vor den Nazis während des Zweiten Weltkrieges versteckte, schrieb. Sie versteckte sich zusammen mit ihrer Familie über 2 Jahre lang hinter einem Bücherregal auf dem Dachboden. Nach ihrer Ergreifung wurde sie in das Bergen-Belsen Konzentrationslager gebracht, wo sie später auch starb, aber Gott sei Dank wurde ihr Tagebuch entdeckt und in über 60 Sprachen veröffentlicht.

    • Der Dam-Platz: Das zu Hause von vielen der beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Stadt einschließlich dem neoklassizistischen Royal-Palast, dem beliebten Madame Tussauds Wachsfigurenkabinett und dem nationalen Denkmal an die Opfer des Zweiten Weltkrieges, ist der Dam-Platz. Er liegt ganz bequem im historischen Zentrum von Amsterdam. Der rechteckige Platz war Schauplatz vieler Ereignisse in der Historie des Landes, darunter die Schießereien von 1945 und die Krönungsunruhen von 1980.

    • NEMO Wissenschaftsmuseum: Eine der größten Familienattraktionen in Europa ist das NEMO. Es ist ein interaktives Wissenschaftsmuseum, wo jeder selber mit forschen kann. Das Nemo erzählt die Geschichte der Technologie und wie Energie die Welt auf eine faszinierende Weise geformt hat. Das Museum wurde in ein Schiffsgebäude integriert und wurde von Renzo Piano entworfen. Das Museum soll die Leute, durch die Vielzahl an Themen, mit der es sich beschäftigt, zum Nachdenken anregen. Es werden Themen wie das Leben im Universum, Formen, Maschinen, Wissenschaft im Laufe der Jahrhunderte und Energie behandelt.

    Die besten Tagestrips mit meinem Mietwagen in Amsterdam

    Wenn Sie ein Auto in Amsterdam mieten haben Sie die Möglichkeit alle beliebtesten Sehenswürdigkeiten des Landes zu sehen, vor allem da die Niederlande so ein kleines und kompaktes Land ist. Hier finden Sie eine Auswahl an Orten, die Sie während Ihrer Reise im wunderschönen Amsterdam gesehen haben sollten.

    Hoge Veluwe National Park

    Der bezaubernde Hoge Veluwe National Park, der auch die grüne Lunge von Hollands Hinterland genannt wird. Er besteht aus einer reichen Mischung an üppigen Wäldern, Sümpfen, Dünen und Seen und das nur 80 km südöstlich von Amsterdam. Einst noch ein privates Jagdrevier, befindet sich auf dieser Riesen Fläche auch das Kröller-Müller-Museum, welches eine der besten Van-Gogh-Sammlung in ganz Holland beherbergt.

    Delft

    Ungefähr 60 Kilometer südwestlich von Amsterdam liegt diese evokative alte Stadt Delft. Ein Ort für das Bilderbuch beschreibt es mit seinen Kanälen, Kirchen und Museen ganz gut. Die Stadt liegt in unmittelbarer Nähe zu Den Haag, der parlamentarischen Hauptstadt des Landes. Delft ist vor allem wegen seiner blau-weißen Töpferwaren berühmt und war die Heimatstadt des niederländischen Meisters Johannes Vermeer, einer der besten Maler des 17. Jahrhunderts.

    Keukenhof Gärten

    Eine Fahrt im Frühling auf dem Tulpenweg zu den wunderschönen Keukenhof Gärten in Lisse ist auf jeden fall ein muss. Die Gärten liegen nur circa 32 Kilometer südwestlich von Amsterdam und die Geschichte dieser reicht bis ins 15. Jahrhundert zurück. Es kommen von März bis Ende Mai Blumenproduzenten aus allen Teilen der Niederlande und färben rund sieben Millionen Blumenzwiebeln aus über 800 verschiedenen Sorten und wollen sich so eine Blumenauszeichnung ergattern. Weitere tolle Attraktionen dort sind zum Beispiel Ausstellungen, eine Tierfarm, ein Labyrinth eine Schatzsuche und ein Spielplatz für Kinder.

