Auto Europe

  • DEUTSCHLAND
  • Kontaktieren Sie unsere Mietwagen-Spezialisten

    EUROPCAR AUTOVERMIETUNG WÄHREND COVID-19

    • 9.4
    • 9.4
    • 9.3
    • 9.6
    • Gesamteindruck
    • Mitarbeiter
    • Fahrzeugzustand
    • Rückgabe
    October 19
    hat alles gut geklappt, schnell und unkompliziert. Das deposit emfinde ich bei dieser kleinen...
    October 17
    Hat alles reibungslos geklappt
    October 14
    Sehr gut
    Mehr lesen

    Sicherheitsvorkehrungen für Mietwagen mit Europcar während COVID-19

    Mietwagen mit Europcar - Auto EuropeDie Europcar Mobility Group wurde 1949 von Raoul-Louis Mattei unter dem Namen "The Automobile Subscription" in Paris gegründet. Im Jahr 1951 entstand der Markenname "Europcar". Die auf Autovermietung spezialisierte Europcar Mobility Group SA, zuvor bekannt als Europcar Groupe SA, hat Ihren Hauptsitz in Frankreich. Mit über 60 Jahren Erfahrung und mehreren Millionen Fahrern pro Jahr, ist Europcar weltweit erfolgreich und gilt als führender Autovermieter in Europa. Europcar ist mit Unternehmens- und Franchise-Standorten und anderen Partnerschaften in über 100 Ländern aktiv. Deren Hauptmärkte sind Deutschland, das Vereinigte Königreich, Frankreich, Italien, Spanien, Australien und Neuseeland, Portugal, Belgien, und Österreich. Die Unternehmensgruppe überzeugt mit ihrer umfassenden Erfahrung im Mietwagensektor und einer Flotte von im Durchschnitt 200.000 Fahrzeugen.

    Mit Auto Europe und Europcar buchen Sie nicht nur einen besonders günstigen Mietwagen, sondern auch Kompetenz, jahrzehnte lange Erfahrung und hervorragenden Kundenservice während der gesamten Anmietung und auch noch danach. Mit Anmietstationen in 180 Ländern weltweit, bei hoch angesehenen Partnern wie Europcar, steht Ihnen eine breite Auswahl an Fahrzeugen zur Verfügung. Buchen Sie Ihren Mietwagen bei Europcar zu Zeiten von COVID-19 mit Auto Europe einfach online oder kontaktieren Sie uns unter +49 89 412 07 295 und genießen Sie einen sorgenfreien Mietwagen-Urlaub!

    Sicherheitsmaßnahmen für Mietwagen von Europcar, um Sie vor dem Coronavirus zu schützen

    In ungewissen Zeiten wie diesen, in denen Regierungs- und Gesundheitsbehörden außergewöhnliche Maßnahmen zur Eindämmung der COVID-19-Pandemie ergreifen, die unser tägliches Leben stark beeinflussen, sieht sich Europcar als Anbieter eines essentiellen Dienstes: Der Beitrag zur sicheren Mobilität von Menschen und Gütern wie Lebensmittel und Medikamente. Sie erlebten eine unerwartete Nachfrage an Vans aber auch an normalen Autos, die, wie es scheint, als Alternative zu den öffentlichen Transportmitteln und von Firmen aus den verschiedensten Sektoren für Lieferungen genutzt werden. In diesen Zeiten hat sich Europcar als oberstes Ziel gesetzt, diesen Dienst für Ihre Kunden auch weiterhin sicher und flexibel zu ermöglichen.

    Maßnahmen und Verfahren zur Reinigung

    Die Sicherheit von Kunden und Mitarbeitern ist höchste Priorität! Europcar arbeitet mit führenden Automobilherstellern zusammen, um ein Höchstmaß an Qualität und Sicherheit zu gewährleisten. Das Durchschnittsalter der Fahrzeuge liegt zwischen vier und acht Monaten, jedes Fahrzeug wird vor einer Anmietung inspiziert und gesäubert. Zusätzlich zu den bereits intensivierten Reinigungsmaßnahmen der Fahrzeuge, durch den systematischen Einsatz von Desinfektionsmitteln, werden derzeit weitere Maßnahmen an den Stationen umgesetzt: regelmäßige Desinfektion der Schreibtische zwischen jedem Kunden und eine "Null-Kontakt"-Politik, bei der der Fahrzeugschlüssel desinfiziert und in einem geschlossenem Umschlag überreicht wird.

    Häufig gestellte Fragen

    Kann ich mit diesem Fahrzeug durch alle Länder der Europäischen Union fahren?

    Europcar hat derzeit keine Reisebeschränkungen für ihre Fahrzeuge eingeführt. Bitte beachten Sie die Richtlinien und Reisebeschränkungen der örtlichen Behörden.

    Können Sie mir versichern, dass ich mich bei der Anmietung eines Mietwagens nicht anstecke? Verwenden Sie spezielle Maßnahmen zur Vorbereitung des Fahrzeuges?

    Alle Fahrzeuge werden vor der Anmietung gesäubert, des Weiteren hat Europcar zusätzliche Reinigungsmaßnahmen eingeführt, welche auch das Desinfizieren der Kontaktflächen im Fahrzeuginneren mit einschließen.

    Wie verläuft die Fahrzeugrückgabe während COVID-19?

    • In der Europcar-Station sind immer nur 2 Kunden zugelassen: 1 Kunde pro Anmietung. Ausgenommen sind Kunden, die durch eingeschränkte Mobilität Unterstützung benötigen. Hier gilt: 1 Kunde + Begleitperson pro Anmietung.
    • Zum Schutz anderer Kunden und von Mitarbeitern wird darum gebeten, einen Mindestabstand von 2 Metern einzuhalten. Warten Sie bis Sie dazu aufgefordert werden Ihre Dokumente in ein Fach zu legen und treten Sie danach wieder einen Schritt zurück, um den Sicherheitsabstand einzuhalten.
    • Bitte planen Sie zusätzliche 5 Minuten für die Reinigung der Fahrzeugoberfläche ein, bevor Europcar das Fahrzeug überprüfen und den Mietvertrag abschließen kann.
    • Europcar betreibt derzeit einen kontaktlosen Rückgabeservice. Der Fahrzeugstatus wird mündlich bestätigt und auf den Rückgabeunterlagen wird wie folgt notiert: "COVID-19 [Rückgabe] - Keine Unterschrift erforderlich"

    Was passiert mit meinem Mietwagen von Europcar wenn ich mich infiziert habe bzw. positiv getestet wurde und unter Quarantäne gestellt werden muss?

    Wenn Sie sich während der Anmietung eines Mietwagens von Europcar in Zeiten von Corona infizieren oder den Verdacht haben und dadurch Ihr Fahrzeug nicht abgeben können, informieren Sie Europcar bitte umgehend. Das Fahrzeug wird daraufhin unter eine Quarantänezeit von 9 Tagen gestellt um das Ansteckungsrisiko für andere Kunden zu minimieren. Das Fahrzeug bleibt über diesen Zeitraum bei Ihnen, Sie werden für diesen Zeitraum (ab dem Tag an dem Sie uns kontaktiert haben) aber nicht belangt. Bitte nutzen oder berühren Sie das Fahrzeug während dieser Quarantänezeit nicht. Sollten Sie das Fahrzeug nicht zurückbringen, ohne Europcar darüber in Kenntnis zu setzen, wird Europcar Ihnen möglicherweise die zusätzlichen Tage in Rechnung stellen, was sicherlich nicht deren Absicht ist wenn Sie infiziert und unter Quarantäne gestellt wurden.