    Maastricht

    Umgeben von Hügeln und Wäldern ist die mittelalterliche Stadt Maastricht die älteste in den Niederlanden und ist, mit Ihrem Leihwagen, auf jeden fall einen Besuch wert. Die Stadt liegt zwischen Belgien und Deutschland und ist circa 320 Kilometer entfernt von Amsterdam. Die Stadt ist für ihre kopfsteingepflasterte Altstadt (Vrijthof) und der St.-Servaas-Kirche bekannt. In der Kirche können Sie ihre Krypta aus dem 10. Jahrhundert, in der sich das Grab des Schutzheiligen befindet, entdecken.

    Stadtgeschichte geografische Informationen

    Im Westen der Niederlande, umgeben von einer eher flachen Umgebung und eines großen künstlichen Waldes, liegt Amsterdam. Im Mittelalter gab einen Burggraben, den man Singel nannte und heute hat die Stadt eine Bandbreite von mehr als 100 Kilometern an Kanälen, die man mit dem Boot befahren kann. Bedient von einem großen Seehafen, ist Amsterdam sehr von der Nähe zur Nordsee im Westen geprägt, was dazu führt, dass sowohl die Winter als auch die Sommer trotz der vorherrschenden Westwinde recht mild sind.

    Die ersten Siedlungen wurden im Jahr 50 v. Chr. in den sumpfigen Ausläufern der Amstelmündung gegründet. Die Gründer waren die Bataver, ein germanischer Stamm, der damals den Rhein hinuntergereist ist. Als Hauptgeschäft galt lange der Fischfang und die ersten Holzhäuser wurden im Jahre 1200 n. Chr. auf von Menschenhand geschaffenen Erdhügeln errichtet. Im Jahre 1275 wurde der damaligen Siedlung Amstelredamme gestattet, steuerfrei die Güter auf der Amstel zu befördern, wodurch die Stadt ein Monopol für den Flusshandel erlangte. Aber bereits im Jahr 1300 war Amsterdam ein florierendes Handelszentrum vor allem mit Gütern wie Salz, Wein, Speck, deutschem Bier und lokal gefangenem Hering, welche auch durch den strategisch sehr gut gelegenen Hafen flossen. Um 1500 n. Chr. war die Stadt ummauert und die Einwohnerzahl stieg auf 12.000 Menschen. Bevor die Niederlande ihr großes Entdeckungszeitalter erlebte, reisten viele niederländische Schiffe in alle Ecken der Welt, um viele, den Europäern bis dahin noch unbekannte, Güter zu liefern. Ein Jahrhundert später wurde Amsterdam zu einer der führenden Kräfte der Wirtschaft, einen Status den es noch immer innehat.

    Mobilität in Amsterdam

    Wegen seiner Lage und topografischen Merkmalen gibt es viele verschiedene Wege für Touristen das Beste zu sehen, was Amsterdam zu bieten hat. Es gibt sehr viele Möglichkeiten sich in Amsterdam ein Fahrrad zu mieten und damit Innerorts alle Lokalitäten zu erreichen und problemlos die Stadt zu umrunden. Viele Besucher bevorzugen es aber auch einfach zu Fuß zu gehen und ganz gemütlich durch die Stadt zu schlendern. Vergessen Sie auch nicht, dass man sich auch wunderbar mit dem Boot fortbewegen kann und damit über die Kanäle und Wasserstraßen durch die Stadt fahren kann. Darüber hinaus bringen vier kostenlose Fähren Fußgänger und Fahrradfahrer über den IJ-See in den Stadtteil Amsterdam-Noord, während noch 2 weitere, aber kostenpflichtige Fähren zwischen dem Ost- und Westhafen pendeln. Außerdem bieten diese Fähren natürlich auch noch viele Sightseeing-Touren für die Menschen an. Unten aufgelistet haben wir nochmal die verschiedenen Möglichkeiten der Fortbewegung in der Stadt zusammengetragen oder Sie fragen einfach bei Ihrer Autovermietung in Amsterdam nach Tipps und Tricks.

    Bus

    Viele Busrouten starten am Hauptbahnhof, er ist ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt und liegt am nördlichen Ende des Stadtzentrums. Es ist sehr umfangreich und verbindet alle Stadtbezirke miteinander und sogar bis in das Amsterdamer-Umland. Es ist sogar häufig der einfachste Weg, wenn Sie zum Beispiel im Frühling zum Blumenstreifen oder zu den Stränden von Bloemendaal und Zandvoort fahren möchten.

    Tram

    Die Amsterdamer Straßenbahn ist in Blau und Weiß gehalten mit einer berühmten Glocke ausgestattet, die Fußgänger und Radfahrer in der Nähe alarmieren. Von der Centraal Station bis hin zu den umliegenden Vierteln ist die Straßenbahn eine der schnellsten Möglichkeiten in und um die Innenstadt zu fahren.

    U-Bahn

    Amsterdam hat neben dem Bus und der Straßenbahn noch ein hervorragendes U-Bahn-Netzwerk und bringt Sie vom Hauptbahnhof in die Umgebung der Stadt. Seine vier Routen sind oft der schnellste Weg, um in einige interessante Vororte, wie Amstelveen, Diemen und Bijlmer zu gelangen und zusätzlich gelangen Sie bei einer der Zwischenstopps zu vielen der beliebtesten Touristenbezirke.

    Zug

    Amsterdam wird von zehn Bahnhöfen bedient, die von Nederlandse Spoorwegen (Dutch Railways) betrieben werden. Fünf von ihnen sind Intercity-Stationen: Sloterdijk, Zuid, Amstel, Bijlmer Arena und Amsterdam Centraal. Die Stationen für die wichtigsten Nahverkehrszüge sind Muiderpoort, RAI, Lelylaan, Science Park und Holendrecht. Amsterdam Centraal ist auch ein internationaler Zugbahnhof, der viele Teile Europas versorgt und die Züge in Länder wie Deutschland, Österreich, Schweiz, Belgien, Polen, Tschechien, Frankreich, England, Dänemark, Ungarn, Russland und Weißrussland fahren.

    Taxi

    Taxis gibt es in Amsterdam zur Genüge, das liegt auch daran, dass die meisten Bewohner kein eigenes Auto besitzen. Sie sind sehr praktisch, wenn Sie zum oder weg vom Flughafen möchten oder spät Abends, wenn zum Beispiel keine Straßenbahn mehr fährt oder Sie zu spät kommen. Aber wenn Sie Ihren Flug am Flughafen Amsterdam Schipol erwischen müssen, behalten Sie im Auge, dass die öffentlichen Verkehrsmittel immer noch der schnellste Weg zum Ziel sind.

    Wassertransport

    Eine Menge an Wassertaxis, Wasserbussen, Fähren und anderen Transportmittel bedienen die Touristen über die Wasserstraßen und Kanälen. Es gibt dafür sowohl öffentliche als auch private Unternehmen.

    Fahrrad

    Das Radfahren ist eine der besten Wege um sich in Amsterdam fortzubewegen und kein Besucher sollte Amsterdam verlassen, ohne die Fahrradkultur hier zu erleben. Auch wenn Sie nur ein paar Stunden durch Amsterdam fahren möchten ist eine Fahrradfahrt durch Amsterdam ein Erlebnis, welches man gemacht haben muss. Sich ein Fahrrad zu mieten oder an einer Fahrradtour teilzunehmen ist ein guter Weg diese großartige Stadt zu entdecken und kann sogar zu einem echten Abenteuer werden. Die Stadt mit einem Fahrrad zu erkunden lässt Sie erstens mehr von der Stadt sehen und gleichzeitig können Sie sich mit den Einheimischen unterhalten.

    Kann ich ein Wohnmobil in Amsterdam mieten?

    Neben der Autovermietung bietet Auto Europe eine exzellente Auswahl an Wohnmobilen, die es Besuchern ermöglicht sich Kosten für anfallende Hotelrechnungen und einige Mahlzeiten in einem Restaurant zu sparen, während Sie in den Niederlanden unterwegs sind. Sie können Ihr Wohnmobil in Amsterdam jetzt schnell und ganz leicht online in nur ein paar Schritten auf der Auto Europe Webseite durchführen oder wenn Sie eine Beratung zu Ihrer Reiseroute benötigen, rufen Sie einfach unsere Reservierungsspezialisten unter der Nummer +49 89 412 072 98 an, die Ihnen gerne zu Rat und Tat zur Seite stehen.

    Nützliche Links

    Stadtführer Amsterdam

    Touristeninformation in der Niederlande

    Zum Seitenanfang